Auch im Wettkampf sind lange Strecken 2016 schon aktuell. Letzte Woche u.a. gab es Interessantes in Portugal! Dort werden traditional “im Winter”  35km-Meisterschaften

160123 Portoausgerichtet. 2016 am 23.Januar in Porto de Mos. Nun ja, was ist daran außergewöhnlich, fragen Unbedarfte…? Joao und Sergio Viera gehören nach wie vor zur erweiterten Weltspitze, obwohl sie beide am 20. Februar schon ihren 40. Geburtstag feieren. Am 23.1. bestimmten sie wieder einmal im wohl doch schon etwas überalterten Kader der portugiesischen Elite das Geschehen. Das ist nicht böse gemeint, verdient allerhöchsten Respekt. Auf Platz 4 und 5 zwei weitere 35-er. Und gar zwei 45-er auf den Plätzen 7 und 9.

Hier geht es zur vollständigen Ergebnisliste: –> 160123 Porto de Mos 35km

Daraus ist ersichtlich, dass die Zwillinge äußerst clever mit Erfahrung und degressivem Beginn das Geschehen meisterten. Aus unserer Punkte-Sicht beeindruckend: 10km 47:21 = 92 Punkte, 20km 1:33:21 = 101 Punkte, 30km 2:15:50 = 114 Punkte. Auf dem letzten 5km-Abschnitt dann ein wenig getrennte Wege: Joao 2:37:50h = 116 Punkte und Sergio 2:38:18h = 115 Punkte. Die schon erwähnten 45-er hatten unterschiedliche “Erlebnisse”. Während Pedro Martins nach 2:37:38 über 30km (8.) noch starke 3:06:15h und 107 Punkte! und den 7.Platz über 35km schaffte, brach der auch deutschen Senioren bekannte Luis Silva auf dem letzten Fünfer noch deutlich ein! Nach respektablen 2:41:50 über 30km fiel der 45-jährige Portugiese noch auf Platz 9 zurück. Mit 3:16:14h rettete er sich ins Ziel, die letzten 5km in 34:24min.!

Langstrecke in Deutschland?

Während Portugiesen nicht über lange Strecken nachdenken müssen und es auch keine WIRKLICHE TRENNUNG zwischen Elite und Senioren gibt, bietet sich den Langstrecken-Fans in Deutschland ein “zweischneidiges Schwert”. Erstmals seit Jahren (Jahrzehnten!) gibt es in Deutschland wieder zwei 50km-Wettbewerbe. Gesichert: 2x Ausdauer vom Feinsten, in höchster Vollendung, spannend im Original, am 22. Mai in Naumburg, klar, international ausgeschrieben und am 10. Oktober in Andernach die Deutsche Meisterschaft. Beides sind Wertungswettkämpfe der Deutschland-Liga und der EUROPA-CHALLENGE  2016! Und spannend dazu…

Ob, und welche der Senioren sich das 2016 antun, das ist äußerst fraglich? Die “wahren” Freunde der Geher-Langstrecken sind zum Zeitpunkt Naumburg in PORTUGAL !! zu den 30km-Europameisterschaften. Und im Herbst (und u.U. vor der WM in Perth) werden sie sich 2x überlegen, ob sie sich dann und dann “NUR” die 50km antun? Denn nach sechs Jahren Erfolg (im Gesamtkonzept 30km Senioren & U23/50km Elite !) sind die 30km der Senioren wieder abgeschafft! Zugunsten der 10km für alle Senioren an dem Tag. Das Entweder/Oder – Konzept, ist unserer Meinung das schlechteste der Möglichkeiten. Denn ob wir damit den Langstreckenerfolg von Andernach 2015 wiederholen können, scheint fraglich. 2 Bausteine, 1) die Olympia-Norm und 2) die 30km-Meisterschaften Senioren und Österreicher, fehlen. Natürlich werden wir alles tun, dass die Langstrecke ein Erfolg wird. Die Polen z.B. haben mit ihren Senioren über 30km schon zugesagt!!! Aber ein Erfolg wie 2015 wird damit ohne Not in Frage gestellt. Warten wir es ab…

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation