Einige Änderungen haben uns nun doch zur Entscheidung für zwei Wettbewerbe bei der GSN-Jagdmeile bewogen. Hier unsere Gesamtübersicht der beiden Startlisten:191116 Jagdmeile, StartlisteSollte jemand noch gravierende Fehler entdecken, können wir diese noch bis heute um Mitternacht ändern. Schaut mal drüber und dann gute Anreise und viel Erfolg morgen. Sollte jemand bemängeln wollen, wir starten z.B. nicht nach M/W oder Altersklassen, dem möchten wir mitteilen, das ist genau unsere Absicht! Start erfolgt nach LEISTUNG, WETTKAMPF UM LEISTUNG. Das ist unser Ziel mit dieser Wettkampfform. Es spornt an, U10 gegen M65, einfach spannend, auf allen Ebenen und jeder Leistungsstärke.

Erste Planung für 2020 steht und wird am Samstag in Erfurt beraten. Diese Woche in Mi Zu Mi gibt es die Vorbereitung auf den Abschluß-WK der der GSN-Jagdmeile 2019:191114 Jagdgehen, StartlisteDas ist die bisher bekannte Startliste noch ohne Abstände und Rangfolge.

Im Beitrag vom Mi zu Mi, 6. November, haben wir Euch bereits unsere 1.Version der Wettkampfserien LIGA der Regionen und zusätzlich die BONUS-Wettkämpfe für die Rangliste vorgestellt, einfach zurück scrollen. Nun ist auch die 1. Wettkampfübersicht gesamt fertig. Egal vom Stand der Planung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Garantie erstellt und deshalb auch “MEINE WETTKAMPFÜBERSICHT” genannt:1911 MEIN WK-ÜSI 11911 MEIN WK-ÜSI 21911 MEIN WK-ÜSI 3Wem das so gefällt und wer damit arbeiten möchte, dem wird hier eine pdf – Version zum Ausdrucken geboten. Viel Spaß!

—–>    MEIN WETTKAMPFÜBERBLICK, 1.Version für 2020

Was hat man hier auf der Seite schon über das leidige Thema lesen können? Seit Jahren empfinden viele die GENERAL-VERDAMMUNG als nicht nur ungerecht, sondern als viel, viel mehr. Gar als “Anleitung zum Handeln”? Sollen die Senioren Rußlands, die mit den Ursachen für das Sperren NICHTS ZU TUN HABEN, die Leichtathletikführung absetzen, die RUSADA (russische Dopingagentur) stürmen oder Putin, wegen “STAATSDOPING” aus dem Kreml jagen, um dann wieder an Wettkämpfen der Internationalen Masters teilnehmen zu dürfen? Vielleicht kommt jetzt etwas in Bewegung? Wir übernehmen den Original-Beitrag von “lampis”, danke Axel Hermanns:191102 Lampis, MassinVor allem, wenn der hoch geschätzte EMA-Ehrenpräsident, bei deutschen Masters.., gerade auch Gehern, hoch beliebte Dieter Massin mit seinen Möglichkeiten das so nicht begründbare Verbannen der russischen Masters anprangert. Danke Dieter. 

Nicht nur deshalb: Ab & zu bei “lampis” reinschauen, siehe Verlinkung! Es lohnt sich!

Die Situation Wettkämpfe 2019 aktuell und die Planung 2020 zukünftig, ergibt, dass wir uns in dieser Woche mit der kommenden Wettkampfplanung beschäftigen. Gut, die Nachwuchs-Meisterschaften Indiens und einige regionale Super-Resultate des australischen Nachwuchses haben wir schon eingestellt, fehlt noch die Planung 2020.

Vorher jedoch treffen wir uns am 16. November 2019 zum regionalen Hallensportfest in Erfurt. Traditionell mit mehreren Gehsportwettbewerben. Der vorläufige Zeitplan:

= = = = = = = = = = =

Logo ASV Erfurt

Sportfest 10 – 16 Uhr ( die Gehwettbewerbe) :

11.30 Uhr   1000m G  M/W 8-11

12.05 Uhr    2000m G M/W 12-15

12.35 Uhr    3000m G W U18, 20, Fr, 30+

13.00 Uhr    3000m G M U18, 20, Mä, 30+

14.00 Uhr    Jagdverfolger / GSN – Jagdmeile

Sollten wir aufgrund der konkreten Meldungen den Zeitplan einhalten können, werden wir ca. 14.50 Uhr die Siegerehrung zur Jagdmeile in der LA-Halle vornehmen können und dann ca. 15.15 Uhr mit unserem Meeting, GSN-Stammtisch, beginnen. Für diese Veranstaltung haben wir maximal 90min eingegeplant. Hauptinhalte sind: Ehrung der LIGA der Regionen 2019, Ehrung der Rangliste 2019, grobe Gesamteinschätzung 2019, erste Planung 2020. Wir bitten auch um eine Kurzinfo über die Teilnahme an der Veranstaltung, damit wir besser planen können.

= = = = = = = = = =

Für 2020 haben wir drei Wettkampf – Übersichten in Arbeit. 1) Wettkämpfe der LIGA der Regionen, mit Reglement; 2) Für die Rangliste zusätzlich die Bonuswettkämpfe 2020 und das Reglement; 3) Die internationale Übersicht (nach Udo Schaeffer. Diese Anmerkung ist nicht vermeidbar: Da wir auf den 7.11. hoffend, weiter wenig bestätigte Wettkämpfe des DLV für das DEUTSCHE GEHEN haben, können wir – wie immer in den letzten Jahren – Euch nur eine bedingt gültige Planung 2020 !! vorlegen, für alle nicht befriedigend. Wir sparen uns nunmehr das: SCHADE! Wirkt auf Dauer abgedroschen).

1911 DeuMa, LIGAdeReg 2020, Version11911 DeuMa, RL BONUS, Version1

 Das alles, Reglement,… und viel mehr gibt es am Samstag so ungefähr ab 15.15 Uhr als Diskussionsgrundlage beim GSN – Meeting, unserem doch traditionellen Geherpokal-Stammtisch 2019. Den internationalen oder GESAMTPLAN 2020 reichen wir dann nach. Jetzt beenden wir erst einmal diesen Beitrag hier.

Die GEHSPORTWELT hat für Oktober seinen Umfang an Daten bedeutend vergrößert. Für Interessierte wieder die kompakte Übersicht des Monats im pdf-Format:

—->    GEHSPORTWELT, Übersicht gesamt, Oktober

Aus dieser großen Datenmasse, immerhin wieder 11 Seiten in diesem Monat, lassen sich trefflich Übersichten aller Art gestalten. Hier die besten Leistungen:1910 GSW BL Oktober, TOP23Und wer auch hier Interesse für die eine Gesamtübersicht Oktober hegt, kommt mit nachfolgender pdf-Datei voll auf seine Kosten:

—->   GEHSPORTWELT, beste Leistungen Oktober, GESAMT

Nach den umfangreichen Daten zu den Leistungen beschäftigen wir uns nun diese Woche mit den kommenden Wettkämpfen 2020. Wie versprochen. Gute Nacht!

Auch das ist für Oktober schon aufgearbeitet… und bzw. weil hochinteressant!1910 GSW BL Oktober, nGr1, MastersW1910 GSW BL Oktober, nGr1, MastersM1910 GSW BL Oktober, nGr3, -20Unsere Vorgaben, alle Leistungen >100 Punkte, Masters >80 sind bei Masters TOP-Listen nach Altersklassen möglich. Übersichten, komplett, im pdf – Format:

—->   Oktober, TOP-Leistungen der Masters nach AK

Die oben dargestellten Altersgruppen – Listen komplett im pdf – Format zeigen wir in folgender Übersicht:

—->    Oktober, TOP-Leilstungen nach AK-Gruppen

Deutsche Athleten machen in überwiegender Anzahl im Oktober Pause. Beste Leistung durch Hagen Pohle bei seinen 50km in Frankreich (zu Doha und den Leistungen, 20km Mä, Oktober!, nun kein Kommentar mehr). Deutsche Masters machten sich auch rar, die Masters der TOP-Oktober-Liste in der Übersicht:1910 GSW BL Okt, beste Masters Dt

Ein spannender, arbeitsreicher Monat geht zu Ende. Wir sind dabei letzte Bemerkungen zu: “Fortsetzung folgt” ab- und aufzuarbeiten. Das geht zum Teil eine ganze Reihe vonWalkDERGROSSEBLONDEr Tagen zurück. So hatten wir beim Mi zu Mi, 16.Oktober bei einem Vergleich der Masters-Rangliste und der Masters-DM 10km in Gleina die Altersklassen einzeln vorgestellt und etwas analysiert. Das ist nun endlich fertiggestellt, wie auch der letzte Mi zu Mi, 23.Oktober. ENDLICH AUCH MIT DEN ERWARTETEN BILDERN ZU PRAG! Damit gehen wir “ohne Schulden” in den nächsten Monat. Dieser Mi zu Mi könnte wieder rappelvoll werden. Themen, Ereignisse gab und gibt es genug. Nur die Zeit… na, mal sehen?

= = = = = = = = = =

Thema 1: Im letzten Jahr des Olympiazyklus scheinen einige Athleten neue Wege zu gehen? Ohne das Gute der Vergangenheit zu vergessen, ist es durchaus richtig, gezielt noch einmal neue Reize zu setzen. Der Wille, unbedingt nach Sapporo zu wollen, setzt zusätzliche Kräfte frei. Hoffentlich auch in Deutschland? Einige deutsche Geher gehen beispielhaft voran! Nils Brembach meldet sich nach der Schwäche in Doha erholt und eine Erfahrung reicher optimistisch in das Geschehen zurück.

Alte Stärken richtig an- und ausgepackt hat letztes Wochenende Karl Junghannß beim Frankfurt-Marathon mit einem Marathon! In den Medien hochgelobt und die bewegten Bilder euphorisch kommentierend, wurde der junge “lokale Matador” Homiyu Tesfaye angehimmelt, der die Olympianorm laufen wollte (2:11:30h). Über Minuten schnellere Zwischenzeiten gejauchzt. Doch nicht nur der “Mann mit dem Hammer” kam! Auch Karl Junghannß, den man NICHT BEMERKTE (ihr wißt, Deutschland kann Ausdauer nicht). Bester deutscher Marathoni in 2:17:54h! Es ist ja bloß ein Geher… Tesfaye, 2:18:30h, minus 7min zum Vorhaben! Wohl gemerkt, das Ganze spielte sich über 10min hinter dem Sieger ab. Karl bekam später auch noch seinen verdienten medialen Lohn. Das sollte gar nicht das Thema sein. Sondern, siehe oben, in Vorbereitung auf Olympia neue Reize setzen. Das hat Karl garantiert und es wird ihm gut tun…

Hagen Pohle zog es nach Frankreich zu den Meisterschaften über 50km. AUCH EINE ART NEUER REIZ! Schnell eine der beiden “Quali´s” schaffen, beide Strecken sichern? RuheANA Hagen 50km zu haben, um später dann entscheiden zu können? Hagen wußte auch, er muss das Ding “alleine rocken”, wenn er was schaffen will. Andere nur als “Beiwerk”, denn an sein Leistungsvermögen kam keiner der Gemeldeten ran. Vielleicht irgendwo mal kurz reinhängen? 3:50h für 50km, das große Ziel. Es ging nur über 30km lang auf. Schade! Ein neuer Versuch ist nun nötig. Ursache? Ob es am Tag (der Leistungsfähigkeit) oder ungenügender Anzahl langer Strecken etc. lag, wird er selbst am Allerbesten wissen. Die Erfahrung, dass sich alles zum Ende potenziert, musste er so noch einmal über sich ergehen lassen. Mit diesen 3:57h hat er ja NICHTS SCHLECHTES! produziert, nur für ihn nicht gut genug. Hoffentlich ordnet er es RICHTIG ein? Es waren auch 50 intensive Trainingskilometer…

Und Christopher Linke soll zu diesem Thema auch noch erwähnt werden. Er hat nach Doha erst einmal (kurz) Urlaub gemacht und auf das Finale der IAAF-RW-Challenge in China verzichtet. Dafür nun aber bereits mit dem Neuaufbau für 2020 begonnen. Über Umfang zum Ziel! Sein erstes…, sind die 50km-Meisterschaften im fernen Australien am 1. Dezember. Das sind für ihn auf jeden Fall neue Reize! Und statt Winterbeginn in Deutschland dieses Jahr Sommerbeginn im Fawkner Park von Melbourne. Wir werden berichten. Und viel Erfolg, natürlich allen, die sich auf den Abschluß dieses Olympia-Zyklusses in Japan vorbereiten. Wir drücken die Daumen.

= = = = = = = =

Ganz klein, THEMA 2: Die Planung 2020…! Da wie für Geher immer, außer Naumburg, nichts offiziell fest steht, müssen wir OHNE VORGABEN in die Planung gehen. Unser Ziel wie immer, Termine 2020 liegen unter dem Weihnachtsbaum. Dazu stellen wir unsere Vorhaben am 16.11. in Erfurt vor. Vorab ist im GSN-Blog schon der erste Vorschlag unserer Serie veröffentlicht. Auch hier gibt es bis dahin einiges an Terminen, Ideen und Vorhaben für 2020. Heute beginnen wir mit einer Zusammenfassung – AUF 1 SEITE – von  Ludwig Niestelberger, der das ganze Jahr über kommende Termine akribisch sammelt und sie zeitnah präsentiert. Für alle der aktuelle Stand zum Ausdrucken:

—->   Auf ein Blick, aktuell, GEHER-Termine 2019-2025

191027 JPN, Road to 2020

Ein zutreffender Slogan der 58. Edition der ALL-JAPANISCHEN 50km-MEISTERSCHAFTEN im Gehen.

1. Masatora Kawano  3:36:45h

2. Satoshi Maruo  3:37:39h

3. Kai Kobayashi 3:46:23h

Mit seiner überzeugenden Leistung schaffte es “ein junger Wilder der neuen Generation” noch in das japanische Olympia-Team. Nach dem Auftritt von Yusuke Suzuki, Weltmeister von Doha, 31 Jahre, schaffte es der über 10 Jahre! jüngere Athlet mit dieser Superleistung in die Mannschaft. Über den 3. 50km – Platz wird erst 2020 bei den Nationalen Meisterschaften entscheiden, um die Spannung und Motivation bis Olympia weiter hoch zu halten.

19 starke Geher von drei Kontinenten (Asien, Europa, Amerika) beteiligten sich an den Internationalen Militärmeisterschaften in dieser Woche in Wuhan, China. Sehr schön, dass mit Teresa Zurek, Potsdam,3., und Nathaniel Seiler, Bühlertal, 5., zwei deutsche191025 Wuhan Geher dabei waren. Alle drei Wettbewerbe wurden mit starken Leistungen von chinesischen Athleten gewonnen (Siehe Foto: Montage, O Marchador)

Frauen, 20km, 4Tn., 1. Jiayu Yang, 23, in 1:30:03h; Männer, 50km, 3Tn., 1. Wang Qin, 25, in 3:51:56h und 20km, 12 Tn., 3dis, der unbekannte 1. Hao Xu, 20, mit 1:22:18h. Dazu muss gesagt werden, dass der Chinese zwar die ganze Zeit das Geschehen ganz vorn mitbestimmte, Nathaniel bis zur ca. 10km auch, 42:05min, die Führenden, bei km16: Liakhovich, UKR und km18: Bonfim, BRA, aber noch disqualifiziert wurden.

Für Teresa, 1:37:44h und Nathaniel, 1:25:19h, ein versöhnliches Ende der Saison oder der Beginn?