Die beiden 20km – Gehwettbewerbe, mit insgesamt fünf deutschen Teilnehmern, bei den U23-Europameisterschaften in Bydgoszcz, Polen, fanden am letzten Tag vormittags mit bemerkenswerter spanischer Präsenz in Stadionnähe statt.

Bei den jungen Männern konnten zwei Erfurter hochzufrieden sein. Endlich! Nach langen170716 TOP8 Mä Jahren Abstinenz in Thüringen konnte Karl Junghannß, Erfurter LAC, mit wirklich großer Energieleistung sogar eine Medaille erringen und wurde nun doch für seinen jahrelangen hohen Einsatz (Training & Einstellung) auch belohnt! Den 6.Platz mit neuer persönlicher Bestzeit konnte sich nach einer nicht optimalen Vorbereitung mit vielen Problemen Jonathan Hilbert, LG Ohra Energie, erkämpfen. Karls Leistung gewinnt weiter an Wert, wenn man weiß, dass er bereits zu Halbzeit mit zwei Disqualifikationsanträgen belastet war. Taktisch clever blieb er ruhig auf Platz sieben und startete erst auf den letzten 3km den Turbo, der ihn noch auf den zweiten Platz brachte! Glückwunsch und Respekt. Vor allem auch für sein nächstes Abenteuer! Wenn er sich in genau vier Wochen zur WM in London an die 50km wagt!

Neue Bestzeit! Zum wiederholten Male! Und wer da glaubte, Emilia Lehmeyer, PSV Berlin, übernimmt sich mit ihrem das Feld bestimmenden Anfangstempo, der irrte! Das beweisen auch ihre 5km-Abschnitte, 23:10, 23:31, 23:58 und 23:45! Mit dieser Kraft im letzten Viertel konnte sie u.a. auch noch Drahotova, Tschechien und Cacciotti, Italien, deutlich in die Schranken weisen. Wer vor ihr war, wollte die ersten 5km langsamer bzw. wurde später disqualifiziert! Denn zwischendurch konnten die dominierenden Spanierinnen sogar von einem Dreifacherfolg träumen, der schnell platzte, als nach Disqualifikation der ersten Spanierin (Garcia-Caro), die spätere Siegerin Afanasyeva, ANA, durch Sanchez-Puebla taktisch fraglich mit Zwischenpace an die Führende Perez nach vorn gebracht wurde, um wenig später zu schwächeln und dann sogar noch disqualifiziert zu werden. Alles hoch interessant. Emilia kam als Sechste – emotional immer etwas Besonderes – ins Stadion und schraubte ihre neue Bestzeit nun auf 1:34:24h!170716 Byd LehmeyerSaskia Feige, SC Potsdam, konnte als zweite Starterin, noch relativ kurz beim Gehen dabei, viel Erfahrungen sammeln. Enorm und doppelt wichtig, wenn man nur kurz an den 10km “schnuppert” und dann ins 20km-Abenteuer MUSS! Ihr Angang bis km10 war mutig, 23:46, 24:29, doch dann verließen sie doch die notwendigen Kräfte für eine neue Bestzeit. Mit 25:51 und 27:06 kam sie dann auf 1:41:12h und den 15.Platz, mit vielleicht doch etwas zu großem Gefälle? In unserer Aufzählung fehlt der Badener Nathaniel Seiler, der leider nach 15km disqualifiziert wurde. Insgesamt aber ein erfolgreicher Auftritt deutscher Geher. Die Ergebnisse gesamt:

—>   170716 Bydgoszcz Männer

—>   170716 Bydgoszcz Frauen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation