DANKE!  *  DANKE!  *  DANKE!

Ich bin wohl gerade mit meinen Gefühlen im Aufwind? Das liegt aber nicht an dieser besonderen Zeit, denn da kann man noch nicht sagen, daß “ES” vorbei ist. Denn dieses Spalten der Gesellschaft geht so mit der aktuell propagierten Politik weiter. Dabei sind die Medien die Hauptursache, weil sie ihrer Verantwortung als unabhängige Säule des RECHTSSTAATES ungenügend nachkommen! Fortschritt und Gerechtigkeit haben gegen “unbedingt Recht haben wollen” und “dem Mangel, alles zum Wohle des Volkes zu tun” immer noch zu wenig Chancen. Das soll mich aber im praktizierten Alltag hier nicht abhalten, den möglichen wirklichen Aufwind auch zu nutzen!

Was läuft nun gut? Das Prüfen meiner körperlichen “Hardware” ist beendet. “Alles in Ordnung!” Es liegt also “NUR” an der “Steuerung des Systems”, dem “Ansteuern von Muskeln und Faszien… (und Gefühlen)“? Früher war man einfach nur “wirr im Kopf”, was man heute noch an manchen persönlichen Nachfragen zum Befinden merkt. Also bitte nicht so nachfragen. Ich mache aus den “Schmerzen” das Beste! Ich gehe an die Öffentlichkeit, auch hier. Und das ist gut so.

Neben Gesundheit spielen Familie, Haus und Hobby die wichtigsten Rollen des Lebens! Wir konnten wieder erste Reisen unternehmen, unsere allermodernste Heizungsanlage hat trotz Insolvenz der Einbaufirma wieder die Arbeit aufgenommen und mit mener Eisenbahn und dem Sport aktuell nehmen die positiven Gefühle weiter aktuell Fahrt auf! Was will man mit 70 mehr?

Über den Sport möchte ich hier weiter schreiben. Vom allersteifsten “MORBUS ZIEGENBOCK” zu Weihnachten 2020 zum zumindest störrischen “Ziegenbock”, der 10km am Stück schafft, habe ich es geschafft. Ansprüche körpergerecht weiter gesenkt! Ich kann “DABEI SEIN”! Das ist das Wichtigste. Und mit der Internetseite werde ich wohl auch noch meinen Frieden finden. Danksagungsentwöhnt und auch diesbezüglich nicht betroffen muß man ja “die Wüste nicht wegen ihrer Trockenheit loben!”

Wunderbar finde ich inzwischen die Korrekturhinweise, die ich bekommen! Nur weiter so! KRITIK ist heutzutage zum “Unwort” verkommen, ist aber ein Wesensbestandteil von Demokratie, vom MENSCHSEIN! Ich gehöre zu den Menschen der b) Gruppe! Denn a) Gruppe hört bei KRITIK nur Tadel und Rüge, die b) Gruppe Beurteilung und Wertung! Daraus erwächst dann die “mögliche Alternative” POSITIVE KRITIK! Das ist wie immer ja so schwierig mit Sprache und Sprechen. Für mich ein Unwort. Vor allem, wenn man zur b) Gruppe – ohne positivem Vorwort gehört!

So meldete sich aus Andalusien der auch als Trainer wirkende David Müller mit dem Hinweis, “Keine deutsche Frau am Start” ist falsch. Hintergrund, seine Athletin, BZ 1:43h durfte wegen des gesetzten Limit nicht starten. Deshalb war der Start unserer Josephine Grandi für ihn damit erwähnenswert, auch wenn sie nach 15km aufgab. Toll, auch aus GEHERLAND SPANIEN die Info dann zu bekommen. Im kurzen Mailverkehr dann Lob: “…ich wollte nur auf die falsche Formulierung verweisen…” und “…sie machen ihre Arbeit, oder ihr Hobby sehr gut und es ist toll, Berichte über Gehen zu lesen…”! Und, super, aus Tschechien kam, sofort nachdem ich die TOP-Ergebnisse von Rumburk eingestellt hatte, der Hinweis, bei einer Athleten hätte ich mich um 10 Jahre = 13 Punkte verguckt! Grandios! Gleich von Josef Smola UND der Athletin! Das gibt Kraft! Und bestätigt den aktuellen Wieder-Einstieg meiner Seite international. Und bestärkt natürlich. Für Deutschland gesprochen, selten, aber wichtig sind kurze Statements, die von Thomas Jendrich, Dick Gnauck, Reinhard Langhammer und Wolfgang Hammer kommen. Mit Inhalt nicht als kalter Smiley oder Dingen, die mich “runter ziehen”. Nur als Überbringer schlechter Nachrichten.

Soll heißen, kurze Kritik, im Sinne Beurteilen aus ihrer Sicht, hilft auch, egal in welcher Richtung. Und so lange mich über 50 Leute am Tag lesen, bin ich dazu gern bereit, diese, meine Denke, als Tagebuch öffentlich zu machen. Nach dem vielen für mich Positivem bis heute, 11. Juni um 13:43 Uhr!!! – deshalb diese Ergänzung jetzt: Mir wurde mit meiner Seite zum nächsten Termin von meiner betreuenden Firma gekündigt. Begründung: “…unsere Spezialisierung als externes Rundum-sorglos-Team für Unternehmen und deren Außendarstellung im Internet und Anpassen unserer Dienstleistungen passen nicht mehr zu ihrem alten Service **Hosting, Domain & E-Mail**… (was ich habe). Wie auch immer, es droht mal wieder ein “Schluß”, dieses Mal aus unerwarteter Richtung…

Und altersgerecht antworte ich mir selbst, ruhig, gesetzt und ohne Aufregung, denn egal, wenn es so sein soll, werde ich ohne Murren und etwas zufrieden mit mehr eigener Zeit “für mich” sein. Wenn ich (vielleicht mit eurer Hilfe) eine Lösung finden kann, bin ich wohl etwas mehr zufrieden?

INNERE ZUFRIEDENHEIT STÄRKT DIE SINNE!

P.S.: Darunter, siehe meine Beiträge der Woche, leidet mal wieder das eigentliche Anliegen, “NUR” Berichte zu TOP-Leistungen in der GEHSPORTWELT!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation