* A: Persönlich! 

Die WHO hat ja offiziell erklärt, die Pandemie ist bald zu Ende. Führende Leute dort sehen gravierende Ähnlichkeiten, weil plötzlich wie bei anderen Pandemien, z.B. auch mit Influenca, alles “OHNE NACHWEIS!” auf einmal zu Ende geht, ausmutiert, auch die letzte Panikmache? Natürlich gibt es sofort einige deutsche Oberwissende mit dem Gegenwind der x-ten Welle. Ich habe für mich entschieden, nachdem ich heute noch mal die Weltlage und aktuelle Daten deutsche Intensivbettenübersichten studierte: 

1) MORGEN BEGINNT FÜR MICH DER FRÜHLING! Ja, wie bei den Meterologen. Dann Vorbereiten auf das dann “neue Leben”, für das ich mich langsam öffne…

2) MEINE INTENSIVBETTEN – STATISTIK FÜHRE ICH TÄGLICH NOCH BIS ZUM 11. MÄRZ! Ein Jahr Erfahrung gesammelt. Hat mich sicher durch die Tiefen der Panik geführt.

3) Die “WELTKURVEN DER WHO” (Getestete & Tote) WEDEN VON MIR ANERKANNT! Besonders bei Toten weltweit geht´s deutlich runter. Jede Woche. PCR-Daten waren für mich umstritten! Außer der eventuellen 14-tägigen Vorwarnung sagen sie NICHTS! aus. Interessant, überall in der Welt, deutlich im Mutantenland Großbritanien gehen die DATEN DEUTLICH IN DEN KELLER. Nur bei wenigen, zB gerade bei SCHWEDEN & DEUTSCHLAND, mit gegenteiligen Herangehen ist statt Kurve bei PCR-Getesteten eine deutliche Seitwärtsbewegeung erkennbar. Wichtig:

Von den > 400 000 Menschen pro Tag weltweit  POSITIV GETESTETER! sanken die Zahlen auf unter 120 000! Weniger als  1/3 !! des bisherigen Durchschnitts! Noch besser sieht es bei den Zahlen der TOTEN aus…

* B: Absage!

Nach dem alten pandemischen Stand, vor den neuen Aussagen zum Monatsende, wurde der RACE WALKING-CHALLENGE-Wettbewerb in Rio Maior am 10.4. abgesagt. Dudince hält sich noch wacker, Termin ist ja 20 Tage eher!

* C: Mühltalgehen!

Letzte Neuigkeiten. Das Mühltalgehen ist offiziell als Wettkampf am 12. Juni mit den Hauptstrecken 10km M/W beim Thüringer Landesverband eingereicht. Ob es dann Mitteldeutsche Meisterschaften werden, ob man die Strecke der Männer mit 20km beibehält etc. wird erst am 30. April wegen der aktuell “besonderen Lage?” entschieden. Egal, wir planen jetzt und müssen JETZT ORGANISIEREN!

Das große INTERNATIONALE MEETING (wird wohl nicht als xxx.te Veranstaltung gezählt, mal schauen) vom 10.10. 2020 in Podebrady, mit den vielen Vorboten zur besonderen, folgenden Zeit um Weihnachten, steht jetzt endlich hier mit den dort erzielten starken besten Leistungen in der GEHSPORTWELT. Ich hatte damals zu meinem Selbstschutz NICHT BERICHTET. War aber, viele starke Eindrücke sammelnd, an den Tag vor Ort. Alles Drum-Herum abgespeckt. Nur am Abend hin, früh zum Wettkampf, auf das traditionelle Bier an der Runde nicht verzichtet! Und schnell wieder zurück. Die Erinnerungen kommen hoch… Lange her…

1) Bier gab es noch am Tag der Ankunft, Essen zum Mitnehmen!

2) Carl Dohmann war mit Trainer vor Ort und bestimmte bis Km12 das Geschehen mit

3) Einfach nur rein gehalten ins starke Frauenfeld

4) Hinter Antonella Palmisano, ITA, beherrschten diese beiden Damen aus Südamerika das Geschehen mit. Die erfahrene Erika de Sena, BRA und die gerade 20-Jährige Glenda Moejon, COL, posierten für mich fürs Foto!

