1800 BL Masters 2018Es ist geschafft. Die große Orientierung der Masters für die Sommer- und Herbstwettkämpfe. Christoph Höhne hat wieder für alle akribisch die Daten der Masters zu ihren Ergebnissen von 2018 gesammelt. Ihr könnt sehen, es sind auch viele Zwischenzeiten in die Bestenlisten eingeflossen. Viele Veranstalter haben sich die Mühe gemacht und Zwischenzeiten in ihren Protokollen vermerkt. Vielen Dank!

Gehsport – Bestenlisten, aktuell für alle:

Hier findet man, nun schon wie gewohnt, die aktuellen Bestenlisten der Masters 2018:

—>  2018 Bestenlisten Gehen, Masters nach Altersklassen

—>  2018 Bestenlisten Gehen, nach Strecken, gesamt

Viel Spaß beim Durchforsten und dann neue Ziele stellen für den Rest der Saison!

 

Christoph Höhne hat freundlicherweise für 2018 wieder den aktuellen Stand der Masters-Bestenlisten für das Gehsportnetzwerk (GSN) bereitgestellt. Heute können wir im Vorab für die Aufstellung und das GSN hier schon auf Werbung gehen. Wir haben uns dabei für die 5km/5000m Gesamt entschieden.180616 BL Masters 5kmWIn Deutschland hat Christoph 2018 über 40 Frauen im Masters-Bereich auf verschiedenen Strecken registrieren können. 36, 3km (die meisten); 29, 5km; 19, 10km und 11 über 20km.180616 BL Masters 5kmMIm Männerbereich haben wir folgende Ergebnisse aktuell: 3km, 49; 5km, mit 60! die meisten; 43, 10km; 29, 20km und 13 Matadore über 30km.

Wer mehr dazu wissen möchte oder die pdf-Dateien runterladen? Der schaut bitte ab Montag früh (Sonntag nachts) im GSN vorbei. Schönes Wochenende und viel Spaß beim Fußball-Schauen…

Und zwar zum Abendsportfest am 13. Juni in Potsdam. Schade, die Öffentlichkeit wußte davon nichts. Selbst auf der GEHERTEAM-Seite stand dazu bis heute nichts – leider keine Ankündigung, kein Ergebnis. Wert? Zurück zum Abendsportfest! Pünktlich zu 9 Uhr !! waren die 10 000m angesetzt, die Niklas Richter, Potsdam, M19, in 44:09,62min (101 P.) gewann. Beste sportliche Leistung dabei: Johannes Frenzl, Potsdam, M17, 44:12,68min (107P.)! Wertvollste Leistung: Julia Richter, W19, die im Dreierpack mit Nils Brembach und Teresa Zurek, alle Potsdam, ins Ziel kam. Mit 48:24,28min (102P.) war sie so gut wie noch nie in diesem Jahr unterwegs und schaffte damit die WM-Norm. Glückwunsch!

Ergänzung aufgrund eingehender Mails: “Vielleicht will man aber auch unter sich bleiben?”

In der GEHSPORTWELT stehen jetzt auch die besten Ergebnisse der Russischen Meisterschaften im Gehen der U18, U20, U23, Elite M/W mit 50km vom 9./10. Juni in Tscheboksary. Ich wollte sie nun doch nicht anderen vorenthalten. Sie sind veröffentlicht. Dann mache ich meine Auswertung dazu auch! Dabei ganz schön Luft schnappen… Gute Bedingungen! Es herrschten mit Temperaturen um 15 Grad. Mordowija bleibt weiter eindeutig führend! Der Nachwuchs scharrt ordentlich mit den Füßen. Aber alle “ALTEN KADER” sind noch nicht aus dem Rennen. Auch deshalb Euch zur Kenntnis, damit man weiß, was in den unteren AK “GEHT”! Jetzt gehts erst mal ins Bett…

Überall zu schauen, was geht…, das ist schon spannend! Und es geht natürlich gar nicht ohne die Hilfe von vielen Unterstützern, die schnell mal mit Info´s, Fragen, Bildern und Fakten aufwarten. Manchmal einfach nur ein Link – …mach mal! Mit Tschechien und Polen, siehe entsprechende Button, wirken wir als Netzwerk nun auch offiziell international. Nimmt es mir jetzt jemand übel, wenn die Prozenteanteile deutscher Nutzer fallen (unter 80%) und ich mich über Klicks aus Polen, Tschechien, Slowakei, britischer Raum, Niederlande und Österreich freue?

Harte Arbeit hat dazu geführt, dass neben Tscheboksary nun auch die besten Ergebnisse von Canberra, Conflants Saint-Honorins, Framingham, Murcia, Cochabamba, Jesolo, Simnas, Agropoli, Prag, Gifu, Alytus, Beeskow bis Eilenburg in der GEHSPORTWELT Platz gefunden haben. Auch die Besten von Potsdam, am 13. 6. kommen nun noch hinzu. Aber vorher beschäftigen wir uns zuerst mit den aktuellen Masters-Bestenlisten 2018 von Christoph Höhne. Dieses Wochenende…, versprochen. Vielen Dank, liebe interessierte Leser! Und bleibt weiter so schön neugierig!

 

Die beiden EUROPA-Challenge-Wettbewerbe Litauens sind nun sowohl da als auch in unserer GEHSPORTWELT im “Kasten”! Jetzt wird es etwas ruhiger. Nächste Empfehlung, Rumburk, Tschechien, am 30. Juni, gleich an der Grenze zu Deutschland! Was da auf die Beine gestellt wird, ist von der Idee her – PRO Race Walking – vielleicht nur noch mit dem “Sprinterdreikampf” der Geher in Veenendaal / Niederlande zu vergleichen.180630 RumburkAn diesem Tag ist das Gehen ein Königreich und die Geher im Stadion die Könige, die ihrem Hobby ohne Schonung nach – “GEHEN” können. Wer nicht genug bekommen kann, darf 3x ohne Probleme starten! Zwischen 10 und 12 Uhr jeder auf seiner Stammstrecke je nach Altersklasse 1000 – 5000m! Nach dem Mittag Sprintstrecke je nach Altersklasse von 200 bis 1000m! Und für die ganz harten dann das 30´-Paargehen! Noch Fragen? Hier die pdf-Vorlage:  —>  180630 Rumburk

Leider ist diese Veranstaltung (noch) nicht Bestandteil der EUROPA-Challenge (weil sich Tschechien für drei andere Wettkämpfe in der Wertung schon entschieden hatte und der konkrete Termin erst später festgelegt wurde). Wer punkten möchte, kann das an dem besagten Wochenende gleich 2x in Polen tun. Die Masters sind für die Geher offen. Am 30.6. geht es in Torun über 3000m und am 1.7. am selben Ort über 5000m! Eine Möglichkeit, eventuelle Rückstände gesamt oder in der Altersklasse der Challenge aufzuholen!

Noch vor der etwas größeren Wettkampfpause international bis zu den EM in Berlin haben wir noch die “Ersatzveranstaltung” für Veenendaal 2018 in Best am 7. Juli parat, siehe Ausschreibung am Ende. Und für die besten Jugendlichen die U18-EM in Györ / Ungarn. Ausschreibung:  —>  180707 Best, Niederlande

Auf unserer Unterseite GEHSPORTWELT geht es aktuell heiß her. Auf Seite 99 vermeldeten wir den schönen Sieg von Christopher Linke, Potsdam, bei dem 44. Gehsport-Festival in Alytus, Litauen. Nächstes Jahr der Austragungsort der Team-EM im Gehen! Christophers Erfolg war gleichzeitig die beste Leistung der Veranstaltung. Heute folgt nun – alleine nur in dieser Rubrik! – bereits unsere 100.! Seite in diesem Jahr! Hier Seite 100:180610 TOPERG100Eine recht typische Seite für unsere GEHSPORTWELT! Wir verfolgen und notieren hier die Leistungen in Europa, vor allem, alle jenseits der 100 Punkte, wie hier bei den U20/U23-Meisterschaften Italiens, einem der Schwergewichte im Gehsport! Aber schauen auch bei unseren Partnern, Nachbarn, vor allem Masters “über die Schultern”, wie diese sich im Vergleich schlagen – auch wenn wir dann Leistungen im 80-90 Punktebereich registrieren. Wir hier letztes Wochenende von Prag, wo unser Freund, Josef Smola, schreibt: “…bei dieser irren Affenhitze war nur ein besseres Traing möglich…!” Oder wir schauen ins ferne Asien. Einem der drei Orte neben Südamerika und Australien, wo das Gehen einen sehr guten Stellenwert besitzt. Deshalb ist in Asien interessant, wer neben den Chinesen guten Nachwuchs, wie hier bei den 18. U20-Spielen anbieten kann. Auch hier ist Japan nun dran!!! Am Kontrahenten…

Eine berechtigte Frage! Vor allem für die Kenner der Gehsportszene im Nachwuchs! Denn spätestens seit Naumburg 2018 bereichert Lukas die Wettkämpfe und die Protokolle. Als da die besten Nachwuchssportler über 1km mit Henriette Praters aus Eilenburg und LukasRosenbaum, Lukas Rosenbaum aus Stendal nicht von den wenigen etablierten Vereinen in Deutschland kamen, da stellte sich schon die Frage!

Bei Henriette kannte ich ja die Antwort… Aber Lukas..? Zwar war ein Rosenbaum in meiner Statistik, aber…? In Erfurt als Noch-10 Jähriger – er wird erst im Juli 11 Jahre – gewann er die 2000m der M U14 in 11:22min, steigerte sich in Reichenbach dann mit Hilfe von Marvin Böckel, Vogtland, M13! auf starke 10:25! Nun wurde eine Nachfrage dringend nötig. Denn diese Leistungen “gehen” nicht im Hand-um-drehen… Und richtig, das war die Lösung.

Meine Aufzeichnungen beginnen am 19.3.16 in Dudince, da habe ich ihn mit 6:08 als M8 notiert. Im Mai 2016 sah ich ihn in Borsky Mikulas und Hlohovec, Slowakei, wo er sich bereits auf 5:37 steigern konnte. 2017 am selben Ort waren es schon 5:17, nach dem er in Dudince schon 5:06min über den Kilometer vorgelegt hatte.

Und dieser junge “Mann” ist “unser” Lukas Rosenbaum. Kind einer deutsch/slowakischen Familie, wächst zweisprachig auf, wurde durch das  Scoutingsystem in Banska Bystrica, hier ist dem Leistungssport VSC DUKLA der Nachwuchs- & Breitensportverein BCF DUKLA “vorgeschaltet” mit einem der besten Sichtungs- und Auswahlsysteme und mit Jury Bencik, einem der besten Trainer überhaupt, für alle Kategorien von 6 bis 50!, von dem er auch aktuell weiter betreut wird! Und so wird das Märchen auch real, wie in der Altmark, in Stendal, nun plötzlich so ein Gehertalent auftauchen kann. Lieber Lukas, viel Spaß und viel Erfolg! Wir sehen uns.

(Anmerkung: Lukas war auch in Beeskow – siehe GEHSPORTWELT – und ist dort ausnahmsweise mal nicht Bestzeit gegangen!)

Hoffentlich gibt der Veranstalter mit nur 33 Teilnehmern bei seinem ersten Event nicht gleich wieder auf! Man weiß aus Erfahrung, es braucht 2-3 Versuche, ehe das zarte Pflänzchen richtig sprießen kann. Vielleicht dann alles für 2019 etwas eher (vor Weihnachten) zumindest in der allgemeinen Planung. Das wäre gut.

Das heiße Wetter war zum 10.6. in Beeskow erwartet worden. Aber die z.T. hochkarätigen Felder bewiesen auf fünf verschiedenen Strecken ihre Qualität. 33 Starter aus 11 Vereinen schafften 4x 100 Punkte und 13 Leistungen zwischen 80-99 Punkte! Stark. Mehr dazu Montag in der GEHSPORTWELT. Hier die Hunderter:Tester4

Es ist geschafft! Neugier und Fleiß siegen über Abwarten. Die aktuelle Challenge ist da!180610 ZZ EUCH18 RLDurch die erreichten Ergebnisse von Alytus und Simnas, Litauen, sind Karl Junghannß, Christopher Linke und Miroslaw Luniewski in die aktuelle TOP12! gestürmt. Und Brigita Virbalyte, Zivile Vaiciukeviciute und Fabio Ruzzier bereichern nun die neue TOP20. Es ist viel passiert. Wer sich mehr damit beschäftigen möchte klickt hier unten an. Nicht nur unsere TOP99 erscheint! Eine “reichhaltige” pdf mit fast 400 Athleten erwartet euch. Wir haben die Aufstellung auf 8 Seiten beschränkt. Denn immerhin haben über 1100 Athleten Europas bisher bei den Wertungs – Wettkämpfen gepunktet. Es bleibt spannend!

Der aktuelle Stand:   —> Rangliste Zwischenstand EUROPA-Challenge 2018

Die Listen mit den Masters extra, nach Ländern oder nach Altersklassen werden später erstellt. Wir haben ausnahmsweise nun Zeit! Denn die nächsten Wertungen erfolgen erst Ende des Monats! Bleibt trotzden weiter schön neugierig!

Trotz der Hitze und der Belastung vom Vortag (in Alytus) brachten einige Athleten auch am 9.6. im Simnas wieder TOP-Leistungen, die ebenfalls zur EUROPA-Challenge 2018 zählen. Karl Junghannß konnte als Gesamtvierter mit 19:42min über 5000m deutlich unter 20min bleiben, sein jüngerer Bruder Otto konnte mit 24:42min über die selbe Distanz den Vortag wenigstens etwas vergessen machen.

5km, Männer: 1) Vasily Mizinov, ANA, 19:22; 2) Alexandros Papamichail, GRE, 19:31; 3) Ivan Losev, UKR, 19:36min

5km, Frauen: 1) Brigita Virbalyte, LTU, 21:44; 2) Panagiota Tsinopolou, GRE, 21:59, 3) Zivile Vaciukeviciute, LTU, 22:20

3km: 1) Ivzans Normunds, LAT, M45, 13:12, Borschi in Eilenburg siegt damit um 9s!

Christopher Linke war in Simnas nicht mehr am Start. Mehr zu Leistungen und Wertungen morgen in der GEHSPORTWELT.