Und Kastytis Pavilonis, DER GROSSE MACHER in Litauen, ob als Trainer, Organisator,Pavilonis, Kastytis Sponsor oder Vaterfigur. Mit dem 44. Austragen des Geher-Festivals in Alytus, Litauen, haben die Organisatoren um Kastytis Pavilonis auch die Generalprobe für den Europa-Cup (Team-EM der Geher) 2019 bestanden. Vielleicht waren deshalb in diesem Jahr auch wieder doch etwas mehr Teilnehmer vor Ort? Denn neben den Traditions-Teilnehmerländern fanden bedeutend mehr Länder und Sportler den Weg ins Baltikum.

Immerhin 29 Männer, 17 Frauen, gesamt 18 Junioren und 7 Masters stellten sich dem Starter bei den internationalen Hauptwettbewerben. Erfreulich – dabei auch vier Deutsche! Überzeugen konnte aber nur Einer – Christopher Linke! Die drei Erfurter fahren nicht mit einem Erfolgserlebnis nach Hause. Wenn man die Endzeiten sieht, hatten Jonathan Hilbert und Karl Junghannß wieder einmal (mit falschem Anspruch) viel zu schnell angefangen. Bruder Otto beendete den Nachwuchswettkampf nicht. Mit guten 42:30 zur Halbzeit konnte man mit passablen Zeiten rechnen. Bei Jonathan endeten alle Träume bei 12.km mit Zwischenzeiten jenseits der 4:40 auf den km konnten nur noch 1:31h rauskommen. Karl mußte nach 12km die pitlane für 2min aufsuchen, was seine 1:29h-Zeit begründet.

Ganz anders da Christopher, “frisch” aus dem Trainingslager zum Test nach Alytus! 1.km mit 4:13min wohl zu langsam, schnell eine 3:57 nachgeschoben und schon war alles klar. Mit Rundenzeiten, meist kurz über 4min bestimmte er das Tempo und den Wettkampf selbst. Diese Dominanz wird ihm weiter Vertrauen und neue Kraft für sein selbst gestecktes Ziel im August in Berlin geben. Immerhin distanzierte er fünf künftige Mitbewerber bei der EM in Berlin deutlich. Den für diese “ANA” startenden starken Russen Mizinov, Zweiter mit 1:21:10h zu 1:21:45h immerhin um mehr als eine halbe Minute (Halbzeit: 40:36 zu 41:38) fast im Alleingang. Denn nur in Federico Tontodonati, Italien, hatte er bis zum 8.km einen Begleiter (4. in 1:24:02h).

Bei den Frauen dominierten die Gastgeber: 1. Brigita Virbalyte, LTU, 1:31:24h, 2. Antigoni Ntrismpioti, GRE, 1:32:34h, 3. Zivile Vaiciukeviciute, LTU, 1:33:16h!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation