Man müßte noch das Mühltalgehen am Wochenende abwarten, um zur Halbzeit des GP22 (Deutscher Geherpokal 2022) ein Fazit zum bisherigen Verlauf zu ziehen. Bei den beiden Teamwertungen, unserer LIGA der Regionen und Vereinswertung der Masters auf Grundlage der acht LIGA-Termine, werden wir es auch tun. Die Ranglisten unserer drei Einzelwertungen sollen im Vorab des 18. Juni für das Mühltal vielleicht noch etwas motivieren…? Es folgt zum Abschluß eine kleine Analyse zum bisher erreichten Stand.Erstmals nach 5 Jahren wieder eine Gesamt – Rangliste! Hoch interessant. Sie deckt schonungslos auf, was jeder sehen will. Für Interessierte alle Daten der gesamten Liste, nicht nur der TOP25, komplett im pdf-Format öffentlich:

Ranglisten 2022    —->  220614 GP22, ZZ, Gesamt

Nach der Rangliste der besten Jugendlichen M/U16 in Deutschland beim GP22 folgt zu als Dritte die Rangliste der Masters:Wobei wir wieder bei den Masters sind! Und das ist gut so und wichtig, was auch folgende Zahlen vielfach beweisen, um überhaupt noch einen echten Wettkampfbetrieb aufrecht zu halten. Analyse im Sinne von *Z*D*F*, soll heißen, Zahlen, Daten Fakten:

* Die gegenwärtige Liste umfaßt 251 Namen von Athleten. Aus jahrelanger Erfahrung stellen wir fest, ca. 80% aller aktiven Geher, max. 300 Geher, mehr sind wir nicht (mehr).

  • Unter den 251 Gehern sind 10 ausländische Freunde, die gerne mit bei uns starten.
  • Von den 251 Gehern haben 2022 bisher 201 Sportler mindestens eine Leistung, bei den LIGA- und den bisher erfaßten BONUS-Wettkämpfen. Dabei ist nicht berücksichtigt, um zum Schluß in die Wertung zu kommen, muss man mindestens an zwei LIGA-Wettkämpfen teilgenommen haben.
  • Außer Oldenburg (unterschiedliche Gründe) haben LIGA-Orte unsere Vorstellungen 2022 erfüllt. Auch Berlin, Sangerhausen und Hildesheim als Bonus-WK 2022 präsentierten sich gut.
  • Mit 101 Athleten (der 201 Aktiven) spielen Masters im Gehen in Deutschland (noch) die mit Abstand herausragende Rolle bei den Teilnehmerzahlen. Anteil der 201 Starter: 101 Masters = 50%!, 19 Erwachsene, einschließlich Elite = 10%, 29 Jugendliche M/U 16-19 = 14% und 53 Jugendliche M/W U16 = 25%.
  • Zwei Lichtblicke: 1.) Trotz des kleinen Kaders an Spitzenathleten, gute Präsentation. 2.) Kleiner, notwendiger Lichtblick, von den 53 Sportlern der U16 sind dieses Jahr schon 27 „neue“ Geher mit dabei!!

Allgemein kann man schön zusammenfassen, der „Osten“ dominiert und im Osten die LG Vogtland in der Spitze und der PSV in der Breite. Bis zum Jahresende wird sich noch viel ändern. Die Spitzenathleten, die sich 2022 mit vielen Wettkampfteilnahmen national und international bisher bereits sehr gut in Szene setzten, werden zum Abschluß in der Rangliste 2022 dominieren, wenn sie die geforderten zwei Liga-Wettkämpfe absolvieren. Erfreulich sind die vielen neuen Vereinsnamen, nach Bayern in den letzten Jahren nun auch bundesweit mit Eintracht Frankfurt an der Spitze. Das ist gut so! Aber längst nicht ausreichend, um die jährliche Fluktuation durch das Alter, die Gesundheit und Lust von mindestens 70 Athleten auszugleichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation