1. Gerade noch geschafft! Ich wollte unbedingt „ordentlich“ in den August starten. Dazu war es nötig, die liegengebliebenen vielen interessanten Wettkampfdaten aufzuarbeiten. Das Wettkampfsystem der Spanier beeindruckt mich so sehr (auch andere, Frankreich, Italien, Portugal). Ohne das, hier jährlich, nicht eindrucksvoll zu beschreiben, wäre es für mich sinnlos, die GEHSPORTWELT in der Form so weiter zu führen. Das ist aber mein Anspruch. So habe ich jetzt alle Reserven genutzt und bin nun wieder zufrieden, denn alles seit Mai ist nun bereit für die GEHSPORTWELT. Das ergibt auch ergiebige Antworten auf die Fragen, warum aus den o.g. Ländern oft so viele Athleten fehlen wie 2022 in Grosseto und Tampere.
  2. Der spanische Weg! Beeindruckend! Ich wiederhole mich. Gerne. Das Gehen ist in das Leichtathletik-System integriert und es gibt eine Wettkampforganisation! Nur in Deutschland nicht (..abgeschafft). Hier sind die Interessen NICHT (mehr) gebündelt. Vereinsleben ist dieses Spitzengefühl, wofür eigentlich 80% aller Sportler trainieren. Höhepunkte dafür: Meisterschaften der Vereine als LIGA mit mehreren Vorrunden (..und Sponsoren, Joma & Iberdorla) an 16 Orten (je 8 M/W), Finale, Superfinale und 1. Division etc. etc.! An den 16 Vorrunden-Orten je Runde streiten sich mindestens je 8 Männer und Frauen in den Leichtathletik – Disziplinen um Punkte für ihren Verein. Die Geher sind mit dabei, also 64 Männer & 64 Frauen! Sie spielen deshalb so eine ganz andere Rolle als in Deutschland. In Frankreich gibt es entsprechend der Punkte staatliche Förderung für der Departements der Vereine. Vor allem! Von 15 Jahren an bis z.T. 70 Lenzen freuen sich Athleten gemeinsam über ihre Punkte für den Verein. Wer jetzt 1+1 zusammenzählt, beginnt zu begreifen. Wenn 40 Masters dort in den Vorrunden dabei sind, die 2. Vorrunde am 14./15. Mai in Spanien (Termin Grosseto) durchgeführt wird, kann man schlußfolgern, was für Spanier wichtiger war (und ist)!
  3. Deutschland, GSN, Neustadt a.d. Waldnaab! Wir beginnen dort den 2.Teil der Saison 2022. Immerhin 34 Meldungen liegen für die Wettbewerbe vor. Immerhin. Immerhin offen! Nach Altersklassen sticht die M70 extrem heraus. Mit 7 Teilnehmern stellt sie fast ein Viertel aller Teilnehmer. Ob das nun 2022 für einen LIGA-Wettbewerb gut ist, entscheidet selbst. Ich fahre gern dort hin, weil ich voriges Jahr viel Gutes über die Gastgeber erfahren habe. Ob ich mir Motivation dort hole? Schwer zu sagen. Z.B. 200 bis 300 Teilnehmer habe ich vor 20-30 Jahren vor Ort ausgewertet! Ab und zu gab es, ohne Computer, ohne „Digital“ gleich eine Auswertung. Das war motivierend.
  4. MAELO = Masters Europe Lovosice 2022! Meldschluß war am 31. Juli! Mit den über 260 Teilnehmern ein gutes Meldeergebnis. Mit dabei auch 34 Geher aus 7 Nationen. An allen drei Tagen mit Gehsportwettbewerben. 12.8. 3000m, 13.8. 5000m mit je 27 Teilnehmern, 14.8. 10km Gehen mit 26 Teilnehmern. Und 16 Athleten kommen aus Deutschland. 18 Athleten haben für alle 3 Strecken gemeldet. Ich freue mich darauf. Hier die Startliste über 3000m als Beispiel:Vielleicht versteht ihr jetzt, warum ich mir meine Motivation nur aus dem „Ausland“, also aktuell von woanders herholen kann, um noch irgendwie zu funktionieren? Um etwas Spaß an meinem Hobby zu haben! Wenn mir der Coup mit Spanien jetzt vor Neustadt a.d. Waldnaab nicht gelungen wäre…. Oh, Mann, oh Mann…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation