… darf ich für mich jetzt auch über die schlimmen Seiten berichten. Nach der Freude um Prof. Streeck, nun traurig mit “meinen ermittelten Zahlen” gestern. Kein Beruhigen. Nur Italien, +4% Anstieg Infektionen, Schweiz, +4,5%, Österreich, +5,9%, Süd-Korea, +1%, zu wenig! Nachts der späte Knall in den USA. Über 5000 Tote bis heute morgen. Das muss ich erst einordnen.

Ja diese Sensationsmeldungen. Immer noch. Mein Recherchieren dauerte doch länger, das tietere Eindringen in die Materie dann noch länger. Das wird real aus der Sensationsüberschrift 5000 Toten: “Hopkins” kommt heute weit drüber, 5 607, zählt anders, auch nach Regionen extra und anders. Mein Gymnasiast Avi S. ist schon bei 5632 und Tagesschau.de erhöht um 21 Uhr auf 5 316… Ich bleibe nun bei “meiner” WHO und werde ähnliche Zahlen wohl erst morgen erreichen? Die WHO hatte am 1. 4. für die USA 2 850 Tote und bleibt heute, am 2. 4. bei 3 846 Toten stehen… Psychologisch damit unter 1000 Tote pro Tag. Schlimm genug, aber wie schlimm?

Ich habe lange gesucht, um ein begreifbares, ähnlich unrealisierbres Beispiel zu finden. Vor allem sollte es in Verbindung mit den auch eigentlich unfaßbaren, bisher verdrängten Influenza-Zahlen in Deutschland stehen, um zu verstehen oder auch nicht…? In allen RKI-Berichten fand ich nichts dergleichen auf den Tag genau. Die besten Daten liefert statista, aber ein Abo von 49 Euro (Geschäft mit Zahlen) war mir dann doch für dieses, mein zeitweises Hobby, zu teuer.

TOP! Statistisches Bundesamt! Neben allen Todesfalldaten, ohne Abo rangekommen, auch genau das passende Beispiel! Am 28. 2. 2016 – in einer “normalen” Grippewelle” starben allein 2 100 Personen im Alter von 65 Jahren und älter an einem Tag. Ist das “Normal”? Am 28. 2. 2018, im heftigen Grippejahr, das mir als Vorlage dient, zu fragen, warum sich die Presse da nicht drauf stürzte, denn es war durch das RKI bekannt!!! starben 3 136 Personen nur im Alter von 65 Jahren und älter, in DEUTSCHLAND!, über 1000 Personen dieser Altersgruppe mehr an einem Tag!

Um diesen Fakt zu begreifen muss man diese Zahl verdreifachen, weil die USA 3x so viel Einwohner hat als Deutschland: Fast 10 000 Tote nur in der Altersgruppe >65 “gegen” 1000 Tote heute in den USA insgesamt, und dann noch die Meldungen dazu, viele Arme in USA, schlechtes Gesundheitssystem u.s.w.! Da werden von Medien “Allgemeinplätze” bedient, die einem Hinterfragen nicht standhalten… Versteht ihr mich jetzt, warum ich gegen diese Art Panikmache bin? An dem Beispiel merkt ihr bestimmt auch, wie schwierig es ist, sich dem Thema ohne große Emotionen zu nähern. Ich mache das hier deshalb wirklich nur, weil ich sonst vor innerem Kreischen über diese Tatsachen zerbersten würde…

Ab jetzt zu den Umständen und Hintergründen, in die Umgebung der Materie…, denn eigentlich habe ich keine Ahnung davon, rechne nur gut, verstehe Zahlen und bestimmte Zusammenhänge schnell.

Letzte Anmerkung: Um 0 Uhr ging die Zahl der USA-Toten dann auf 4 793, kein Grund zu einer Panik! Es ist schlimm ja, gruselig, ja. Ich vertraue weiter den Daten der WHO!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation