Ab sofort wird auch regelmäßig auf den Unterseiten der Rubrik ” Walk” berichtet.180711 Müllershsn-RundeJeden Mittwoch, um 9 Uhr, treffen sich Mitglieder des Vereins “Addi fit for fun” in Jena zu ihrer Mittwochsrunde über ca. 2h in Jena bzw. der wunderschönen Umgebung. 4x im Jahr gibt es größere Unternehmungen, untersetzt mit einem anschließenden Stammtisch, wie auch morgen in der Gaststätte “Müllershausen”. Und seit 1.7. wird auch von unseren Unternehmungen hier auf der Unterseite WALK berichtet. Schaut auch da ruhig mal rein.

Ja, richtig, denn “DIE” beste, größte, schlimmste (siehe Lyon 2015!) Schlacht war es nicht. Aber 29 Grad im Schatten, wo war der denn bitte schön?, hatten es schon “in sich”! Trotzdem gab es gute Leistungen in Best am 7.7. und Deutsche mischten sehr gut mit. Best zählt für die EUROPA-Challenge und für die BENELUX-Wertung, Original der Auswertung:180707 Best of BestDie drei starken, großen “R” der Holländer haben wieder einmal “zugeschlagen”.180707 Best06

Dahinter haben sich Peter Gaus, Udo Schaeffer, Peter Schumm, Malte Strunk, Richard Maichin und Christian Wilsch gut in Szene gesetzt. Liesting, M40 und de Bruin, M50 gingen dabei neue Nationale Rekorde ihrer Altersklassen. Hier unsere TOP5-Fotos:180707 Best01180707 Best02Das gab es auch !180707 Best03

180707 Best05Das zum Thema Hitze (die Aachener Peter Gaus und Malte Strunk) und das zu perfekter Technik (von Liesbet de Smet):180707 Best04

Bei den jungen Männern gab es in Györ bei der U18-EM einen italienischen Doppelsieg durch wettkampferprobte, erfahrene Italiener. Ob Johannes Frenzl, Potsdam, in die Medaillenvergabe hätte eingreifen können? Durch eine dritte “Rote” mußte er in die “pit lane” (1min) und schaffte es so noch auf den 10.Platz. Ein Platz vor Team- und Vereinskamerad Johannes Jakob Schmidt.180706 Györ provMInfo am Rande! “Pit lane” wird zur Glosse! Gleich mehrfach. Positiv: Johannes wirkte gefaßt, ruhig, hatte alles “nach außen” schon verarbeitet! Weniger gut: Seine Kenntnisse zum Stand, “pit lane”, Anwenden nur für Nachwuchs – typisch deutsch – auf jeden Fall Vergangenheit, nicht 2018! Denn sie wird seit 2018 INTERNATIONAL ÜBERALL angewendet! Siehe Taicang, wo es selbst Deutsche traf, 50km! – kein Nachwuchs, vergessen. Und verzeihbar. Zeigt aber die riesigen Lücken… Es ist, wie viel in Deutschland offiziell kein Thema! Muss dringend auf den Tisch. Anwendung der “pit lane” in Deutschland, genau wie 50km Gehen der Frauen in die DLO, kein Verbot von Gehen für Kinder oder konsequentes Angehen des DLO-Angebotes 3x400m…??? Führung wird hier stark vermißt. Auch Mario Brandt versucht das anzugehen, findet bisher aber keine Mitstreiter… WER KÖNNTE DA NUR VERANTWORTLICH SEIN?

Das dann der Reporter bei dem Befragen von Johannes überhaupt keine Anhang hatte, das ist ja NORMAL! Wenn wir es schon selbst nicht oder nichht richtig wissen. Zumindest hat der Reporter damit etwas NEUES erfahren. Auch ein Erfolg! Bitte, das ist kein Meckern, nur der dringende Hinweis, endlich etwas zu tun!!! Bitte. Und dann regelt das mit den Meisterschaften 2019 gleich mit! Das halbe Jahr finden, das ist rum. Jetzt muss gehandelt werden. ALLE VERANTWORTLICHE!!! müssen doch Mario dabei helfen oder?

Leg die Masken ab. Löse die Fesseln. Öffne die Tür. Komm raus und zeig dich. Es ist ein prickelndes Gefühl der Wiedersehensfreude, wenn du dich von deiner Umgebung erkannt fühlst. Ob du es glaubst oder nicht – da draußen gibt es Menschen, die auf dich warten. Sie freuen sich auf dein echtes unverfälschtes Selbst.

Am ersten Tag der U18- Europameisterschaft in Györ, Ungarn, fand das 5000m-Gehen der 16/17-jährigen Mädchen statt. Ohne deutsche Beteiligung ging Gold an Weißrußland, Silber an Griechenland und Bronze an Italien. Hanna Zubkova gewann mit über 50s Vorsprung! den Wettbewerb und verbesserte dabei auch den Championat-Rekord um 5s!TEST33

Der Deutsche Geherpokal arbeitet seit Beginn 1981 mit einer Punkttabelle, die immer auch die Unterschiede durch Alter und Geschlecht berücksichtigte. Der Ursprung der Tabelle liegt früher. Bereits seit dem Eisenhüttenstädter Hallenpokal 1974 wurde aufgrund von Team-Bildungen und mangels “Masse” in den einzelnen Altersklassen mit Hilfe einer Punkttabelle mehr Spannung und Sportsgeist erzeugt. Der Erfolg brachte dann ab 1979 alle! Trainer und die Übungsleiter der Vereine (nicht der Sport-Clubs! – des Leistungssports) dazu, den Deutschen Geherpokal als Serie zur Talententwicklung zu nutzen und zu begrüßen! Davon profitierte natürlich der Leistungssport, ohne das System als solches anzuerkennen und genügend zu würdigen. Anderes Thema…

Heute beschäftigen wir uns (auch dadurch s.o. bedingt) mehr mit der “gerechten Leistungs-Bewertung” der Masters. Mit sehr guten Erfolgen. Unser “age grading” hat sich in den fast nun 45 Jahren bestens bewährt. Wir haben schon andere Ansätze der Masters-Bewertung vorgestellt und werden auch weiter darauf eingehen. Die polnischen Masters haben sogar die Form des Umrechnen der Prozente in Leistung bei ihren Meisterschaften in Torun vorgenommen:180701 TorunWir berichteten bereits. Und auch die Portugiesen waren bei ihren Masters in Lissabon nicht ganz mit der Platz-Bewertung ihrer Schützlinge zufrieden:180630 Portugal MastersDeshalb werteten sie die besten Leistungen, getrennt m/w nach “age grading”:180630 Portugal age gradingIn Borsky Mikulas, Slowakei, werden die Masters seit Jahren so offiziell bewertet. Und wir hatten auch von Horwich, Großbritanien, geschrieben, wo man bei der Siegerehrung ähnlich vorgeht.

Wie geht es nun weiter mit den vielen Wertungen für die EUROPA-Challenge? Wo ist der nächste Wettkampf? Wann kommt der neue Zwischenstand? Fragen, hier kurz beantwortet.

1) Mit den Organisatoren der BENELUX-Serie konnten wir 2018 sehr gut kooperieren. Die Wettkämpfe 18.2. Amsterdam, 14.4. Naumburg, 7.7. Best, 7.10. Tilburg und 17.11. Erfurt zählen für beide Serien. Eine gelungene Grund-Idee. Die Gesamtübersicht der Serie:

BENELUX - Kalender 20182) Aufgrund der vielen Anmeldungen wurden in Best Wettbewerbe getrennt. Somit stimmt die vorhandene Ausschreibung nicht mehr ganz, der Hauptwettbewerb, die 5000m werden um 14.30Uhr gestartet! Wir sehen uns?    —>  180707 Ausschreibung, Best

3) Best wird für die EUROPA-Challenge und für die BENELUX-Serie gewertet. Beide Wertungen erfolgen nun zeitnah und die dann neuen Zwischenstände werden hier auch veröffentlicht. Unser Termin dazu ist der 12. Juli! Dann sind für die EUROPA-Challenge auch die Ergbenisse Torun, Masters und Györ, U18-EM verarbeitet. Danke für Euer Interesse bis hier.

Mittwoch zu Mittwoch kurz Mi zu Mi, die kleinen, “großen Rückblicke” bewähren sich. Was ist diese Woche alles passiert? Zuerst einmal der bisher ereignisreichste Monat des Jahres ist vorbei. Die besten Leistungen stehen komprimiert im Netz. Die pdf-Zusammenfassung dazu umfaßt 13 Seiten, über 500 Leistungen. Das hat selbst der Mai mit Alicante, Masters-EM und Taicang, Team-WM, nicht hinbekommen (11 Seiten).

Eine Halbjahres-Übersicht zur GEHSPORTWELT wird vorbereitet. Dabei werden dieBystrica großen Möglichkeiten der Urliste aufgezeigt. Es sind schon darin schon über 2000 Leistungen gespeichert. Wertungen und Übersichten in allen Richtungen werden möglich.

Rasant, so wie der letzte Monat endete, beginnt der Monat Juli. Auch dazu sind die ersten Daten schon in der GEHSPORTWELT. Hier könnt ihr jetzt vom alten Monat das Beste zu Rumburk, Vagos, Lissabon, Middle Park, Birmingham, Leicester, Bratislava und Torun einsehen. Wobei die letzte Stadt (Doppelveranstaltung) gleichzeitig den neuen Monat einläutet. Cuenca, Barcelona und Abashiri sind schon eingestellt, im Laufe des Tages folgen noch die Chinesischen Meisterschaften der Provinzen der AK U18, U20, M/W, Mä/Fr 20, 50km in Chinfeng mit Top-Ergebnissen. Es bleibt spannend!

Wer oder was “stach besonders” hervor? Welche interessanten Bilder dazu stehen im Netz? In Bratislava überraschte Dawid Tomala, Polen (29, siehe oben, Foto: facebook, rotes Shirt), mit neuer TOP-Superzeit unter 11min über 3000m sich selbst wohl am meisten? Stolz lichtet er sich mit Anett Torma, Ungarn und Jakub Jelonek, Polen, ab. 16 Hunderter brachte das Traditionsmeeting!

In Barcelona gab es die Katalanischen Meisterschaften, Jesus Angel Garcia ist nachKatalunya l´Hospitalet zurückgekehrt (Foto: Teo Tovar). Im Oktober wird er 49 Jahre. Er kann es mit den absoluten Spitzenleistungen nicht lassen, gewinnt so überlegen in 20:41min. Noch einen Bezug zu 2009? Vor 9 Jahren ging er mit 40!! seine Lebensbestzeit über 5000m, 1min schneller als jetzt. Bleibt er gesund, sehen wir ihn wieder, über die 50km zur EM in Berlin. Sein erklärtes Ziel ist es, auf jeden Fall bis nach dem 17.Oktober 2019 auch weiter zu machen… – dann knackt er wohl alle M50-Rekorde! Grandios – ist das alles schon jetzt! Wir bleiben dran.

Stolz meldet Zbigniew Kwita, Przezmierowo, seine Erfolge bei den polnischen Masters, letztes Wochenende in Torun: 15:56,31min über 3000m am Samstag und 28:42,36min am180701 Torun1 Sonntag über 5000m brachten dem fast 59-jährigen polnischen Athleten 2x Gold. Wer die besten Leistungen (außer Boguslaw Seidel, wir berichteten schon) bei schwierigen Bedingungen, besonders am Sonntag, schaffte, das erfahrt ihr heute noch in der GEHSPORTWELT.

Sein im Internet präsentiertes Trikot klärt uns bezüglich PSE nunmehr auf!

Die polnischen Masters gehören mit zur EUROPA-Challenge, gewünscht von den Polen als eine ihrer drei “active events”. Das wird viele in der Challenge – Wertung voranbringen. Aber einen neuen Zwischenstand gibt es erst nach dem nächsten Wochenende, dann mit den Wertungen von Best, Niederlande und Györ, Ungarn für die besten jugendlichen Geher U18.

EUROPA-Challenge 2018

TOPICAL SITUATION with results: 2018, 0712