Da zeigt sich einmal wieder, was alles möglich ist! Nach dem AUSDAUER-Desaster bei den Straßenwettbewerben der LA-WM in Doha hat man in Japan für Tokio 2020 ganz schnell die Reißleine gezogen, um wieder Ruhe in die Vorbereitungen zu bekommen. Respekt. Die Gehwettbewerbe sollen in der über 1 100km entfernten Olympiastadt (Winter) Sapporo ausgetragen werden. Wieviel Flair von Olympischen Spielen in Tokio dann bis Sapporo schwappt, ist noch völlig ungewiß. Logisch, es gibt Befürworter, aber auch Anhänger, die ALLES UM OLYMPIA nicht missen möchten. Verantwortung haben die Verantwortlichen, für die Gesundheit Vorrang hat! Aber, vielleicht kann man etwas von den super-schnellen, pünktlichen, fast unfall- und schadenfreien Eisenbahnen erleben? Garantiert. Mehr als 1100km legt man per Auto in über 17h zurück, während der SHINKANSEN dafür weniger als 10h braucht!

Diese Meldung der IAAF erreichte heute die Gehsportwelt:Tokio31.7. mit 20km Mä, 7.8. mit 20km Fr, 8.8. 50km Mä, (50km Frauen noch nicht bestätigt)

Am 31. Oktober/1. November fallen die nächsten Entscheidungen des Organisation vor Ort. Wir warten gespannt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation