Um eine Sekunde verfehlte Antonella Palmisano, Italien, am Sonntag in Orvieto den Uralt-Rekord von Nadeshda Ryshkina, UdSSR, aus dem Jahre 1990 über 10 000m Bahngehen.Palmisano, Antonella Die Uhren blieben bei 41:57,29min. stehen (WR: 41:56,26). Antonella stellte damit auch einen historischen Landesrekord auf. Denn er wurde auf Bahn 4 erzielt, eine Runde = 422m (siehe auch Foto: Stefano de Vito). Da gibt es bestimmt noch (rechtlichen) Klärungsbedarf? Aber da es sich um eine offizielle Meisterschaftsrunde des nationalen Verbandes handelt, wird schon alles ordentlich ausgehen.

Italien kann es sich mit seiner Organisation und der Breite des Gehsports leisten (auch aus ökonomischen Gründen), seine Club-Meisterschaften (eine Serie) in drei Regionen durchzuführen. Damit gibt es an jedem Wettkampftag DREI REGIONALSIEGER in jeder ausgeschriebenen Altersklasse, in Nord, Central und Süd. Orvieto war der Austragungsort “Central”, Bovisio für “Nord” und Aquaviva für “Süd”. Überall mit Topleistungen vor Ort. Das ist mit den aktuellen Möglichkeiten in / für Deutschland für uns unvorstellbar.

Wir haben uns dazu entschieden, eine kleine Analyse zu diesem TOP-Wettkampfsystem vorzunehmen. Dort werden wir auf beste Leistungen und andere Details dann eingehen und den Beitrag hier beenden. Die besten Ergebnisse aller drei Regionalveranstaltungen findet ihr bereits in der GEHSPORTWELT.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation