Viel Erfolg heute, allen Athleten und den nun etwas größer aufgestellten Mannschaften heute bei der Masters-EM über 10km. Einige Athleten mehr bringen auch deutlich mehr Chancen mit. Aber dazu erst am Donnerstag die Info´s. Wenn alles zu den 10km fertig ist. Der heutige Schwerpunkt ist die Analyse der 5000m der Masters-EM in Eraclea und die anderen Wettkämpfe in aller Welt!

190906 Eraclea, 5000m Medaillenspiegel1) Mit dem Einführen der dritten Gehsportdisziplin ist wohl der Sättigungsgrad erreicht? 10 Tage Wettkämpfe (Arbeitende als Urlaub), dann noch Familie etc., etwas  bleibt auf der Strecke! 1 Woche ist bestimmt für jeden “normal”. Die 10km sind die KÖNIGSDISZIPLIN der Masters und zusätzlich gibt es Teamwertungen, das heißt, doppelte Medaillenvergabe je AK möglich. Das klassische Bahngehen bleibt auf der Strecke. Gerade einmal 55 Frauen europaweit wollen um 36 mögliche Medaillen (W35-90) kämpfen. Ich glaube, das gab es noch nicht?

2) 21 Länder sind an der realen Medaillenausbeute, 57 Medaillen, beteiligt. Klar vorn, Gastgeber Italien, gefolgt von Gehsport-Großmacht Spanien. 17 deutsche Athleten schlagen sich gut. Es wird ein Tag der Bronze-Medaillen, durch Nicole Hörl,Barbara Primas, Antje Köhler und Steffen Borsch. Silber schafft Gisela Theunissen. Gold geht an Felix Maier!

190906 Eraclea 09Die M60, siehe Bild, mit Georg Hauger, und die M70 hatten mit jeweils 18 Athleten die stärksten Teilnehmerfelder.

3) Wir können zurecht hoffen! Die Starterfelder bei den Straßengehen werden größer! Neben den o.g. Gründen blieben u.a. auch Polen den 5000m fern, weil man im Land die Meisterschaften der Masters an das Postgehen gekoppelt hatte und dies dann später! auf den 7. 9. verlegt wurde. Dazu kam es infolge natürlich in Eraclea zu Zeitplanänderungen. Wir finden, das ist besser als nur 5-6 Hanseln um die Bahn zu scheuchen!

4) Aufgrund der aktuellen Dinge, heute in Eraclea, 10km auf deutlich! zu kurzer Strecke und auch einigen Dingen “drumrum”, die wir nun doch nicht “im Sack gelassen haben”, verändert sich die Berichterstattung hier.

Die Ergebnisse der letzten Woche werden SPÄTER kurz nachbeleuchtet. Das hat nun auch Zeit….

Schwerpunkt vor Ort in Eraclea muss und wird nun sein:

a) Dringend bis Samstag für eine ordnungsgemäße Strecke sorgen! 20km geht man nicht einfach so jeden Tag!

b) Offizielle Protokolle unbedingt mit dem Vermerk “zu kurz”, nicht bestenlistenfähig versehen…

c) Uns erspart es etwas Arbeit! Wir werden diese Daten nicht werten und nicht verwerten. Titel und Medaillen, ja gut! Sind erkämpft. Zeiten schnell vergessen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation