Meine aktuelle Lieblingsseite, mit dem DIVI – Intensivbettenregister, sorgt eigentlich jeden Tag bei mir für Beruhigung! Wenn ab früh 8Uhr die Meldungen von den über 1980 Krankenhäusern mit Intensivabteilungen eingehen, ist bestimmt viel zu tun. BisChaos 12.15 Uhr ist Meldeschluß, ab 13 Uhr sollen dann die zusammengefaßten Daten zur Verfügung stehen. So steht es auf der Eingangsseite. Gut, wenn es dann mal 14 – 14.30 Uhr wurde, war ich trotzdem zufrieden, weil ich beruhigt wurde. Die Lage ist angespannt, ja, das ist sie fast immer bei durchschnittlich 77% Auslastung (optimale Vorgabe 80%) vor Corona bei da schon Personalmangel! und aktuell zwischen 83 bis 84%. Aber es hat NIE EINE NOTLAGE BESTANDEN! Das wollte ich eigentlich heute darstellen. Bis 16,15 Uhr waren keine neuen Daten eingestellt! Erst mal 2h Marschieren im Gelände. Nach 18 Uhr hatte ich endlich die Daten. Die Freude über die immer weniger CORONA-Intensivbetten-Nutzer währte nur kurz. Denn dann erfaßte ich das Desaster, wahrscheinlich Ursache des späten Einstellen? Keine Bemerkung dazu, ich weiß es (noch) nicht. Es macht nur mehr als stutzig, wenn in solchen sensiblen Bereichen die Daten nicht stimmen? Oder wurde eine Korrektur vorgenommen? (Wir hatten ja gestern schon über die unterschiedlichen Todeszahlen von RKI an WHO und Statistischem Bundesamt berichtet) Hier die letzten Daten (wieder nicht Sport heute), ich hoffe, bis morgen klärt sich das auf?210120 DIVI, Intensiv bis 20.1

Ich werde in meinen Normal-Ablauf zurückkehren können. Zum Glück werden nicht 83 Millionen Menschen wegen ein paar 1000 Menschen, die viel oder alles ignorieren, die nächsten vier Wochen eingesperrt. Ich darf meine Abendrunde weiter zu meiner Gesunderhaltung drehen. Dabei werde ich bei jedem Marsch an die Werktätigen denken, die nun ihre Arbeit verlieren oder schon verloren haben und die Kinder! Mit noch ungeahnten Auswirkungen auf ihr späteres Leben.

Meine Voraussage von November wird zutreffen. In 74 Tagen ist Auferstehung! Ich glaube dran! Auch wenn dann bis zu halbwegs vernünftigem Handeln noch Wochen und Monate vergehen, falls es nicht bei uns zu Unruhen kommt. Also GEHEN ab Mai, aus heutiger Sicht, GUT MÖGLICH! Aber es gilt, für die dann anbrechende Zeit gerüstet zu sein. Und damit beginne ich heute!

Hauptursache, ich konnte mich mit den Daten beruhigen und gehe gestärkt aus der Situation. Mit den politischen Entscheidungen gestern Abend hat noch nicht der Verstand gesiegt, aber auch nicht eine weiter verschärfte gesamtgesellschaftliche Unvernunft! Danke. Auch wenn wieder am Horizont neue Dämonen erschienen…, neue Angst wegen 4 Mutationen von aktuell 12 000, weil sie gefährlicher werden könnten. Im Allgemeinen läßt das Virus seinen “Wirt” leben, weil es mit ihm überlebt und mutiert so zu weniger gefährlichen Arten. Und umgekehrt? Mal nachgedacht? Was passiert, wenn ich was einsperre! Dann werden Kräfte entwickelt… Ich verliere mich wieder, …entschuldigt!

Also, Bernd Hölters hat da seit Montag für unsere Wertungsidee schon mächtig vorgearbeitet. Mich damit motiviert. Alle Sommer- und Herbstergebnisse, die wir finden, kommen zusätzlich in die Datenbank. So geht´s los… Mit Gehen auf dieser Welt hat es das ja bereits längst! Ich werde eine Form finden, das irgendwie wieder darzustellen. Denn mit den fehlenden Daten zum Gehen habe ich auch die Hälfte meiner ausländischen Leser verloren. Also es geht los…

 An Kraft fehlt es nicht! Es gilt, sie gut einzusetzen!

Daraus entsteht neue Kraft! Im Gefühl der Glückseeligkeit!

Widersprüche über Widersprüche! Haben die Recht, welche sagen, je mehr man sich damit beschäftigt, je weniger weiß man? Oder diejenigen, die sagen, ist doch sowieso alles umsonst! Egal, was man anstellt, man kann es nicht beeinflussen? Ich kann mich leider zu beiden Fraktionen auch da nicht gesellen, ich bleibe in der Mitte!

ICH SUCHE MEIN EGO, MEINEN WEG DER BERUHIGUNG, UM ALLES AUSZUHALTEN!

Hinter den “Kulissen” wird aktuell um die sogenannte ÜBERSTERBLICHKEIT ein großer Kampf geführt. Während andere Länder (wie zB Schweiz, Schweden) ihre “Rohdaten” veröffentlichten, liegt es bei Deutschland wie bei aktuell allem Digitalen im Argen!

In Deutschland sind einschließlich heute nur “Rohdaten” bis zum 20.12. erhältlich. Und da stoße ich bereits jetzt auf Fakten und Ungereimtheiten:210118 Übersterblichkeit erwartetZusammenfassung, wichtigste Schlußfolgerungen:

1) Deutschland hat noch keine Enddaten für 2020!

2) Unterschiedliche Angaben der mit/an COVID Gestorbenen durch RKI und Stat. Bundesamt

3) Erstaunliche Entwicklung der Daten im Dezember

4) Eine Übersterblichkeit ergibt sich NICHT allein durch die ausgerufene Pandemie!

5) Alle ständig gemachten Voraussagen sind NICHT eingetroffen. Rechenmodelle sind gut für Wissenschaft und Forschung, taugen aber nicht für diese NOTENTSCHEIDUNGEN im ALLTAG!

6) Auch 2020 unter 1 Mio Tote! Eingeleitete Maßnahmen nicht der einzige Grund dafür!

7) Eine echte ÜBER – Sterblichkeit wird sich nur ab 70 Jahre aufwärts zeigen. Dazu werde ich das nächste Mal erst schreiben, wenn verläßliche Daten da sind.

8) Wenn diese Notfallkommissionen – siehe Entscheidungen heute – auf dieser Datenlage ! ? ! ? die wichtigen Entscheidungen für unser Leben treffen…? Na dann, GUTE NACHT!

0000 GSN OFFZ 1blWenn es geht, könnte man ja die Wartezeit bis Ostern auch mit sport-organisatorischen Aufgaben ausfüllen oder? Im Blick dazu, Nr. 1 hatten wir von der ersten TELKO des GSN in 2021 berichtet und wie wir uns aktuell auf die Herausforderungen 2021 einstellen. Bis zur nächsten Sitzung am 27.1. sammeln wir noch einmal Wettkampf-Daten aus 2020! Richtig gelesen.

* * * * * *

Zur Weihnachtszeit hattet ihr ja die Urkunden unserer “Ersatz”Masters-Rangliste 2020 auch in euren Unterlagen. Auf der TELKO haben wir beschlossen 2020 noch einmal “aufzudröseln”. Natürlich ist das eine Wertung 2020, die wir bisher vorgenommen haben und das bleibt auch bestehen! Es war eine neue Herausforderung, so mit den bisherigen Wertungen NICHT VERGLEICHBAR! Weil es auch für euch NEU war, nun Zettel auszufüllen, um an der Wertung teilzunehmen!

Bis zum 1. März (DM-Halle in Erfurt) hatten wir ja die bekannte Wertung schon mit Zwischenstand etc. im Kasten. Durch die besondere Zeit wollten wir jedem alle Möglichkeiten geben, noch irgendwie zu Wettkämpfen zu kommen, um eine Wertung zu erlangen. Und es gab ja genügend Wettkämpfe! Wir wollten aber auch nicht sagen (LIGA-REGEL), ihr MÜSST unbedingt da oder dorthin fahren. Also, jeder, wie er für sich dachte und verantworten konnte. Mit dem euch bekannten Ergebnis…

Bis zum 27.1. treiben wir nun eine Kombination von beiden Ideen voran! Alle Ergebnisse bis 1.3. fließen erst einmal in die Kombinations- oder SUPER-Wertung ein. Die bekannten Wettkämpfe von Sommer und Herbst ergänzen dann übersichtlich die Daten. Zum Schluß kommen eure Individual-Meldungen dazu. Wir glauben, ein guter Kompromiß und dann mit besseren, vergleichbareren Ergebnissen? Wir werden sehen? Auch ob und wie wir dann unsere DEUTSCHLAND-LIGA, die LIGA der Regionen werten können? Und im Ergebnis dessen, werden wir die Regeln für 2021 festlegen. Aber erst danach! Wenn wir die Daten kennen.

Gerne lesen wir eure Meinungen dazu, zu zwei Dingen: 1) Wie nennen wir diese zweite Wertung 2020; 2) Können wir uns eine Kombination beider Daten-Erfassungen auch für 2021 vorstellen? Festgelegte 10-12 Termine unserer LIGA, plus fakultativ freiwillig eure Wettkämpfe extra als BONUS zum Verbessern der Punktzahl? Wir freuen uns auf eure Meinungen.

Seit Jahren werden über unsere Gesundheitsämter meldepflichtige !! (gefährliche, ansteckende) Krankheiten an das RKI gemeldet. Ein wichtiger Bestandteil, in mehreren Arbeitsgruppen aufgeteilt, ist da der Kampf gegen das Ausbreiten von INFLUENZA geführt. Jährlich Tausende Tote sind Beleg dafür, sich mit Außmaßen und Verbreiten der sieben (mutierten) Gruppen zu beschäftigen, zB mit Impfungen, die jedes Jahr neu zusammengesetzt werden müssen. Im Mai 2020 endete diese Story bisher. Nur ein “Zwischenbericht des RKI” faßte im September 2020 alles noch einmal zusammen.

INFLUENZA scheint ausgerottet?

Einige wenige Daten dazu kann man in Deutschland finden. Auch da ist die Schweiz weiter. Wir präsentieren das Aussterben einer Volkskrankheit hier bildlich.210115 nachgewiesene Grippeviren 2014-20Seit ich mich ab Ostern intensiv damit beschäftige, weiß ich bescheid, zumindest aus statistischer Sicht auch artikulieren! Und mir wir übel, wenn uns nun weisgemacht werden soll, es ist wirklich so! Schwer auszuhalten. Warum macht ihr das?

Wer wird vor wem geschützt? Warum und für/gegen wen wird das gesamt-gesellschaftliche Leben immer weiter heruntergefahren? Warum werden Zahlen nicht ordentlich aufgearbeitet? Beispiel ÜBERSTERBLICHKEIT! Auch hier wird weiter Panik gemacht. Aus Mangel realer Daten des Statistischen Bundesamtes die Übersicht der Schweiz (pro Kopf mehr betroffen als wir, pro Maßnahme weniger als wir).210115 SUI, Sterberate 90-99Wohl gemerkt! Das ist die Rate der 90 bis 99-Jährigen! In allen anderen Altersgruppen gibt es KEINE ÜBERSTERBLICHKEIT! Wer mehr dazu wissen will, schaut einfach bei YouTube: https://youtu.be/q72a7tSGxo4. Dann ist man schlauer und vorsichtiger beim Vergleichen. Ansonsten? Schlaft ruhig weiter. Ich rege mich ja schon genug auf. Ach so, wer hier nur rüber schaut, noch die Erklärung im Detail:

90 – 99 Jahre: SMILEY sind alle LEBENDEN !!!

90 -99 Jahre: Herzchen rot, die allgemein seelig Verstorbenen

90-99 Jahre: Herzchen braun, die AN & MIT!! Corona Gestorbenen

Wohl gemerkt, Bevölkerungszuwachs, höheres Durchschnittsalter, Altersgruppen, all das sollte bei der Bewertung einer ÜBERSTERBLICHKEIT, geschweige denn bei einer PANDEMIE überhaupt, berücksichtigt werden. Macht ihr das WIRKLICH? Ich glaube nicht.

Alles was mit dem Heilsbringer IMPFEN GEGEN CORONA zu tun hat, ist im Prinzip in Ordnung! Jeden Tag durch die Medien getrommelt! Und man weiß auch schon, wie man dieses Mal mit “der Sau” (die wievielte nun, mit dem Dutzend ist das Maß längst voll) umgeht, wenn sie durch´s Dorf getrieben wird!IMG_20210115_164058Kleine Ergämzung, die Wissenschaftler der selbst ernannten Qualitäts-Medien!

Gestern Abend, am 13.1. verstarb Bernd Kannenberg, im Alter von 78 Jahren. Der

Olympiasieger im 50km-Gehen von München 1972,

als er in 3:56:11,8h mit überragender Leistung am 3.9. die Goldmedaille für Deutschland errang.

Ein typisches Kriegskind. Wie bei meiner Mutter geht sein Leidensweg, verbunden mit der legendären “Wilhelm Gustloff” 1945  aus dem Kessel geflohen, dort über die Ostsee nach Dänemark. Der einzige Weg für den in Königsberg/Ostpreußen 1942 Geborenen, die Kriegs- und Nachkriegswirren zu meistern. Wie bei meiner Mutter geht´s in das Vogtland! Sein Vater arbeitete im Uran-Bergbau bei Wismut. Familie Kannenberg flüchtete später über West-Berlin in den Westen, kam nach Remscheid. Dort versuchte sich Bernd auch im Sport, die allgemeine Ausbildung dort im Ringen und Gewichtheben halfen ihm wohl auch bei seinem späteren sportlichen Erfolgsweg. Der begann durch Zufall mit seiner Neuorientierung einer Weiterbildung/Umschulung bei der Bundeswehr, als man ihn bei Volksmärschen als sportliches Talent dafür entdeckte und förderte. Seine echte leistungssportliche Karriere dauerte nur sechs Jahre, wurde aber, mit dem höchsten Gut, was ein Sportler erreichen, kann gekrönt. Da ehrgeizig, im Gegensatz zu seinen sportlichen Ergebnissen bei den Höhepunkten 1974 und 1976, beendete er seine Laufbahn. Kurze Zeit durfte er als Bundestrainer arbeiten. Jedoch widersprachen seine Vorstellungen denen des DLV. Leider. Diese Meinungsverschiedenheiten wurden unüberbrückbar. Bernd zog sich seither zurück. Außer der nach ihm benannten Straße in Fürth/Bayern (startete u.a. für LAC Quelle Fürth), erinnerte die letzten Jahrzehnte kaum etwas an einen für mich großen starken Mann der Ausdauer.FB_IMG_1610724397565Bernd Kannenberg vor Wenjamin Soldatenko, 1972, auf den obersten Podesten des 50km-Gehen bei den Olympischen Spielen in München!