* Der Beitrag „zu Potte kommen“ ist fertiggestellt! Wir behandeln jetzt „schnell noch“ unsere drei großen Events des WA-Gold Levels mit nur je einer Seite als „Very best of…“ wie geplant, Warschau, Rio Maior und La Coruna! Dann im Normalzyklus weiter. In der GEHSPORTWELT erscheint das alles etwas breiter gefächert. Viel Spaß!

Große Zeit zum Punkte sammeln!

5. Mai: Warschau, PolenHat Korzeniowski nun mit „seiner“ Veranstaltung im 3. Jahrgang den Durchbruch geschafft? Die Olympia-Saison war für die Veranstalter in Polen ein Segen. In der GEHSPORTWELT könnt ihr euch von der großen Breite in der Spitze noch mehr überzeugen. Mit einer 2.Seite dazu, ab 26. Juni

11. Mai: Rio Maior, Portugal: 19. Mai: La Coruna, SpanienMehr Details ab 26.6. in der GEHSPORTWELT!

* In Dublin wurden die letzten Olympia-Plätze für Geher vergeben, wir hatten im Vorab schon berichtet! Durch die Ergebnisse in Dublin heute kommen alle Ergebnisse >3:02h wieder in den großen Suchtopf für die Staffel – Plätze 23. – 25.! Denn 1 – 22 wurden in Antalya vergeben. Sicher ist, die Sieger von Dublin springen in jedem Fall auf den Zug nach Paris auf! Eliska Martinkova und Vit Hlavac (links im Bild, ist von früher) siegten mit 3:02:09h und verbesserten die bisherige Bestleistung/Rekord Tschechiens (26.Platz, 3:08:52h) um fast 7 Minuten! Auch für die Plätze 2-4 wird es noch spannend! Hier die Reihenfolge nach den Tschechen: 2. KEN 1 (Samuel Gatimba/Emily Ngii) mit 3:04:23h, 3. GRE in 3:05:08h, 4. KAZ, 3:07:02h, 5. KEN 2 in 3:12:19h, 6. IRL 3:13:34h und 7. HKG in 3:20:53h! (Alles ist inoffiziell, den sozialen Medien entnommen. Ihr kennt prinzipiell unsere Meinung zum RWMM, kommen in der Form unserer selbst gestellten Pflicht, zu informieren, schnell nach! 22.6. 18.30)

* Aber wie? Unser Plan steht. Also werden wir die kompletten Nachträge „nur“ in der GEHSPORTWELT veröffentlichen. Hier unter Beiträge folgen dann nur die allerbesten Leistungen. Hatten wir schon mal. Nun führen wir wieder „Very best of…!“ ein. Bis dann… Nun fehlen noch drei „größeren Platz“ einnehmende Veranstaltungen. 5.5. Warschau, 12.5. Rio Maior, POR und 19.5. La Coruna, ESP! Dann schalten wir wieder auf „normal“.

* Wie versprochen, heute nun die besten Ergebnisse des Interclubs in Frankreich, die Wettkämpfe der Departements um Punkte für ihre Förderung!!! In Vorbereitung der Olympischen Spiele im eigenen Land sind die Platzierungen der Besten in den TOPTEN der großen Geh – Veranstaltungen durchaus bemerkenswert. Der „große Wurf“ auf die Medaillen steht noch aus. Bei Heimvorteil ist es den neuen französischen Sternen nun zuzutrauen, daß bei Olympia eine Medaille greifbar ist! Alles nicht so übersichtlich wie in Spanien! Aber insgesamt wieder beeindruckende Teilnehmerzahlen. Funktionierende Leichtathletik! Mit Jahrgängen, die man in der deutschen Leichtathletik fast nicht mehr kennt!

Wir haben dafür drei Schwerpunkte herausgearbeitet: 1) Mit der Masters.DM in Erding wird somit ein neuer Zwischenstand im GP24 interessant, unser Termin, 24.6.! 2) Wir arbeiten weiter am großen NACHTRAG der Ergebnisse. Mit den über 50 Wettkämpfen der spanischen LIGA haben wir ein großes Paket geschafft. Aber damit nicht genug. Das Nächste wird das Intercup-Finale in Frankreich sein, zuerst, 19. 6.! Und 3) Aktuell wird bei den kommenden Wettkämpfen die letzte Qualifikationsmöglichkeit zu Olympia 24 für die RWMM in den Vordergrund rücken. Auf dem 25.Platz, dem „Schleudersitz“ befindet sich aktuell noch PORTUGAL mit 3:08:44h! Dahinter lauern Tschechien 3:08:52h und die USA 3:08:57h mit nur 8-13 Sekunden Rückstand. In Dublin, dieses Wochenende, liebäugeln nachfolgende Länder auf einen Olympiaplatz, siehe Aufstellung von Marcia dal Mondo (Portugal ist da nicht dabei):

Der Beitrag zu den beiden Vorrunden ist nun, mit Korrektur und den Frauenrunden – siehe unser Beitrag 13.6. – ergänzt, fertig. Es stellt sich so wieder die Frage, nach dem Unterbrechen durch die Masters-DM in Erding… mit den vielen anderen Ergebnissen weiter oder gleich die große Finalrunde der spanischen Divisionen in der Leichtathletik hier anhängen, gewisse Gedanken und Überlegungen damit unterstreichen? Erst kurz überlegt..! Und? … dann entschieden, wir machen gleich mit der Finalrunde vom 25./26. Mai weiter! Da ist alles, auch der herausragende Rekord von Paul Benito McGrath, noch frischer in Gedächtnis und weiteren Überlegungen. Das bedarf aber noch einiger Details bis zum Fertigstellen (…es ist jetzt 16.6. um 17.50! Um 23.50 mit Reha, Erholen und den Daten verarbeiten fertig)! Gleich kann es weiter gehen!

Und nun das Beste vom Iberdrola-Finale der Frauen:

Ich hoffe nur, man kann auch nur bei einem kurzen darüber Schauen meine Reaktionen „halbwegs verstehen“? Die über 50 Wettkämpfe!! mit Gehen, allein nur in den spanischen Divisionen 2024, haben in mir viel verändert!

Wir unterbrechen unsere Spanien-Übersicht für aktuelle Ergebnisse der Geher bei der Masters-DM 2024 auf der Bahn in Erding, mal wieder mit Gehen! Alles Gute von meiner persönlichen Reha nach zwei Operationen. Es tut mir nicht leid, nicht dabei zu sein, OP-Termine müssen wohl länger geplant werden, als mögliche Deutsche Meisterschaften? Man weiß nicht! Auch das ist ein Grund für mich, nicht mehr bei DM-Masters zu starten. Hier die Besten:  Allen Teilnehmern, trotz meines Entscheides, danke für die Teilnahme. Ihr konntet es noch möglich machen…! Und den vielen Medaillengewinnern, herzlichen Glückwunsch! Ich will mich auch gar nicht länger aufhalten. 29 Teilnehmer, 26 Finisher, davon 1 „Gast“, das könnt ihr alles in den folgenden Übersichten sehen. Denn es ist mir gelungen, die beiden Wettbewerbe auf je einer Seite auszudrucken, viel Spaß noch…

Bevor es am Wochenende den Bericht aus Erding von der DM der Masters auf der Bahn gibt, schauen wir, was es davor noch von den vielen Nachträgen in die GEHSPORTWELT schafft. Etwas ist bereits NEU eingestellt, aber das alles hier kommt mir doch reichlich SPANISCH vor… (Anmerkung: Das richtige Niveau, auch zu vergleichen! Gerade Italien, Frankreich und Spanien beweisen immer wieder, IHR SYSTEM IN DER LEICHTATHLETIK funktioniert. Regelmäßig kommen Talente nach, die „Großen“ werden gehalten, so lange „es geht“, Wettkampfsport pur! Nicht gerade von 8-80, wie unser Slogan, aber von 15-65, liegen Bestätigungen vor. Schaut, Masters, ein Bestandteil ihres Wettkampfsports!). Mit Korrektur „Fazit bei Männer“ und Ergänzen der Ansicht Frauen, NEU, 16. Juni, am Ende…Neu, 16.6.: Die Besten der beiden Vorrunden der Frauen!

* Vor allem Frankreich! Olympia ruft. Und zumindest in der Leichtathletik/Gehen da hat Frankreich mächtig aufgeholt. Nicht so sehr in absoluter Spitze. Das kann ja wohl noch kommen? Aber in der breiten Spitze TOP10 bis 12! Was das in Rom war könnt ihr in den beiden letzten Beiträgen gut nachverfolgen. Ein mächtiger Schritt von Podebrady über Team-WM Antalya, jetzt bis Rom! Da kann man für die Franzosen bei Olympia in Paris durchaus hoffnungsvoll sein.

* Die Basis in Frankreich sind eindeutig die vielen Vereine. Sie erarbeiten sich über die Departementswertung ihre Stellung! Ich hatte zu 2023 in meinem Bericht vom 15.1.24, „Die Überraschung Nr.11“ länger davon berichtet. Im Kopf bleibt für immer stehen: Zum Interclub treffen sich bis zu 60 000 Leichtathleten, darunter ca. 2000 Geher, was ich nicht glauben wollte. Heute habe ich dazu inhaltlich kapituliert und zeige hier nur einen kleinen Ausschnitt/Überblick, wer da so alles für einen kurzen Moment im Rampenlicht steht? Im Ausschnitt sind es vor allem Mädchen der W17, die damit stark (manchmal für immer) an unseren Sport gebunden werden.