Das Maß ist voll! Solange ich diskriminiert werde, wird „Mi zu Mi“ umgestaltet in meinen Wochenblick auf „die besondere Zeit“! Wer das also nicht wissen will, einfach zukünftig „Mi zu Mi“ überscrollen. Ich halte mich auf dieser Seite an offiziell veröffentlichte Zahlen, nachprüfbar, weil ich mich der „Mitte“ angehörig fühle, die Daten kritisch prüft und sich dann ihre Meinung bildet. Weder den 50% zugehörig fühle, die alles gläubig abnicken, Hauptsache sie haben „ihre Ruhe“ oder den 10% angehöre, die alles in Grund und Boden zweifeln und die man früher schon „Verschwörer“ nannte. Heute ist ja jeder, der von der gesteuerten Richtung der Politik und Medien „abweicht“ so ein Böser! Das will ich auch nicht sein und bin es auch nicht. Alle folgenden Zahlen sind offiziell vom RKI / DIVI!Und es fällt mir immer schwerer, gebetsmühlenartig zu verkünden:

  1. Die Intensivstationen füllen sich langsam und geraten an den Anschlag, falsch! Herr sächsischer Ministerpräsident! Denn: A) Eine Auslastung von 75-85% ist „NORMAL“ und ökonomisch vorgegeben! B) Die Intensivstationen waren schon vor 2020 am Anschlag. Corona spielt nur marginal eine Rolle, nach 1 3/4 Jahr besonderer Zeit ist das Personal ausgezehrt, kündigt, wird wohl noch vertrieben, wenn ein Impfzwang kommt! 300 000 Pfleger! haben in den letzten Jahren ihren Job verlassen! Aktuell sofort direkt fehlen 200 000 Pfleger! Daran sollen Ungeimpfte schuld sein? C) Nein! Noch läuft die Routine, allerdings am Anschlag! JEDEN TAG SIND DIE BETTEN MIT 20 bis 22 000 Patienten gefüllt, im wesentlichen geplant, Notstände etc. spielen eine untergeordnete Rolle.
  2. Wahr ist, von den Chefärzten mit „Bauchgefühl“ 5 Tage im Voraus denkend/fühlend, stellt man sich fast schon heroisch den Aufgaben! Bis Sonntag leeren sich die Betten um 600 – 1000! Und zum Dienstag, manchmal schon Montag oder Mittwoch, 10Uhr ist der Run jede Woche gesamt 800 bis 1000 Betten! Jeden Dienstag! Wacht auf! So geht Pandemie nicht! Deshalb ist es gefährlich, Zahlen von Montag und Samstag zu vergleichen. Wer den Längsschnitt nicht kennt, hat schon verloren!
  3. Und, Herr sächsischer Ministerpräsident, Obereinführer der 2G-Regel, es liegen nicht 90-95% Ungeimpfte auf intensiv, wie auch Gedönsmann Lauterbach schon vor Wochen verkündete! Von mehr als 20% ist der Zustand UNBEKANNT, weil Hassan oder Elmira dazu keine Aussage machten. Wenn man RKI direkt liest, macht man auch Fehler, aber nicht solche.
  4. Den entsprecheden Abschnitt beim RKI, der die Begründung für das Vorgehen 2G lieferte, wurde bereits am 1.November gestrichen, wohl, weil man sonst mit diesen Aussagen in der Haftung ist. Aber die Politik greift bis heute auf diese Passage im RKI zurück. In so einer Zeit offiziell falsche Aussagen zu treffen, das ist doch mehr als fahrlässig, wie zB die „Vorgänge in Bergamo“, längst geklärt, immer noch falsch benutzt oder die Aussage, das Impfen hilft zu 99,8%, Herr Produktentwickler.
  5. Das RKI schaut berechtigterweise auf Israel und Großbritanien. Dort ist man zwei Monate weiter in der Entwicklung und hatte den Vorreiter gespielt. Da ist man schon in der 4.Runde, ich benutze nicht den pooppigen Anglizismus, verhübschend. Auch Auffrischung klingt viel zu gut für das ehemals heilige Versprechen, daß damit alles gut wird. Aber angeblich ist das ja immer noch 1000x besser als ein Ungeimpfter! Und da, genau da, ist bei mir Schluß!
  6. Ich habe nicht 60 Jahre bewußt, pflegend und auf mein Bauchgefühl hörend, relativ GESUND gelebt, um mir jetzt anzuhören, ich gehöre zur vulnerablen Gruppe und man müßte mich schützen. Das ist nicht die Aufgabe des Staates! Ich muß und darf auch nicht eingesperrt werden. Ich begebe mich in Selbstquarantäne, ohne Lust auf Reisen, Kino, Theater und Restaurant habe. Laßt mich nur 2x die Woche einkaufen gehen, meinetwegen auch mit zeitlicher Vorgabe für UNGEIMPFTE nur von 17 – 20 Uhr! Und gut. Ich bin DDR-geschult, mit allen Wassern gewaschen. Aufgewachsen mit dem Spruch: „FREIHEIT IST EINSICHT IN DIE NOTWENDIGKEIT!“ Wenn man das kennt, weiß man, mit den heutigen Dingen richtig umzugehen. Eben nicht mit ARD oder neuerdings Netflix zu verblöden! Gute Nacht!

Kleine Denkaufgaben: 1) Wenn schwere Verläufe und Tod angeblich nur 0,01 Prozent ausmachen, somit so toll sein sollen, rechnet bitte aus, was das dann bei 60 Millionen geimpfter Menschen ausmacht… Richtig! Da habe ich garantiert 60 000 Schwerverletzte und Tote! Ich könnte das auch, was Presse und Politik mit uns Ungeimpften machen…

Und 2) Kleiner Sprung in die Geschichte, 100 Jahre zurück zur spanischen Grippe! Damals hatte Deutschland ca. 63 Millionen Einwohner, meist noch ausgemergelt von den fünf Weltkriegs-Jahren, ohne tolle Medizin, ohne Intensiv etc.! Den Virus entdeckte man erst 12 Jahre später, also tappte man wie heute im Wesentlichen im Dunkeln. Das kostete damals 426 bis 450 000 Menschen (0,7%) in Deutschland das Leben. Sehr wenig ist von damaligen Dokumenten überliefert. Wohl auch, weil an den Falschbehandlungen dann viele der Geschöpfe starben! Heute schwer nachzuvollziehen. Die gute Nachricht dazu ist: 99, 3% Deutsche haben mit den damals „primitiven Mitteln“ überlebt! Und, wie viele davon haben damals mit einer Infektion überlebt, wieviel Prozent wurden angesteckt? Hmmmh…Untergeordnet. Man weiß es nicht? Vergangenheit!

Und 3) Wißt ihr, wie viele Kinder in Deutschland leben? Kinder, gemeint unter 18 Jahre? Es sind 13 Millionen, habt ihr das gewußt? Nun veröffentlicht das RKI in seinem letzten Wochenbericht vom 11.11.,  „bisher sind dem RKI validierte 32 COVID-19-Todesfälle <20 Jahre (Situation insgesamt) übermittelt worden. In 21 Fällen mit Vorerkrankungen.“ Die %-Zahl zu den <18-Jährigen könnt ihr selbst ermitteln. So viele Nullen schreibe ich nicht nach dem Komma. Meine Unerträglichkeit hat Grenzen. Die sind überschritten, wenn man nun unbedingt alle Jugendlichen auch impfen will????

Zuletzt noch einmal ein rasanter Sprung zurück in die Gegenwart! Da heißt unser Hit „POSITIV GETESTET“. Längst selbst in der WHO als nicht zulässig, nur nach Vorstellung beim Arzt und mit dort festgestellten Symptomen als Fall zu zählen, peitschen bei uns Fallzahlen nach oben? Echte? Na gut, lassen wir sie gelten! Weltweit gibt es Unterschiede, auch ins Verhältnis mit den Toten gesetzt. Vielleicht regional anders? Im armen Mexico schickt der Arzt festgestellte Fälle mit einem Medikamentenpaket in Quarantäne, um sofort zu handeln! Im „reichen“ Deutschland geht man in Quarantäne, ist nach 5 Tagen „einsam wieder gesund“ oder landet erschreckt auf INTENSIV! Egal, das ist nicht das Thema. Laßt es 5-6 Millionen sein, die jetzt eine Erkrankung hatten, dann bliebenn doch 77 Millionen davon verschont, mindestens 93% – eine tolle Zahl!

Ich schaffe vor Frust und Erregung kein Ende! Viele Grüße von „Pfizer“! Einem der wohl größten Profiteure durch die Politik der aktuell bestellten Claqueure! Der letzte Bericht war hoch spannend! 6 Milliarden Umsatz und 3,2 Milliarden Gewinn! Nachtigall, „da hör ick dir abba richtich trappsen!“ Man braucht nicht in Drogen investieren oder hoffen, die Reichen und Schönen, oder ihre Claqueure, beenden dieses Theater!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation