Zweimal verlängert, heute wurde die Aufnahme der Daten für die Auswertungen des Deutschen Geherpokal 2020 pünktlich um 20 Uhr geschlossen. Natürlich spielen auch die internationalen Initiativen eine Rolle, denn nach dem gleichen System wird die EUROPA-Challenge 2020 ausgewertet. Nun beginnt das große Auswerten. Ich danke allen, die bei der Organisation und Beschaffen von Daten mitgeholfen haben. Ich danke allen Athleten, die teilgenommen haben. Ich werde mich strikt an die vorher aufgestellten Regeln halten. Eventuelle Absprachen oder Auslegungen der Regeln und Daten, was bis zum Terminschluß möglich gewesen wäre, haben nicht stattgefunden. Näheres dazu später in der Analyse. Hier die diejenigen, der Teilnehmer, die ich hervorheben möchte:

1. Meldung: Jiri Kovanda, CZE, Lok Berun, M74!, am 12. Oktober

1. Deutscher: Marco Bernatzki, LA Herten, M51

Meiste Meldungen, 19 Athleten!, und mit viel Nachwuchs, AC Rumburk, CZE, mit Jan Rein, M57 und Martin Nedvidek, M45

Die meisten Meldungen aus Deutschland, PSV Berlin, auf besondere Initiative von Bernd Hölters, M74

Beste Feuerwehraktion, Franz Kropik, AUT, an dem die Aktion nach seinen Worten eigentlich “vorbei lief”, der aber dann noch die Teilnahme von Österreichern sicherte

Teilnehmer, trotz COVID-Erkrankung im JUNI, Athlet auf Madeira und bei der EUROPA-Challenge: Miroslav Luniewski, POL, Jedynka Reda, M63

Jüngste/r Teilnehnehmer/in: Katerina Kratochvilova, CZE, AC Rumburk, 8 Jahre!

Älteste/r Teilnehmer/in: Reinhard Hucke, Gehsportverein Regensburg, 86 Jahre!

Letzte eingegangene Meldung, heute, am 12. November, genau 1 Monat nach der 1. Meldung: Steffen Meyer, SV Breitenbrunn, M54

Das sind die Geschichten, die ein aktives Leben schreibt. Das sind die Stories, an denen ich mich, ganze Beiträge füllend, ausleben könnte. Schicksale. Events. Euphorien, die nicht vergehen wollen. Gelebter Gehsport, den ich genau deshalb lebe und mit meinem Wirken einstehe!

Nochmals meinen größten Dank für die eingereichten Daten!

Ich feiere gerade meine Weihnachten 2020 auf meine Art. Dank euch, richtig, mit0000 DeuMa 2020, LOGO euren Daten. Vielen Dank! Diese Woche steht unter dem Eindruck und dem besonderen Schwerpunkt AUSWERTUNG DER EUROPA-CHALLENGE 2020. Davon können auch der Deutsche Geherpokal, die Masters und die LIGA der Regionen profitieren. Mal sehen, was nun wird? Von vielleicht gesamt knapp 100 Einsendungen habe ich gerade mal 50 fertig. Nicht, dass ihr denkt, mir wurde es leicht gemacht. Manche haben den meiner Meinung nach gut aufgemachten und gut informierenden Zettel nicht ausfüllen können, scheint es. Egal, ich habe versprochen, ich nehme alles, was bis MORGEN! Donnerstag, 12.11. hier um 20 Uhr eintrifft, noch auf! Versprochen. Nun laßt mich weiter machen… Mehr dazu später und noch die ganze Woche…

Ich kann mich doch auf Euch verlassen. Mein letzter Aufruf wurde als Hilferuf verstanden! Heute ist für mich

WEIHNACHTEN!

Weihnachten3Am Wochenende fand meine große Bescherung! Ich hatte beide Tage den PC nicht angefaßt! Und ihr habt mich erhört. Nun habe ich sie – meine Bescherung!

9. 11. und ich kann mein Weihnachten feiern!

Ich nehme die Geschenke gerne an! Habe ich doch nun wieder richtige Arbeit!Von euch, für euch! Vielen Dank! Wer das nun liest und noch nichts abgeschickt hat… Macht es ruhig! Ihr kommt noch in die Wertung! Ich nehme alles und umarme euch auch alle in Gedanken!

Na klar, gibt es (viel) zu berichten. Na klar, gibt es Vorstellungen, sogar Absprachen zu Geher-Meisterschaften, auf Grundlage deren nachgeordneten Landesverbände planen könnten… WOZU? Wenn Mutige von der Mehrheit verlassen werden. Wenn Optimisten immer wieder sinnlos versuchen, Entfaltungsmöglichkeiten zu erspähen. Wenn seltene Spürnasen für Spaß an der Freude zu echtem Zusammenhalt immer weniger Freiraum haben, sich kulturell menschenverbindend, träumend, denkend  zu entfalten. Wenn im Einklang für Geist und Seele immer weniger erlaubt, Bewegen des Körpers im Freien! auf 2 Personen begrenzt ist. Die Fragen nach dem WARUM ??? verblassen langsam.Was heißt das nun? Werden viele fragen! Weiß ich auch nicht. Denn das ist mein heutiges Statement. Meine “AGENDA” für die nächsten fünf Monate. ICH! Feiere so natürlich nicht meinen 70. Geburtstag! ICH! Feiere auch nicht Weihnachten. ICH! Feiere nicht Sylvester! ICH! Plane oder verspreche nichts in den kommenden fünf Monaten! Aber: ICH! Feiere die Wiederauferstehung an Ostern. ICH! Entscheide mich zu geistiger und räumlicher Isolation, aufgrund der mir präsentierten Umstände! ICH! Sehe die Gefahr und verhalte mich vorsichtig. ICH! Vernichte nicht ein Teil der Natur, was das Virus nun mal ist, genau wie der Mensch. ICH! Versuche meinen Frieden mit der Natur! ICH! Arbeite in der Zeit so viel Vergangenes und Liegengebliebenes auf. ICH! Bin gespannt auf die/eure Teilnahme (-bekundung durch Zuschicken des Formulars, bitte) der EUROPA-Challenge bzw. am Deutschen Geherpokal in der Form von 2020. ICH! Nutze die Zeit für meine persönliche REHA. ICH! Hoffe auf meinen nächsten Wettkampf! ICH! Werde die kommende Zeit des weiteren “Abspeckens unnötiger Bestandteile des Lebens und Gemeinwohls zugunsten der weiteren Machtkonzentration” beobachten und dabei auch Vorteile für mich finden. ICH! Werde, so weit es geht, alles tun, damit es mir gut geht. Somit kann ICH! euch noch eine Weile erhalten bleiben. Morgen, ach, was sage ICH? Heute geht das Aufarbeiten und Aktualisieren der GEHSPORTWELT weiter. Das sage ICH! heute zur SELBST-Isolation.

Die beste Leistung unseres Langstrecken – Gehertages bei der Masters-EM am 31.10. nachmittags schaffte die Portugiesin Sandra Silva, W45. Sie absolvierte die 20km der Frauen als Erste, war damit Beste von allen (94 Punkte) Startern in 1:52:55h.201031 Madeira 20Bei den Männern über schwere 30km gewann ebenfalls ein Athlet des wundervollen Gastgeberlandes! Der Portugiese Henrique Santos, M55!, verfehlte nur um 47s die magische 3h-Marke. Nach der Punktliste des DEUTSCHEN GEHERPOKAL war der Tscheche Miroslav Fliegel 2 Punkte besser! Er startete in der M65, zwei AK höher!201031 Madeira 30Insgesamt starteten am Langstreckentag der Masters-EM 30 Geher, die alle das Ziel erreichten. Ungewohnte Anblicke boten sich auf der schon von den 10km bekannten 2km-Runde. Die Halb-Marathon-Starter nutzen zur selben Zeit unsere Strecke, auf einer für sie etwas länger gestalteten Runde, mit. Bei gleicher Gestaltung und Farbe der Startnummern unterschied nur eine kleine “6” für Geher, bzw. eine 4 ? oder 7 für Läufer das vorbei ziehende Feld für Kampf-, Gehrichter und Zuschauer. 

Nach der Punktliste des DEUTSCHEN GEHERPOKAL ordnen sich die Leistungen der insgesamt 50 Starter (33M, 17W) über 10km insgesamt wie folgt ein:201029 Madeira10 S1201029 Madeira10 S2Da im Protokoll die exakten Geburtsjahrgänge nicht vermerkt sind, wurde in der Erstübersicht nach der AK-Einteilung der EMA gewertet. Für die EUROPA_Challenge kehren wir wieder zu der gewohnten Regel mit den Geburtsjahrgängen zurück.

Das war natürlich neben dem Besuch der wunderbaren Blumeninsel Madeira für uns auch die Teilnahme an den Masters-Europameisterschaften Non-Stadia. Die aktuell spezielle Situation wurde von allen Verantwortlichen hervorragend gemeistert! Trotz merklich gedrückter Stimmung und sichtlich reduzierten Teilnehmerfeldern wurde den angereisten Athleten eine NACHT! – Veranstaltung per excellence auf dem für jeglichen Autoverkehr auf beiden Straßenhälften gesperrten Boulevard ein doch würdiges Event präsentiert. Für knapp 90min beherrschten Geher die City! Danke!

* * * * * * *

bshDie Fünf aus der Villa…, eine hinter der Kamera, vor der satten Abendkulisse!bshZWISCHEN BEIDEN BILDERN LIEGEN RUND ZWEI STUNDEN HARTER WETTKAMPF & SCHNELLE AUSWERTUNG, ERGEBNISSE FOLGEN!