IMG_20201009_195554

IMG_20201010_144716IMG_20201010_123017IMG_20201010_140218

0000 MTG-Logo mit MühlradLangsam kommt alles halbwegs in die richtigen Bahnen. Das Aufarbeiten macht sogar etwas Spaß. Heute möchte ich euch die aktuellen Entwicklungen zu unserem Vorhaben im Mühltal Mitte Juni berichten. Das Wichtigste vornean gestellt:

WETTKAMPF AM 12. JUNI FINDET STATT! 

Lassen wir mal eventuelle kurzfristige Änderungen (in der aktuell besonderen Zeit) weg, die immer dazwischen kommen können. Aber WIR ALLE BRAUCHEN ZIELE! Ein Wettkampf und gemeinsames GSN-Wochenende müssen JETZT VORBEREITET WERDEN! Der aktuelle Stand:

1) Deutsche Meisterschaft ist vom Tisch! Scheitert schon daran, daß Antrag vom LV nicht beim DLV angenommen wird. Haben genug eigene Probleme. Können sich NICHT! um uns kümmern. Kein Problem der C-Zeit! Die Ursachen liegen tiefer! Verpaßte Chancen und Streit im immer kleiner werdenden Kreis der Geher, Trainer und seiner Organisatoren. Unterschiedliche Interessen. Keine Lobby im DLV! Ohne GEHSPORTKOMMISSION geht das Gehen in Deutschland wirklich unter…

2) Aktuelles Ideal: Hauptstrecke 10km für Männer und Frauen, Masters, auf amtlich vermessenen 2km-Pendelkurs an der Jugendherberge “Pfarrmühle” plus Rahmenwettbewerbe!

3) Aktuell wird mit/über verschiedene Kanäle probiert, den Wettkampf am 12.6. im Mühltal als MITTELDEUTSCHE MEISTERSCHAFT durchzuführen. Verantwortlich als Ausrichter bleibt der SV Hermsdorf unter Federführung von Uwe Weyrauch, der versucht, alle möglichen Register zu ziehen. Zum aktuellen Ideal alternativ steht noch, Mitteldeutsche werden eigentlich bei den Männern über 20km ausgetragen. Zum Bestätigen brauchen wir drei Landesverbände. Zweite Alternative: Thüringer Meisterschaften über 10km. Interessant, aber NEU? Ob das in Krisenzeiten durchzusetzen ist? Fraglich.

4) Bleibt die 3.Alternative mit einem einfachen schönen MÜHLTALGEHEN, dass sich der SV Hermsdorf nur beim Thüringer Landesverband bestätigen lassen braucht. Dazu haben wir uns ein Ziel gesetzt: KLARHEIT BIS 17.März…, wir werden sehen!

Aufgabe des GSN: Wir sind kein Veranstalter, können aber mit der Wucht von 80 Mitgliedern einiges erreichen. Vor allem bei der Information, Motivation, Werbung und Gestaltung der mindestens drei erwartungs- und stimmungsvollen Tage. Dazu werden wir unseren bekannten und beliebten Anteil als GEHSPORTNETZWERK auch leisten. Wenn der Wettkampftermin bestätigt ist, wir die Strecken und Preise vor Ort kennen – hoffentlich zum 17. März – werden wir unser gewohnt gutes Engagement starten!

0000 ANALYSE

Wir sind nun bei 2020. Und in der GEHSPORTWELT bin ich jetzt endlich im Oktober 2020 angelangt…, gewertet & aufgeschrieben bis zu Seite 604! Damit stehen auch bie besten Leistungen der Deutschen von den Wettkämpfen in  Heilbronn, Zella-Mehlis, Strausberg, Diez, Alytus, Erding und Horneburg hier im Netz! Mit Tilburg (ab 30.9., Borsky Mikulas, schon von der “besonderen Zeit” gekennzeichnet) hat nun auch bei uns der Oktober begonnen!

* POLEN: Unsere östlichen Nachbarn können stolz auf ihre gehenden Männer sein. Zwar schon etwas in die Jahre gekommen, präsentieren sich 7 Athleten bei ihren Meisterschaften in Torun um die 20min! Nachtrag der Frauenergebnisse in Budapest, HUN, die erst heute dran waren, ergänzt mit den Top-Ergebnissen: “Rest”Rußland, die gestern nicht mehr auf die ersten 2 Seiten paßten.210221 GSW, Pol, rest Hun, Rus

Bei den 104. All-Japanischen Meisterschaften am 21.2. in der Millionen-Metropole Kobe konnten die japanischen Männer ihren absoluten Weltspitzen-Standard im Gehen bestätigen. Sowohl in der Spitze als auch der Breite!210221 GSW, KobeWährend in Sotschi 176 Athleten starteten, allerdings in 12 Disziplinen! beruhen die 184 Teilnehmer von Kobe auf gerade mal 4 Wettbewerbe. Dazu Details. Alleine bei den Männern waren 62 Teilnehmer am Start (auf die Zahl der Gemeldeten verzichten wir). 44 Finisher und 4 Disqualifikationen bei diesem Wettbewerb. 78% beendeten insgesamt die Wettbewerbe (144). Und 17 Disqualifikationen gesamt (9%) sprechen für gute Gehrichter und hohes Risiko, besonders in der M U20. 58 Starter, 46 Finisher,210220 Kobe, Yamanishi 9 Disqualifikationen.

Wieder ein wichtiger Schritt für Japaner, zu ihren nun auf 2021 verlegten Spiele. Mit dem 25-jährigen Toshikazu Yamanishi und den erzielten 1:17:20h ein großer Favorit? Dabei ist zu bemerken, der Run der Jugend auf die Tickets hat doch nicht zu den erwarteten Erfolgen geführt. Voriges Jahr stark bedrängt, schafften die nun 20-jährigen “jungen Wilden” nur die Plätze 6, 8 und 10. Auch der Schub bei den Frauen blieb aus.

176 Athleten Rußlands stellten sich in Sotschi, Rußland, der großen jährlichen Bestandsaufnahme der Geher des Riesenreiches bei den Wintermeisterschaften am 19./20. Februar. Der hohe Stellenwert der Veranstaltung wird wegen bekannter internationaler Sanktionen gegen den Russischen Leichtatletikverband durch selbigen dadurch aufgewertet, dass Ergebnisse nicht nur dem Einordnen in die Klassifizierung, zB: “Meister des Sports” etc. dienen, sondern auch die Prämien an Athleten, Trainer, Vereine und Regionen wie bei Welt- und Europameisterschaften für die erzielten Leistungen fließen. Hier die Besten der Besten:210220 GSW, Sotschi1210220 GSW, Sotschi2210220 SotschiAm zweiten Tag fanden die Wettkämpfe des Nachwuchses in Sotschi im Stadion statt. Interessant. Auch für die Gehrichter?! Schaut mal auf die beiden jungen Damen links in langen Hosen!

Deutschland auch! Aber nicht im Gehen! Ein erfolgreiches Modell (bis 2009!!), vor Jahren längst in einen tiefen Brunnen gefallen, nicht erst durch die besondere Zeit verschwunden, nie wieder richtig aufgerappelt. Kein Kommentar, eine Gehsportkommission…, ihr wißt schon…210220 GSW, mehrereAnmerkung: Es sind weitaus mehr, auch Meisterschaften der Jugend etc.! Aber ihr wißt, aus Platz- und Zeitgründen habe ich mich in der Berichterstattung eingeschränkt, nach Punkten, siehe GEHSPORTWELT!

Während Bill Gates persönlich schon die nächsten 10 Jahre (nachweislich, auch mit Eigenaussage) mit Abfolgen von möglichen Pandemien plant, einschließlich der (seiner Verhinderungs-) Möglichkeiten, selbige einzudämmen und die Presse fast jeden Tag neue Mutationen, “Übersprünge” und weitere schlimme Sachen meldet, folgt die Masse der Michelienen und Michels den Impfproblemen und schlimmen Mutanten. Besonders die Britische wird favorisiert, weiterhin Angst und Schrecken zu verbreiten. Hier nun die aktuellen Zahlen von Gr0ßbritanien und Irland, wo ja schon WEIT VOR WEIHNACHTEN ein wahrer Sturm mit Gefährlichkeiten ausbrach und bis heute und wohl darüber hinaus auch noch grassiert!210220 Mutante GBR, IRL

Die Medaillenübersicht der Spanischen Meisterschaften 2021, am 14. Februar in Sevilla, sagt einiges oder auch viel? über die Stärke des… und Verbundenheit mit vielen Vereinen der dortigen Regionen aus. Da kann man neidisch werden.210214 SEVILLA, Medaillengewinner