Das Maß ist voll! Solange ich diskriminiert werde, wird „Mi zu Mi“ umgestaltet in meinen Wochenblick auf „die besondere Zeit“! Wer das also nicht wissen will, einfach zukünftig „Mi zu Mi“ überscrollen. Ich halte mich auf dieser Seite an offiziell veröffentlichte Zahlen, nachprüfbar, weil ich mich der „Mitte“ angehörig fühle, die Daten kritisch prüft und sich dann ihre Meinung bildet. Weder den 50% zugehörig fühle, die alles gläubig abnicken, Hauptsache sie haben „ihre Ruhe“ oder den 10% angehöre, die alles in Grund und Boden zweifeln und die man früher schon „Verschwörer“ nannte. Heute ist ja jeder, der von der gesteuerten Richtung der Politik und Medien „abweicht“ so ein Böser! Das will ich auch nicht sein und bin es auch nicht. Alle folgenden Zahlen sind offiziell vom RKI / DIVI!Und es fällt mir immer schwerer, gebetsmühlenartig zu verkünden:

  1. Die Intensivstationen füllen sich langsam und geraten an den Anschlag, falsch! Herr sächsischer Ministerpräsident! Denn: A) Eine Auslastung von 75-85% ist „NORMAL“ und ökonomisch vorgegeben! B) Die Intensivstationen waren schon vor 2020 am Anschlag. Corona spielt nur marginal eine Rolle, nach 1 3/4 Jahr besonderer Zeit ist das Personal ausgezehrt, kündigt, wird wohl noch vertrieben, wenn ein Impfzwang kommt! 300 000 Pfleger! haben in den letzten Jahren ihren Job verlassen! Aktuell sofort direkt fehlen 200 000 Pfleger! Daran sollen Ungeimpfte schuld sein? C) Nein! Noch läuft die Routine, allerdings am Anschlag! JEDEN TAG SIND DIE BETTEN MIT 20 bis 22 000 Patienten gefüllt, im wesentlichen geplant, Notstände etc. spielen eine untergeordnete Rolle.
  2. Wahr ist, von den Chefärzten mit „Bauchgefühl“ 5 Tage im Voraus denkend/fühlend, stellt man sich fast schon heroisch den Aufgaben! Bis Sonntag leeren sich die Betten um 600 – 1000! Und zum Dienstag, manchmal schon Montag oder Mittwoch, 10Uhr ist der Run jede Woche gesamt 800 bis 1000 Betten! Jeden Dienstag! Wacht auf! So geht Pandemie nicht! Deshalb ist es gefährlich, Zahlen von Montag und Samstag zu vergleichen. Wer den Längsschnitt nicht kennt, hat schon verloren!
  3. Und, Herr sächsischer Ministerpräsident, Obereinführer der 2G-Regel, es liegen nicht 90-95% Ungeimpfte auf intensiv, wie auch Gedönsmann Lauterbach schon vor Wochen verkündete! Von mehr als 20% ist der Zustand UNBEKANNT, weil Hassan oder Elmira dazu keine Aussage machten. Wenn man RKI direkt liest, macht man auch Fehler, aber nicht solche.
  4. Den entsprecheden Abschnitt beim RKI, der die Begründung für das Vorgehen 2G lieferte, wurde bereits am 1.November gestrichen, wohl, weil man sonst mit diesen Aussagen in der Haftung ist. Aber die Politik greift bis heute auf diese Passage im RKI zurück. In so einer Zeit offiziell falsche Aussagen zu treffen, das ist doch mehr als fahrlässig, wie zB die „Vorgänge in Bergamo“, längst geklärt, immer noch falsch benutzt oder die Aussage, das Impfen hilft zu 99,8%, Herr Produktentwickler.
  5. Das RKI schaut berechtigterweise auf Israel und Großbritanien. Dort ist man zwei Monate weiter in der Entwicklung und hatte den Vorreiter gespielt. Da ist man schon in der 4.Runde, ich benutze nicht den pooppigen Anglizismus, verhübschend. Auch Auffrischung klingt viel zu gut für das ehemals heilige Versprechen, daß damit alles gut wird. Aber angeblich ist das ja immer noch 1000x besser als ein Ungeimpfter! Und da, genau da, ist bei mir Schluß!
  6. Ich habe nicht 60 Jahre bewußt, pflegend und auf mein Bauchgefühl hörend, relativ GESUND gelebt, um mir jetzt anzuhören, ich gehöre zur vulnerablen Gruppe und man müßte mich schützen. Das ist nicht die Aufgabe des Staates! Ich muß und darf auch nicht eingesperrt werden. Ich begebe mich in Selbstquarantäne, ohne Lust auf Reisen, Kino, Theater und Restaurant habe. Laßt mich nur 2x die Woche einkaufen gehen, meinetwegen auch mit zeitlicher Vorgabe für UNGEIMPFTE nur von 17 – 20 Uhr! Und gut. Ich bin DDR-geschult, mit allen Wassern gewaschen. Aufgewachsen mit dem Spruch: „FREIHEIT IST EINSICHT IN DIE NOTWENDIGKEIT!“ Wenn man das kennt, weiß man, mit den heutigen Dingen richtig umzugehen. Eben nicht mit ARD oder neuerdings Netflix zu verblöden! Gute Nacht!

Kleine Denkaufgaben: 1) Wenn schwere Verläufe und Tod angeblich nur 0,01 Prozent ausmachen, somit so toll sein sollen, rechnet bitte aus, was das dann bei 60 Millionen geimpfter Menschen ausmacht… Richtig! Da habe ich garantiert 60 000 Schwerverletzte und Tote! Ich könnte das auch, was Presse und Politik mit uns Ungeimpften machen…

Und 2) Kleiner Sprung in die Geschichte, 100 Jahre zurück zur spanischen Grippe! Damals hatte Deutschland ca. 63 Millionen Einwohner, meist noch ausgemergelt von den fünf Weltkriegs-Jahren, ohne tolle Medizin, ohne Intensiv etc.! Den Virus entdeckte man erst 12 Jahre später, also tappte man wie heute im Wesentlichen im Dunkeln. Das kostete damals 426 bis 450 000 Menschen (0,7%) in Deutschland das Leben. Sehr wenig ist von damaligen Dokumenten überliefert. Wohl auch, weil an den Falschbehandlungen dann viele der Geschöpfe starben! Heute schwer nachzuvollziehen. Die gute Nachricht dazu ist: 99, 3% Deutsche haben mit den damals „primitiven Mitteln“ überlebt! Und, wie viele davon haben damals mit einer Infektion überlebt, wieviel Prozent wurden angesteckt? Hmmmh…Untergeordnet. Man weiß es nicht? Vergangenheit!

Und 3) Wißt ihr, wie viele Kinder in Deutschland leben? Kinder, gemeint unter 18 Jahre? Es sind 13 Millionen, habt ihr das gewußt? Nun veröffentlicht das RKI in seinem letzten Wochenbericht vom 11.11.,  „bisher sind dem RKI validierte 32 COVID-19-Todesfälle <20 Jahre (Situation insgesamt) übermittelt worden. In 21 Fällen mit Vorerkrankungen.“ Die %-Zahl zu den <18-Jährigen könnt ihr selbst ermitteln. So viele Nullen schreibe ich nicht nach dem Komma. Meine Unerträglichkeit hat Grenzen. Die sind überschritten, wenn man nun unbedingt alle Jugendlichen auch impfen will????

Zuletzt noch einmal ein rasanter Sprung zurück in die Gegenwart! Da heißt unser Hit „POSITIV GETESTET“. Längst selbst in der WHO als nicht zulässig, nur nach Vorstellung beim Arzt und mit dort festgestellten Symptomen als Fall zu zählen, peitschen bei uns Fallzahlen nach oben? Echte? Na gut, lassen wir sie gelten! Weltweit gibt es Unterschiede, auch ins Verhältnis mit den Toten gesetzt. Vielleicht regional anders? Im armen Mexico schickt der Arzt festgestellte Fälle mit einem Medikamentenpaket in Quarantäne, um sofort zu handeln! Im „reichen“ Deutschland geht man in Quarantäne, ist nach 5 Tagen „einsam wieder gesund“ oder landet erschreckt auf INTENSIV! Egal, das ist nicht das Thema. Laßt es 5-6 Millionen sein, die jetzt eine Erkrankung hatten, dann bliebenn doch 77 Millionen davon verschont, mindestens 93% – eine tolle Zahl!

Ich schaffe vor Frust und Erregung kein Ende! Viele Grüße von „Pfizer“! Einem der wohl größten Profiteure durch die Politik der aktuell bestellten Claqueure! Der letzte Bericht war hoch spannend! 6 Milliarden Umsatz und 3,2 Milliarden Gewinn! Nachtigall, „da hör ick dir abba richtich trappsen!“ Man braucht nicht in Drogen investieren oder hoffen, die Reichen und Schönen, oder ihre Claqueure, beenden dieses Theater!

Die Daten von Erfurt sind eingearbeitet. es hat schon einige Veränderungen gegeben. Nun folgt, wie beschrieben der zweite Schritt. Helft mit, die Liste zu einem Erfolg für uns alle, in diesem schwierigen Jahr 2021, werden zu lassen. Wer an anderen, als den hier beschriebenen Wettkämpfen teilgenommen hat, das Formular runterladen und uns mitteilen. Siehe hier, Beitrag vom 12.11. mit AUSWERTEBOGEN! Jetzt schon vielen Dank. Hier der Stand der Besten nach Erfurt (Anmerkung: Arbeitsliste, noch nicht offiziell):Viel Spaß nun bei der Suche nach Leistungen und vielen Dank für eure Hilfe!

Letzter Termin: 27. November!

Maileingang bei Dick

Erfurt, 13.11. Hartwig-Gauder-Halle: In dieser Zeit, unter diesen Umständen, die Kraft aufzubringen, einen solchen umfangreichen Wettkampf in einer Halle zu organisieren, durchzuführen, dazu gehört viel Mut, Fleiß und Organisationskunst! Auch der Mut der Teilnehmer und Kampfrichter ist schon beeindruckend. Zumal erst zum Donnerstag die einschränkenden Vorgaben zum Durchführen der Veranstaltung noch verstärkt wurden. Einige, dazu gehöre auch ich, konnten oder wollten dadurch nicht mehr an den Start gehen. Das Ganze hält sich in Grenzen. Im Verhältnis zur Meldung, egal aus welchem Grund, ein gutes Starterergebnis: Die Meile 22 Meldungen, 16 Teilnehmer, andere Gehwettbewerbe: 76 Meldungen 58 Teilnehmer! Alles in allem, ein gutes Ergebnis, ein toller Erfolg in schwierigen Zeiten, meinen größter Respekt an alle! Sportliches Ergebnis:Das Protokoll lag bereits 3 Stunden nach dem Ende vor, wurde gleich ins Netz gestellt. Auch dafür gilt meinen Respekt! Und ich konnte noch am selben Tag die Auswertung abschließen, wobei, immer bei so großen Veranstaltungen und dem Seltec-Programm es eine Riesenherausforderung ist, alle „Geherdaten herauszufischen“. Dieses Mal „nur“ von 26 Seiten! Und wer es nicht glaubt, beste Leistungen, siehe oben, Beweisbild kommt hier: Start der männlichen Teilnehmer über 3000m 

Dazu zwei Bemerkungen: Mittig der 14-jährige Lukas Rosenbaum, LG Altmark, Nr. 288, mit Tagesbestwert 109 Punkte und persönlicher Bestleistung, erzielt als U18, wegen der 3000m! Seine erste 12-er Zeit verfehlte er um 71 Hundertstel!  Zweitens: Auch in der Mitte, aber hinten in blau, unser GSN-Mitglied Han Holtslag, Niederlande, der selbst den Tripp nach Erfurt wagte. Damit nicht genug. Er brachte Sandra Maas, W36, mit, die in Erfurt einen niederländischen Rekord aufstellte, mit 19:12,20min über 3000m. Paradox! Denn noch nie ist eine Frau aus den Niederlanden in der Halle sportlich gegangen! Das sind die schönen Geschichten, die nur das wahre Leben schreibt!

Wir haben nun die erste „grobe“ Stufe zur Auswertung für die „GROSSE RANGLISTE DEUTSCHE MASTERS 2021!“ geschafft! Jetzt geht es in Stufe 2, mit der Bitte, um eure Mithilfe. Wie voriges Jahr werden wir allen Athleten das Angebot unterbreiten, uns ihre besten Leistungen (mindestens 4, maximal 6 werden gewertet) bei allen Wettkämpfen zuzusenden.“Exotische“ Wettkämpfe natürlich mit Ver- bzw. Beweis durch Protokoll.Gesamtliste, für Interessierte —> 211111 ALI 1.ZZ, GP21 RL DeuMa

Mit bisher 124 registrierten Athleten haben wir schon ein Ergebnis erzielt, mit dem wir zufrieden sind. Über die erfaßten 36 „Neuen“ sind wir besonders stolz. Danke besonders dazu an TV Groß-Gerau, PSV Berlin und Stadtwerke München, mit dem Großteil davon. Wir wissen, es sind Einzel-Initiativen, noch kein System. Wir wollen mehr! Möglichst noch bessere größere Ausgangsdaten für neue Ziele.

Der auf drei reduzierte Vorstand hat sich gemeinsam diese Aufgabe gestellt und wir werden diese auch gemeinsam lösen. Eine Aufgabe, neben dieser zum GP21 und Jahresabschluß, ist auch, um den Vorstand, bei fast 80 Mitgliedern, einen erweiterten Kreis von 4-5 echten Helfern zu schaffen.

Beim GP21 ist die Zeit der Einzelkämpfer vorbei. Mit der o.g. Grundlage wird nun Bernd weitere bekannte „Bonus“-Wettkämpfe hier einpflegen. Als Liga-WK, die auch (und nur! allein) für die neue VEREINSWERTUNG zählen: 1. Berlin, 2. Diez, 3. Horneburg, 4. Neustadt a.d.Waldnaab, 5. Eisenberger Mühltal, 6. Brandenburg, 7. Baunatal, 8. Niederaichbach, 9. Potsdam, 10. Oldenburg und hoffentlich noch 2x Erfurt! 

Dazu wurden als Bonus-Wettkämpfe in unserer Liste bereits Lovosice, CZE, 3x, Düsseldorf, Baden-Baden, Lengenfeld, Tilburg vom 3.10., München Ost vom 3.10. und Rumburk, CZE, 16./17.10. berücksichtigt. Wir haben die Anzahl der möglichen Bonus-Wettkämpfe 2021 auf SECHS erhöht, um, wie ihr wißt, eine möglichst genaue Aussage zum Masters-Gehen zu erhalten.

Wie weiter? Ich werde die Erfurt-WK hinzufügen, die ja noch zur Vereinswertung zählen, diese dann erstellen. Bernd pflegt anschließend die Bonus-WK ein und Dick wird sich um die persönlichen Zuarbeiten von euch kümmern, Nachfragen stellen und kontrollieren und Bernd faßt dann alles zusammen. Ihr habt bestimmt auch einige Ausländer bei der Auswertung bemerkt oder? Sie sind dem GSN verbunden und haben mindestens einen Wettkampf in Deutschland mitgemacht. Daran sind wir auch interessiert und werden die Anzahl 2022 auf Zwei erhöhen und auch wieder die Bonus-WK reduzieren, um unsere LIGA-WK zu stärken. Ein wichtiges Anliegen, wir hoffen damit auch besonders die LIGA-Neulinge Neustadt a.d.W. und Potsdam zu halten und zu traditionellem Durchführen mit unserer Startgarantie zu bewegen! Aber das ist schon Zukunftsmusik…

Mit dem Auswertebogen erhoffen wir uns eine Steigerung der Teilnehmer 2021, trotz der besonderen Zeit und nach Gerechtigkeit schreiender fehlender Mastersmeisterschaften auf der Straße, trotz Bewerber!und hier für euch, als Hilfe für Bernd gleich zum Ausdrucken:

—->  2111 GP21, Auswertebogen an Athleten

Und dann wünsche ich allen Startern in Erfurt viel Erfolg und freue mich schon auf die Auswertung hier, gute Nacht!

Aufgrund der aktuellen Situation der besonderen Zeit paßte man in Erfurt am 10.11. die Verordnungen so an, wie sie am ERÖFFNUNGSTAG DES KARNEVALS IN DEUTSCHLAND nun euch allesamt erreichen. Unser Wettkampf am Samstag in Erfurt kann nur mit der sogenannten 3G+ – Regel stattfinden. Bitte bei der Anreise beachten.

ANMERKUNG!

Ich bitte, von weiteren Nachfragen, Mitteilungen und Bekundungen dazu, Abstand zu nehmen. Ihr wißt, ich gehe bei allen Maßnahmen, von Daten auf der Basis des Robert-Koch-Institutes aus, für mich offizielle Daten, die ich akzeptiere, schätze und nach denen ich MEINE SCHLÜSSE ziehe, andere, als offizielle Politik und unerträgliche Medien!

Ich befinde mich auf der Basis der offiziellen Datenlage in der MITTE DER GESELLSCHAFT, auch, wenn meine Position von >50% der Bevölkerung, den GLÄUBIGEN und >10%, den sogenannten Leugnern, nicht akzeptiert wird! Ich akzeptiere EUCH alle und steuere mich mit meinem Bauchgefühl und großer Erfahrung! Auch von Zeiten der politischen Wende 1989 gestärkt, genau wie die Erfahrungen unserer Chefärzte auf den Intensivstationen, die uns durch die BESONDERE ZEIT führen! Nicht mit teueren SCHÄTZUNGS-PROGNOSE-PROGRAMMEN a la „Lauterbach“, sondern mit IHREM, UNSEREN SUPER-BAUCHGEFÜHL!

SCHLUSS MIT DEN MODELLRECHNUNG – TRAUMATAS!

P.S.: Ich werde zu gegebener Zeit wieder auf die aktuelle Lage zurückkommen.

Aufgrund vieler Meldungen wurde heute, wie geplant, am 10.11., der Zeitplan an die Möglichkeiten angepaßt. Der erste Start der Geher bleibt um 11.30 Uhr (wg. längerer Anreise!). Für uns als Geher gibt es dabei nur eine Änderung:Der Start: 3000mG der Männer, >M70, wird auf den Frauenwettbewerb um 12.35 Uhr um 25min vorgezogen! Bitte beachten! Damit haben wir auch da zwei tolle Felder mit je 20 Teilnehmern! Danke für euer großes Interesse! Für die nun fünf starken Geherfelder am Samstag.

Warum habe ich gute Laune? Warum ist mir heute so viel gelungen? Egal, ob in Wohnung und Garten, hier im Netz, auch bei Organisation und Logistik? Ich habe es geschafft, alle Daten 2021 zu sortieren und kann nun abschätzen, wie lange ich noch zum Einpflegen aller Daten brauche. Eigentlich hat sich NICHTS geändert, aber ich fühle anders:

Nicht einfach laufen lassen, es lohnt sich wieder, etwas zu tun!

Auch habe ich die gemeldeten Daten für unser Regionales Sportfest, am Samstag in der Hartwig-Gauder-Halle, siehe letzter Beitrag, heute noch einmal nach dem Einpflegen der letzten Daten noch einmal aus gegebenen Anlaß korrigiert!

Mit großer Freude durfte ich heute von Ina und Richard Debuch schon die Meldeliste für unsere Samstags-Premiere mit der ASV-Gehermeile entgegennehmen! Richtig offiziell, eingepflegt in das SELTEC-Programm! es geht, wenn es man will. Danke ASV Erfurt. Wir machen es möglich (wegen der noch fehlenden Daten und der Unvollständigkeit wegen der besonderen Saison 2021 konnte und wollte ich keine Handicapliste für die beliebte GSN-Jagdmeile erstellen). Natürlich werde ich, unabhängig der offiziellen ASV-Auswertung in welcher Form auch immer, die bekannte Wertung nach der Punktliste des Deutschen Geherpokal vornehmen. Auch Urkunden erstellen. Aber, ob und wie wir sie verteilen, das steht noch nicht fest. Genau wie eine offizielle Gesprächsrunde etc., bekannte Stammtische usw, aktuell schwer plan- und organisierbar… Aber, wir werden sehen, was im Rahmen der Verordnungen und Maßnahmen geht. Zurück zur Meile…

Wir Geher haben damit den bekannt großen Anteil am Regionalen Sportfest des ASV im November. EIN BEDARF!!! Die über 580 Meldungen von aktuell 276 Sportlern ergeben sich aus möglichen Doppelstarts. Mit der Meile „schlagen auch die Geher noch einmal zu“. Durch 21 Starts bei der Meile ergeben sich 92 Starts von Gehern insgesamt, womit wir auf den imposanten Anteil von 16% zu den Gesamtmeldungen (>580) kommen. Hier die Starterliste zur Meile:Anmerkungen: Bei den Startnummern kann es u.U. noch zu Änderungen kommen. Das ist eine Arbeitsliste, entschuldigt, eventuell erkannte Schreibfehler sind bekannt!

Nun gut! Los gehts! Gute Anreise…

Ein riesiger Kraftakt und allen!! Verantwortlichen ganz hoch anzurechnen! Für mich emotional beeindruckend wirksam, in dieser besonderen Zeit eine so interessante Hallenveranstaltung in der Dimension zu organisieren und durchführen zu können! Seit heute Mittag, seit ich weiß, wir dürfen und können, hat es KLICK gemacht. Ich bin wie ausgewechselt. Raus aus der täglichen, hinderlichen Lethargie. Meine Quarantäne wird kurzzeitig ausgesetzt!

Anmerkung! Die Meldedaten wurden von mir hier noch einmal am 10.11. aktualisiert!

Es sind ja nicht nur die ca. 75 Geher, die endlich wieder das Meeting in Erfurt genießen dürfen. Über 580 Meldungen von rund 280 Athleten aus 72 Vereinen haben den Termin herbeigesehnt. Schon alleine daran läßt sich der riesige organisatorische Aufwand, stark erhöht noch durch die aktuelle Situation, erkennen.

Bei den Gehwettbewerben ist es ein Tag der Jugendlichen bis 18 Jahre und der Masters ab über (meist) 50 Jahren. Auch der jahrelange Garant für tolle Leistungen jenseits der 100 Punkte, Steffen Borsch, M45,muss dieses Jahr gesundheitsbedingt passen. Neue Garanten für die Top-Leistungen des Tages werden nun Sigurte Brönnecke, Eintracht Hildesheim, W55, von den Masters und Lukas Rosenbaum, LG Altmark, M14, der wegen der Strecke (3000m) in der M U18 startet. Der Jugendliche mit Doppelstaatsbürgerschaft (SVK/GER) knackte am 10.10. in Oldenburg die 5000m-Marke von 23min (22:59,31min = 103 Punkte) und sucht die Herausforderung in der M U18 über 3000m gegen Ältere! Wir drücken die Daumen. Die meisten Starter (6) gibt es in der M60. Über die Möglichkeit eines Doppelstarts berichten wir im nächsten Beitrag nach Erhalt der Startliste für das Meilengehen.

Warum muß ein Rentner (so wie ich) offizielle, brisante Zahlen hier richtig ausdrücken? Warum ist die Politik weiter an Panik interessiert? Warum bilden sich Medien ein, immer noch mit Panik und fiesen Drohgebärden mehr Umsätze zu machen…? Angeblich, weil eine „Mehrheit“ das so will, muss sie auch so „bedient“ werden. Ich überlasse euch eure Aussagen zu diesen Zahlen, in der Hoffnung, sie werden verstanden…! Ohne Erklärung!