* Eigentlich habe ich mich um andere Dinge zu kümmern. Ab Donnerstag soll nun ganz schnell und neu die 2G-Regel in Jena gelten, die mich erheblich diskriminiert! Ich brauche nicht erst dieses Ding unserer besonderen Zeit, um festzustellen, wer glaubt, die Natur beherrschen zu können, irrt! Ganz einfach! Ich lebe seit 10 Jahren mit Schmerzen 7/24, das heißt für mich 7 Tage, 24 Stunden! Ich habe alles probiert! Ich habe alle Ärzte, alle mir bekannten Möglichkeiten, durch und helfe mir seit 6 Jahren im Wesentlichen selbst, weg von Voltaren, bis 200 Tabletten in 50 Tagen, von Morphinen etc. und darauf bin ich stolz! Unheilbare Polyneuropathie! Versuche, etwas aufzuhalten! Das ist Ziel allen Tuns!

* Der Preis, mich Impfen zu lassen, ist jetzt nicht mehr die Bratwurst, das Theater, Kino, ein Urlaub oder meine Teilnahme am Wettkampf zB in Erfurt, nein, MEIN LEBEN!, das sind dreiste Eingriffe in mein mir selbst in den 70 Jahren meines Daseins anerzogenen

Selbsterhaltungstriebes und Willens!

Mein Bauchgefühl funktioniert wieder, weil ich lernte, mit den „Reizdarm“ umzugehen, um ihn jetzt bewußt „in die Schranken“ weisen zu können. Nicht zuletzt spielen da die Erfahrungen des politischen Umbruchs vor 22 Jahren eine große Rolle, um heute viel sensibler reagieren zu können! Zu den 70 Jahren gehörte auch harte Erziehung und Ausbildung, steiniger beruflicher Entwicklungsweg, Höchstleistungen dem Körper abzuverlangen und sich sehr aktiv im gesellschaftlichen Leben beider Systeme!! zu beteiligen. Und jetzt darf ich den kleinen Rest meines Lebens nicht selbst bestimmen? Darf wegen 2G nicht zu meinen Behandlungen! Das kann doch nicht wahr sein!

Ich habe trotzdem, wie versprochen, zu Mittwoch den aktuellen Stand der Dinge erarbeitet. Ich halte mein Wort! Und ich werde wie immer, faktenbasiert, real und reel, nicht trotzig und verbissen für euch, die das lesen wollt, meine klare, deutliche Meinung sagen, wie ich es immer, zu jeder Zeit seit meiner Kindheit gesagt habe. In diesem Sinne:Nur kurz!

1) Die Lage wird nun angespannt! Unser Gesundheitssystem ist für „20% Notfall“ auf Intensiv sehr gut gerüstet. Im „Normalfall“ wären das ca. 5 700 Betten. Diese haben bereitzustehen. Nur ist man nun auf Intensiv fast 5 Jahre am Anschlag und 1 3/4 mit der realen Notlage schon ausgezehrt!

2) Es wäre nicht nur eine Blamage, wenn das reiche Deutschland nicht 5000 Extra-Notfälle versorgen könnte! Dazu haben wir die „7 Tage-Notfallreserve“, die nicht nur einfach in den Büchern steht, sondern konkret jeden Tag vorgehalten werden muß. Diese wurde in den letzten 20 Tagen auch bewußt in einzelnen Kliniken „angefaßt“ und benutzt, wenn es regional nötig wurde. Ihr könnt mit der Differenz der oberen beiden Zahlen-Zeilen die konkrete Summe selbst ersehen! Das betrifft aktuell genau fast 1000 Betten! Das ist nicht „schlimm“ sondern gut, dass wir so etwas haben.

3) Es ist eben nicht so, wie die Regierungspresse und ihre Nach-Quatscher reden, „die Kliniken laufen langsam voll“. Sie sind immer mit 20 bis 22 000 Patienten belegt. Es ist fast eine HEROISCHE TAT DER BASIS, seit dem 4.11., seit 19 Tagen erstmals wieder über 25 000 Betten bereitstellen zu können! 

4) Warum berichtet die Presse nicht so, in der Art, wie Punkt 3.? Man schafft es aktuell immer noch, fast 18 000 „andere Patienten“ auf den Stationen zu versorgen, sogar 300 mehr, als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres! Aber von „sogar abgesagten Krebs-Operationen“ und der „Triage in kommender Woche“ wird von der vormals freien, jetzt auch Sensationspresse halbseiden berichtet. NUR UM STIMMUNG ZU MACHEN! Schwer auszuhalten. 

5) Der Knackpunkt heißt freie, täglich verfügbare Betten! Da fahren die Chefärzte auf Intensiv seit einem Jahr mit der Erfahrung und dem Wissen, ihre Sache im Griff zu haben, den Kurs, die 15% – Marke nicht zu erfüllen. Das ist ein/ihr Risiko. Am Sonntag, wenn die Stationen leerer sind, kann sie noch übertroffen werden, am Dienstag, meist um 2-3% unter der Vorgabe. So schwanken die Zahlen innerhalb einer Woche um bis zu 1000! 

6) Ich wünsche mir, mehr, besser und realer mit Zahlen, besonders den PROZENTEN umzugehen. Für 90% der Bevölkerung werden (mit Absicht?) schwer begreifbare Zahlen durch die Welt geschmissen, von Daten hoch-wissenschaftlicher Modellrechnungen ganz zu schweigen, geforderte „Korridore von bis“ immer nur mit der schlimmstmöglichen Zahl, gleich 100 000 Tote „verschwiegen werden“. Besser wäre da: 20 000 bis…

Anmerkungen, kleine %-Rechnung bei DIVI:  a) Bei den täglich 22 000 belegten Betten sind 1% = 220! b) Von 11 000 „7-Betten-Notreserve“ sind aktivierte 1000 Betten = 9,9%, c) Bei 25 000 Betten täglich bereitgestellt, sind für den Notfall 20% = 5000 Betten und frei als Reserve 15% = 3750 Betten! So bleiben 65% = „nur 16 250 Betten“ für alle „andere Patienten“! Das ist nun mal so! Das sind die Grundlagen, aufgebaut und aufgeschlüsselt. Wer das nicht will, muss das System ändern, keine Dividende mehr privat primär fordern. Allerdings! Andere Zahlen den Ungeimpften oder den über 300 000 Pflergern anzulasten, die dieses System verlassen haben, ist einfach unerträglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation