In Buenos Aires, Argentinien, treten die besten Sportler der Jahrgänge 2001 und 2002 an. Ihre Olympischen Spiele. Gehen ist mit dabei. Erste Ergebnisse dazu noch schnell:181011 Buenos Aires M181010 Buenos Aires

 

 

Was sind das nur für Zeiten?

 

 

Und das von 16- / 17- Jährigen?

181012 Buenos Aires WDie „Next Generation“ der jungen Damen. Nicht das es da anders ist. Auch ganz stark, ein klein wenig schon, der 2018-er Jahrgang mit nicht der großen außereuropäischen Dominanz, wie bei den jungen Männern. Es bleibt spannend!

Ein Kommentar zu “Next Generation

  1. Martin Frenzl schrieb am 12. Oktober 2018 um 12:51 :

    persönlich/vertraulich,

    Sehr geehrter Herr Schaeffer,

    Ihrem Artikel muß ich leider insoweit widersprechen, als nicht die besten der Besten gestern Abend im Fernsehen zu sehen waren. Es fehlten in jedem Fall der Spanier, der Franzose und eventuell auch mein Sohn, oder aber andere, die jedenfalls auch dazu in der Lage sind, eine Zeit um die 22.00 Min oder schneller zu gehen.

    Das Auswahlverfahren sah nur einen Wettkampf vor, während bei den sogenannten „Olympischen Spielen“ jeder Teilnehmer 2 Chancen hat, sich zu beweisen. Hier sollte man ernsthaft darüber nachdenken, ein ehrlicheres Auswahlverfahren zu finden, will man sich die Kinder nicht verprellen.

    Im übrigen ist die Sinnhaftigkeit dieser Veranstaltung in Frage zu stellen, da es wohl offensichtlich nur darum geht, a) die eigene Logistik auf den Prüfstand zu stellen und b) die zukünftige Vermarktbarkeit der Olympischen Spiele als Ganzes zu testen. Dazu braucht man schlicht menschliches Personal/Material, das ein paar Varianten und ein bisschen was Neues ausprobiert, so daß es auf ein gerechtes Auswahlverfahren auch gar nicht ankommt. Auch der Zeitpunkt der sogenannten Spiele an der Autobahn mit Hilfstribühnen ist mehr als ungünstig gewählt, weil, wie Linn Lara Kleine völlig zu Recht erkannte, sich die Athleten in der Grundlagenarbeit für das nächste Wettkampfjahr befinden.

    Insgesamt sehe ich daher das Event eher als eine fragwürdige Veranstaltung.
    Aber egal, heute Abend sind die jungen Damen dran und am Sonntag steht Aschersleben auf dem Programm. In diesem Sinne
    eine traumhafte Zeit und freundliche Grüße
    Martin Frenzl

Post Navigation