Einer der beliebten Foto-Orte in Alicante war die 90 Grad-Kurve gleich nach oder vor der Verpflegungsstelle. Hier ein paar Kurvengänger zum Abschluß:TEST KURVETEST KURVE2TEST KURVE3TEST KURVE4TEST KURVE5Nun tschüß, du lautes, offenes, stolzes Alicante! Eine schöne Meisterschaft wird uns in Erinnerung bleiben. Damit das nicht die letzte der Non-Stadia-Meisterschaften war, haben wir auch nicht weiter über Unzulänglichkeiten geschrieben. Ja, aufgelistet und aufbereitet für Verbesserungen ist alles. Aber wen interessiert es? Euch, liebe Athleten? Ich weiß nicht, die Reaktionen waren sehr bedächtig, und bleiben es, betrifft es nicht jemanden persönlich. Und die Funktionäre? Wir werden sie und das nicht ändern! Die unsportlichen Daten stehen unverändert und regelwidrig im System! Also: SHOW ME THE WAY…, I´m waiting!

Am letzten Wochenende bin ich zu einem schönen Sommerwettkampf gefahren. Ich glaube, die Veranstalter in Reichenbach hatten sich das doch ein klein wenig anders vorgesellt? Von 68 gemeldeten Athleten traten nur 53 Sportler an. Doch erheblich, der Ausfall. 5 Aufgaben und 2 Disqualifikationen dünnten das Feld der Finisher auf 46 aus. Die besten Ergebnisse stehen bereits in der GEHSPORTWELT und viel vom MASTER-SPEZIFISCHEN im GSN.180603 Reibach07Am Ende der Veranstaltung zogen wir ein gutes Fazit. Und mit Steffen Borsch, SV Halle, über 5000m und Georg Hauger, TV Bühlertal, über 10 000m konnten wir Masters sogar die GESAMTSIEGER der Veranstaltung stellen. Das alles in Anbetracht der Situation, dass eine ganze Reihe von starken Nachwuchsathleten sich bei dem Wettkampf einem aktuellen Leistungstest unterzogen.

Für den Nachwuchs gab es den DLV-Jugendcup. Leider war und bleibt das eine fast reine “OST-Veranstaltung”, schade… Gute bis sehr gute Leistungen gab es trotzdem. Die beste Leistung in diesem Bereich, M/W 12 – 15 schaffte Mathilde Frenzl, SC Potsdam, die für180603 Reibach05 ihre 14:32 über 3000m von uns 98 Punkte bekommt. Auch dem Nachwuchs tat es gut, mehrere Athleten auf der Runde zu haben. Wir sahen u.a. drei packende Zweikämpfe mit starken Leistungen:

Über 2000m, wie eine Perlenschnur aufgereit, schon zwei Zweikämpfe eingefangen. 1) Marvin Böckel, LG Vogtland, Sieger M13 vorn gegen Lukas Rosenbaum, LG Altmark, Sieger M12 (als M11 hier startberechtigt), ganz knapp 10:25,28 zu 10:25,57min180603 Reibach06 zugunsten des Älteren!

2) Kylie Garreis, LG Vogtland, Siegerin W13 gegen Annika Gerlach, ASV Erfurt, Zweite W13 mit 10:41 zu 10:52…

3) Bis auf die Zielgerade: Frederik Fromm, LC Eilenburger Land, Zweiter M12 gegen Benjamin Golle, LG Vogtland, Dritter M12, mit 11:40,05 zu 11:40:32min.

Und war es lange wohl  utopisch, reihenweise an Leistungen jenseits der ominösen 79 Punkte-Marke bei diesen Altersklassen zu denken. so hat es der Nachwuchs aktuell geschafft, sich in dem Bereich zu etablieren! Siehe auch GEHSPORTWELT, denn 10 der 17 Leistungen wurden von diesen Altersgruppen erreicht! Herzlichen Glückwunsch!180603 ÜSI Rei

So gibt es zum gemütlichen Abschluß jetzt noch die Masters-Übersicht der LIGA der REGIONEN. Mitteldeutschland, nun endlich wieder mit genesendem Steffen Borsch, konnte seinen 2.Sieg im 7.Wettkampf der Saison einfahren. Auch dazu alles Gute!

In unserer GEHSPORTWELT findet ihr nun die Zusammenfassung des Monats Mai, sehr ereignisreich und ganze 11 Seiten stark. Über den Weltcup in Taicang und die Masters-EM hatten wir intensiv berichtet. Nun sind auch die besten Ergebnisse von Borsky Mikulas und Hlohovec, Slowakei, hier eingestellt. Was ist uns bei den vielen weiteren Ereignissen der letzten Maitage noch aufgefallen? Worüber muss noch ein Satz verloren werden?

1. Diniz drückt WBL M40 unter 19 Minuten!

180520 WR M40 DinizWir hatten im Vorjahr schon über den französischen Interclub-Wettbewerb berichtet. In rund 60 verschiedenen Städten von ganz Frankreich werden innerhalb der Athletik-Wettbewerbe überall auch die 5000m für Männer und 3000m für Frauen angeboten. Über 1000 Männer und fast 1000 Frauen beteiligen sich im GEHEN! an der Aktion. Die besten Ergebnisse (einige Orte starteten auch mit namhaften Ausländern, zB Tunesien, Polen und der Slowakei) stehen nun in der GEHSPORTWELT.

 2. Bei den Athletic-Regionalmeisterschaften Italiens holen sich Chinesen reihenweise die Prämien ab.

In Turin wurden die Regionalmeisterschaften am Wochenende 26./27.Mai zu einem großen Festival chinesischer Top-Athleten, die u.a. für die Traditionsvereine aus Fossano, Canavesa und Saluzzo an den Start gingen, punkteten – und Prämie abholten! Schaut mal rein in die Ergebnisse…

 3. Traurig aber wahr: Keine Änderung der Darstellung von Resultaten der Masters-EM in Alicante.

Die unsportlichen Resultatsveröffentlichungen von den Masters-EM in Alicante sind immer noch so jungfreulich falsch für jedermann erreichbar. Nicht geändert (z.B. Red cart´s nicht erwähnt) oder nicht sportlich verändert, die Athleten mit 3 roten Karten aus dem offiziellen Protokoll genommen…

Was kommt nun?

- Auswertung La Coruna, Spanien, Ergebnisse in EUROPA-Challenge bis 8.6.,

- Auswertung Deutsche Masters in Reichenbach bis 6.6.,

- Wir bleiben weiter an den Tatsachen!

GarciaGleich nach Zielankuft gab Diego Garcia, Spanien, minutenlang bereitwillig Auskunft. Bei keinen schlechten Bedingungen!! sorgte die anwesende Weltspitze weiblich wie männlich für herausragende Leistungen. Drei Frauen unter 1:30h und gleich sieben Männer unter 1:21h. Tolle Leistungen. Deutsche wurden nicht gesichtet. Hier im Vorab die Siegerpodeste:

Männer: 1. Eider Arevalo, Columbien, 1:19:14h, 2. Diego Garcia, Spanien, 1:19:18, 3. Akihiro Noda, Japan, 1:19:49h

Frauen: 1. Quiyang Shenjie, China, 1:26:28h, 2. Julia Takacs, Spanien, 1:27:58h, 3. Ana Cabecinha, Portugal, 1:29:41h

Als letzte der vorzustellenden Wertungen (Zwischenstände) ist die erste Übersicht der Altersklassenwertungen der EUROPA-Challenge 2018 nun fertiggestellt. Nach je einer Seite für die U20 sowie M/W 20-34 folgen ab Seite 3 die jeweiligen aktuellen TOPTEN der Masters ab M/W35. Das gefällt erst einmal… Oder? Zurecht kann man da fragen (egal, ob TOPTEN oder TOP20…?) IST DAS DIE ZUKUNFT? Anbei als Beispiel die M55:TOP10 der AK bei EUCH
Schaut Euch alles in Ruhe an. Eure Meinung ist gefragt. Die zusammengefaßten 7 Seiten:

—>   Zwischenstände, EUROPA-Challenge 2018 nach Altersklassen

Es ist nicht nur Fleiß, der antreibt. Es sollen hier eine ganze Reihe von Möglichkeiten gezeigt werden, die sich bei der EUROPA-Challenge aus der “Urliste” ergeben können. Eine starke Variante ist das Sortieren nach Ländern. Gezeigt wird das Beispiel Deutschland:KOPFDT TESTDie 13-seitige Übersicht zeigt auf Seite 6 & 7 Deutschland. So könnte man (ein Traum) ein Wertungssystem für/über ganz Europa erstellen. Gewertet werden “als fix”: Alle Wettkämpfe der internationalen Organisationen wie IAAF, EVAA, WMA oder EMA und dazu kann jedes Land drei Wettkämpfe bestimmen, die mitgewertet werden. Die “aktiven” Wettbewerbe. Da machen bisher 8 Länder mit. Dadurch sind (noch) nicht ganz objektive Kriterien erfüllt. Aber wir sind auf einen guten Weg. Eine zusammenfassende Übersicht nach Ländern hierzu:

—>   Zwischenstand, EUROPA-Challenge 2018 nach Ländern

Wer da mal reinschaut, kann feststellen, so rund bei “HALBZEIT” eine wirklich gute Bilanz! Wo kann man noch, wo wird noch für die Challenge gepunktet? Hier kann man sich die restlichen Termine zusammensuchen, um noch auf sechs gute Ergebnisse (die besten 6 werden gewertet) zu kommen.

—>   Kommende Wettkämpfe, EUROPA-Challenge 2018

1806 Kommende Wertungs-WKViel Spaß beim Stöbern, Suchen und Planen!

Wie versprochen, mit großem Aufwand, zwei Wettkämpfe von Alicante, Spanien, Borsky Mikulas und Hlohovec, Slowakei gepunktet und aufgelistet, über 500 Zeiten —> natürlich die Punkte davon eingepflegt. Hier die Spitze der aktuellen Liste:180531 RL EUCH TOP28Alle Sportler (aktuell über 500 Athleten) mit über 100 Punkte findet ihr hier:

–> Zwischenstand, Rangliste, EUROPA-Challenge 2018, gesamt

Besser so! Spart Zeit, Kraft und Nerven. Eine “Analyse” erlaube ich mir in dem Fall einfach nicht, weil man Schlußfolgerungen zieht (…dabei ziehen muss, …anbieten). Ich stünde als Nörgler und Meckerer da. Und das würde die Veranstaltung insgesamt nur ins schlechte Licht rücken, gar den sportlichen Wert in Frage stellen und Gegnern des Gehsports, die zahlreich existieren, nur Auftrieb verleihen. Das nach 10 Tagen !! offiziell fertiggestellte Protokoll kann man aber nicht einfach so abnicken und durchwinken oder? Das offizielle Protokoll, die “Spitze des Eisberges” (…ich hätte es nie – oft passiert – erstellt oder hätte die roten Karten weggelassen…! Wer war da nur am Werk?). “Denn sie wußten nicht, was sie tun!”  Also, hier nur die Fakten zu “3 bis 4 roten Karten mit Platz und Leistung im Protokoll”:

10km 1)

MIST 110km 2)MIST 230km 3)MIST 330km 4)MIST 4

Ich bin mir dabei schon bewußt, dass in 90% der Fälle nicht der Verursacher oder sogar ein VERANTWORTLICHER auch zur Verantwortung gezogen wird, sondern der Überbringer der schlechten Nachricht. Gute Nacht!

Bevor wir die Masters-EM in Alicante abschließen (können), haben wir die Auswirkungen auf den Zwischenstand der Rangliste unserer Deutschen Masters vorgezogen. Maximal zwei Wettkämpfe insgesamt werden bei der Rangliste 2018 als Bonus berücksichtigt. Die Spitze der aktuellen Rangliste:180529 ZZ RL DeuMa18Die vollständige pdf-Liste mit allen (über 100 gewerteten deutschen Masters 2018 bisher)Reichenb Stadt könnt ihr im Gehsportnetzwerk finden. Jeder kann damit sehen, wo er fünf Tage vor dem nächsten Wettkampf steht.

Unser Bild, das Stadtwappen von Reichenbach im Vogtland!

Am Sonntag, 3. Juni, findet nun der nächste Deutsche Masters-Wettbewerb statt. Unsere Nr. 7 (von insgesamt 10 Events) die auch für unsere LIGA DER REGIONEN, der TEAMWERTUNG des Gehsportnetzwerkes 2018 zählen. Hier hat sich durch die Bonus-Punkte nichts geändert. Es bleibt der Stand nach Biberach, dem 6.LIGA-Wettbewerb, als BAYERN I (416 Punkte) deutlich vor Baden-Württemberg I gewann und es trotz zweier überzeugender Siege (Naumburg, Biberach) hintereinander nicht ganz an die Spitze schaffte. Dort “trohnt” immer noch, aber nur mit 14 Punkten Vorsprung, MITTELDEUTSCHLAND. Es bleibt spannend!

Nach 400m Schnuppergehen und 1000m-Wettkampf um 12.30Uhr zur Eröffnung folgen die beiden DLV-Gehercup-Wettbewerbe der Jugend: 13.00Uhr die 2000m der M/W 12/13 undOLYMPUS DIGITAL CAMERA 13.30Uhr die 3000m der M/W 14/15. Selbstverständlich sind alle Geher, auch andere als für den Gehercup in Reichenbach, willkommen.

Die Masters tragen ihre Wettbewerbe über 5000m/10 000m um 14.00Uhr aus! Selbstverständlich nicht extra sondern zusammen mit allen anderen, die pünktlich an diesem warmen Sonntag den Weg ins Stadion am Wasserturm in Reichenbach gefunden haben und an der Startlinie stehen. Wir sind guter Dinge, es werden gute Felder sein. Zu den Teilnehmern mehr auch im GEHSPORTNETZWERK!