Mathilde Frenzl, Potsdam, schaffte wie in der Vorwoche schon Jakob Johannes Schmidt in Boras, SWE, bei der EM der U20 einen 6. Platz. Einstellen der bisher besten deutschen Platzierung international bei Meisterschaften in 2019. Ein tolles Erlebnis, diese kleinen “Olympischen Spiele” in Baku, Aserbaidshan, für Europas Nachwuchs U18. Ein Erfolg, schon dabei zu sein, oder…? Unsere kleine Analyse:190726 Baku, 5000m W, AnaMathilde war bestimmt, trotz ihrer Jugend (noch als W16) mit größeren Wünschen nach Baku gefahren? 24:07min in Podebrady, in neuer Bestzeit, toppte sie noch eine Woche später in Naumburg mit oben genannten 23:29min…, das weckte Erwartungen. Beides Straßenleistungen, beides Leistungen aus dem Frühjahr!

Und dann? Leistungsnachweise? Bahn-Tests? Sicherheiten vor dem Abflug? Uns ist nichts bekannt. Nur daß sie in Erwartung ihrer Möglichkeiten, ihren Fähigkeiten entsprechend, schnell loslegte und bestimmt die oben dargestellte Rangfolge im Kopf hatte? Zu schnell begonnen…? Ungünstige Bedingungen? Die beiden Spitzen der Saison, Mirotvortseva, Estland! – wir hatten in 2018 schon auf sie aufmerksam gemacht – und Hryshkevich, Weißrußland, wurden ihrer Favorotenrolle gerecht! Gold und Silber als Lohn. Gold ging mit NR U18, U20 und U23 weg! Dahinter mit Lumbreras, ESP, Glittenberg, NOR und Bire-Heslouis, FRA, drei junge Damen vor Mathilde, die an diesem Tag ihre persönlichen Bestleistungen um 10 bis 20 Sekunden unterbieten konnten. Mathilde leider nicht, weit entfernt…, Erfahrungen sammelnd! Drücken wir ihr weiter die Daumen. Für uns hat sie NICHT enttäuscht! Wir sind nach wie vor von ihren großen Fähigkeiten überzeugt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation