Ein frischer Wind, die ungeraden Rundenmeter und fast die Hälfte der Strecke bergan! Trotzdem können wir 20 Hunderter und weitere TOP-Leistungen bei den Männern über 10km vermelden. Weitere TOP-Leistungen stehen jetzt auch in der GEHSPORTWELT:190329 Torun, Best of Mä 10kmUnsere Gesamt – Zusammenfassung bei den Herren: Die deutschen Männer spielten am Freitag beim Gehen über 10km im Konzert der “Großen” nicht nur mit. Wir spielten echt die ERSTE GEIGE! Fantastisch! Aber der Reihe nach. Machen wir es doch mit dem Einschätzen wie bei den Frauen. Also, bei den Männern haben wir von den drei Wettbewerben am Nachmittag sage und schreibe 65 Leistungen in die GEHSPORTWELT aufgenommen, davon 10 Deutsche! Alle Wettbewerbe hatten verschiedene Gesichter. Beim ersten Wettbewerb 70+ erschreckten sich viele, als der deutlich Führende, Ian Richards, GBR, entweder kurz vor oder nach dem Zielstrich disqualifiziert wurde. So blieb nur ein Athlet unter 1h, Ettorio Formentin, ITA, der so die M70 deutlich gewann. Noch deutlicher, mit 6:13min Vorsprung gewann Romolo Pelliccia, ITA, in der M80 seinen Wettbewerb. Und auch die M75 hatte etwas zu bieten: Ein komplett schwarz-rot-güldenes Podest mit WM Peter Schumm, Wolf-Dieter Giese und Christoph Höhne! Das war ein Einstand! Den Dreier machten die Franzosen in der M65 den Deutschen gleich nach. Und Miguel Perianez Garcia, ESP, M55, dominierte mit 47:28min ganz klar das Geschehen. Eine hohe Qualität bot das Feld der M35-M50 dann zum Abschluß der Gehwettbewerbe. Da möchten wir niemanden hervorheben. Uns lieber den anderen Kriterien widmen.

Drittes Kriterium, Einzelmedaillen: Wie auch bei den Teams, vorweg genommen, die (Gold-) Medaillen der 12 AK-Wertungen waren gut und gleichmäßig verteilt. Durch die M75 sicherte sich Deutschland mit 6 Medaillen hier in bei den EINZELMEDAILLEN die Spitzenposition in der Welt, da auch noch Günter Cieselski, M90, Gold, Andreas Janker, M35, Silber und Steffen Borsch, M45, Bronze holten. Damit rangieren wir vor Frankreich und Spanien (5) sowie Italien (4), die alle auch 2x Gold erkämpften. Ähnliches gelang Deutschland auch bei den TEAMMEDAILLEN, unser viertes Kriterium, wo Deutschland und Italien bei gesamt 9 Wertungen je 5 Medaillen schafften. Italien, 2x Gold, 1x Silber, 2x Bronze und Deutschland: 1x Gold in der M75, Schumm, Giese, Höhne, gleich 3x Silber, M35, Janker, Wild, Seck, M45, Borsch, Meyer, Scholz und M65, Cieselski, Kiepert, Hölters sowie Bronze in der M55, Schröter, Gnauck, Werner! Herzlichen Glückwunsch!

Und zum Schluß ein paar Impressionen:190329 Torun26190329 Torun41190329 Torun44Ein lang-lang-langjähriger Begleiter tritt ab, muss abtreten. Ronald Papst! Die Gesundheit…, also hier in Torun die letzten Meter…, die haben es auch in sich, denn sein letzter Endspurt…190329 Torun45… und der Pole läßt sich drauf ein! Disqualifikation! Damit platzt auch das Team. Folgenschwer! In verschiedenen Gruppen wurde dann Sieg, Medaille, Aufstieg und Abschied gefeiert. Zwei Impressionen…190329 Torun40190329 Torun36

 

 

Ach so, PROST und alles Gute! Bis nächste Woche in Podebrady oder eine Woche drauf in Naumburg!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation