…war es dann doch, was von der eigentlich dünnen Decke deutscher Geher in jeder Altersklasse in Erfurt zum Regionalen Meeting mit Gehen und Jagdgehen so geboten wurde! Eine positive Bestandsaufnahme! Vom Jagdgehen mit vielen ansprechenden Ausstrahlungen berichteten wir schon. Nun zum eigentlichen Meeting. Obwohl regional, war es doch eine Art NABELSCHAU, mit Mitteldeutschland im Mittelpunkt. Denn zu den bekannten Namen und Gesichtern gesellten sich dann 2018 doch noch einige mehr mit guten Ergebnissen!

Deshalb haben wir die Palette der TOP-Leistungen in der GEHSPORTWELT für Erfurt einen Moment lang nicht nur für die Achtziger geöffnet. Wir schauen in den Bereich der 70 Punkte. Und da hat sich bis in die Achtziger hinein doch etwas getan. Unser Dank gilt zuerst den Übungsleitern und Trainern, die unermütlich nach neuen Talenten suchen. Aktuell scheinen doch einige im Anschlußbereich 70 Punkte gefunden? Schaut ruhig mal rein in die interessanten Ergebnisse, tolles Gemisch junger aufstrebender Geher/Innen mit Masters. Aus der Sicht war der Wettkampf in Erfurt ein voller Erfolg. Doppelstarts nicht berücksichtigend, sind 300 Starter aus 54 Vereinen doch schon ein Pfund. Aus Gehersicht über 60 Starter aus 25 Vereinen ein TOPANTEIL! Weiter so. Hier die Besten der Besten, mehr in der GEHSPORTWELT:181117 TOPERG 2143000m W: Die erst 15-jährige Mathilde Frenzl, Potsdam, dominierte das Feld nach Belieben. Brit Schröter, LG Vogtland, freute sich als Gesamt-Zweite über die Zeit. Mit weniger Training, mehr Ruhe und Tempo zum Erfolg, war da die Devise. Starke Leistung von Nancy Patten, FTSV Straubing, trotz guter Starterfelder musste sie sich ihre Topzeit hart und fast nur selbst erkämpfen.

3000m M: Otto Junghannß, Erfurter LAC, zog mit großem Vorsprung seine Kreise! Schreckte auf, als ihn Steffen Borsch, SV Halle, kurz vor Schluß mit seinem Auftauchen neben ihm aufweckte und zu einem fulminanten Endspurt herausforderte. Paul Jansen, einer der beiden Gästen aus den Niederlande ging mit TOP-Frequenz zu einer TOP-Zeit unter 14min! Auch Steffen Meyer, SV Breitenbrunn, freute sich über die 13 vor den Doppelpunkten. Ihm ging und geht es so wie Brit!

2000m W: Mit Lena Sonntag, W14, ein schnelles, neues Gesicht aus Potsdam, die schon fast die 10min – Marke knackte.

2000m M: Die 10min waren für Marvin Böckel, LG Vogtland, dieses Mal kein Problem. Wer kann ihn überhaupt aktuell stoppen?

1000m W: Für uns DER FIGHT DES TAGES bis zu den Jagdmeilen. Was Henriette Prates, LC Eilenburger Land, aktuell (noch?) in der MK/Sprint-Gruppe allgemein und Gehen nur “nebenbei” betreibend zusammen mit Zuska Walter, ASV Erfurt, beide erst W11, allen Anwesenden bot, war sportlich, technisch, taktisch von beiden allererste Sahne! Nur 8s dahinter in der W10 mit Lara Ackermann, LG Vogtland, das nächste Talent!

GANZ STARK! Auch weitere Leistungen…

Nun fehlen nur noch die offiziellen Protokolle:

—>   181117 Meeting Erfurt, die Wettbewerbe

—>   181117 Erfurt Jagdmeile, Einlauf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation