Da kann man sich bis aufs Messer streiten, wenn etwas mißverstanden wird! Stimmts? So sträuben sich mir die Nackenhaare zum ersten Mal, wenn offiziell von “Short Road Race Walking” als Bezeichnung des zu kurzen geratenen 10km-Gehen geschrieben und gesprochen wird. Zugegeben, meine Englisch-Kenntnisse sind gering. Aber ich spüre sofort, mit der Bezeichnung, nur “short” ist mir dabei etwas zu kurz! gekommen.

Es war nur so ein Gefühl. Aber als mir dann WERFER !!! Fragen stellten, ich merkte, die wollen mich vielleicht versch…, dennn: “Ganz schön lang, die kurze Strecke!” provozierte meine Denkzellen. Ja. Kurz? Fast 10km! Da merkte ich, das Gefühl, s.o. ist BERECHTIGT! Hier wird uns etwas vorgemacht. Hier will man etwas verwischen! Ist man wirklich so pervers? Und die Nackenhaare sträuben sich zum zweiten Mal!

Erstaunt hat mich dann, das “Betroffene”, also die, die das alles 1x bzw. 2x ausbaden mußten, sich gedanklich an diese “Offizielle Bezeichnung” halten (halten müssen??? Warum nur?). Opfer gründen Opferverbände, tun alles für Gerechtigkeit. Wenn das nicht zu ändern ist, alles dafür, das anderen DAS NICHT widerfährt! Nie werden sie sich mit Begriffen der Verursacher einverstanden erklären, geschweige benutzen! Nackenhaare sträubten sich ein drittes Mal!

Wenn man das einigen “Betroffenen” mitteilt, gibt es welche, die nicht nur die offizielle Bezeichnung wollen (müssen), sondern die mich, der auffordert, darüber nachzudenken, richtig echt und doll angehen. Den Mahner mobben, den Nachdenken-Macher! Siehe oben, Beginn! Das ist nicht nur schade. Vor allem, wenn sie wesentlich bessere Englisch-Kenntnisse haben als ich. Und die Nackenhaare sträuben sich zum vierten Mal!

Na gut, auch ich denke nach, wie besser machen? Wie politisch korrekt, außer überall mit vielen Leuten auf Klarstellung dringen? Einen Begriff finden. “UNDERSIZED” war da für mich ein treffender…, aber so langweilig! Nur Anführungszeichen? Nee. Also machen wir es wie die anderen. Aber mit einem kleinen zusätzlichen Zauberwort, was alles sagt, das auch genüßlich verhindert, daß sich meine Nackenhaare ein fünftes Mal sträuben.

“Too short road race walking”

190914 W.Hammer, Antwort 17.9Langsam weicht Zorn und Groll zu Ironie, wie jetzt die vielen Zuschriften beweisen, das alles irgendwie zu verarbeiten. Hier z.B. Wolfgang Hammer, für mich sehr gut, aus der Ferne von Regensburg zu Eraclea hin, zu vermelden weiß. Auch mir hat diese Art von Nackenmassage, von mir ungewollt sowie für mich zeitraubend, geholfen. Vielen Dank den hier (sicherheithalber und mit Absicht…) ungenannten Mit – Schauspielern.

Und den Blick nicht nur auf die “bösen, unfähigen Italiener” werfen, das meint in etwa unser Leser Hans-Jürgen Möhring (wie ihr merkt, ein Kenner des Metiers):190917 Hans-Jürgen Möhring

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation