Die letzte Wochenübersicht dieses Jahres!

Was war, was ist, was wird sein? Die große Frage. Und jeder geht mit der Problematik anders um. Was ist üblich? Was ist “NORMAL”, was ist es nicht? Wir nutzen das aktuell mit viel Spaß. In dieser besonderen Zeit, werden wir mit Augenmaß Dinge, die waren, auch sportlich aufarbeiten. In möglichst regelmäßigen Abständen. Nach Monaten…? Vielleicht am Besten? Wir hoffen so, die weiter jede Woche größer werdende Lücke zu schließen. Aktuell ist bei uns Kinderbetreuung angesagt, damit “der Laden” an der Basis im medizinischen Bereich so gut, wie bisher, weiter laufen kann. Wir tun es sehr gern. Unsere Enkel haben Eltern, beide arbeiten im medizinischen Bereich. Da können wir genügend Zeit mit den drei “Jung-Spunten” verbringen…

* * * * * * * * * *

Fangen wir doch am Besten damit an, was kommt im NEUEN JAHR 2021?

Der 1. Januar beginnt 2021 bereits mit dem ersten Paukenschlag: 84 Männer über 20km, bereits um 9.20Uhr, 39 Frauen über 10km zusammen mit 52 “Hochschul-Boys” über 10km um 11.20Uhr  und 42 Hochschul-Mädchen aus den Förderschulen über 5km um 12.30Uhr werden die JAPANISCHE LEISTUNGSSTÄRKE bei der 69.Ausgabe der TOKYO CLASSIC demonstrieren und ihre kontinuierliche Vorbereitung auf die Olympischen Spiele. Mit Okada, Fuji, Fuchsie und Michiguchi sind die besten Frauen am Start, um sich dem Nachwuchs zu stellen. Bei den Männern ist der Andrang noch wesentlich größer. Auch einige 50-er stellen sich. Hier hatte man Anfang 2020 den Eindruck, die Jugend schafft es nicht ganz bis Olympia. Nun, nach dem Verlegen werden wir sehen, wie weit die dortigen jungen 20-jährigen Wilden Jusho, Ishida, Katsuki, Akasaka, Sano, Takahashi und Uemura die Zeit nutzten, um die etablierten Arai, Murayama, Ishida, Matsunaga, Ito, Saito, Suzuki oder Ikeda nun, 1 Jahr später, doch noch zu be- oder gar zu verdrängen? Es wird spannend!

      * * * * * * * * * *

Aber wir werden die kommenden Tage auch von den Veranstaltungen seit Mitte Dezember, wie: San Jeronimo, GUA, 13.12,. Cork,IRL, 30km!, 19.12., Suquian, CHN, 20.12-, Olhao, POR, 20.12. oder Saransk, RUS, 27.12. noch berichten. Ja, es passiert doch einiges in der GEHSPORTWELT. Allerdings schaffte ich es nicht, mich da auf das Wesentliche zu konzentrieren. Den GEHSPORT! Denn immer noch rumorte es durch viele Ereignisse rund um dieses “Besondere Jahr 2020″ mit den damit verbundenen extraordinären Handlungen im Dezember dazu…

      * * * * * * * * * *

Fast hätte sie es geschafft! Dass ich mich vor Vollenden meines 52. Gehsportjahres von der Gehsport-Familie verabschiede. In dem man, wie in jeder Familie, Gnatsch, Tratsch, Versöhnen, Phantastisches und Niedliches, Erbauliches, Kopfschüttelndes, die Reibereien und Rechthabereien bewältigt. Bewältigen muss und “gut”. WIR SIND ALLE !!! keine schlechten Menschen. Allerdings ab und zu mal Kreaturen mit mehr oder weniger guten oder schlechten Taten! Das MUSS!! eine Familie aushalten können, erst recht eine Demokratie!

Ich komme auf meinen 70. Geburtstag zurück, neben dazu über 250 Glückwünschen, nochmals dafür danke, &…auf das eine “faule Ei”, was mich erreichte. Das Aushalten! Für mich ein RIESENERGEBNIS, ICH HABE DAS 14 TAGE LANG. Nun gut überlegt und nachgedacht, muss es doch raus! Aber, vorher gefragt: Wie könntet ihr mit diesem Brief, diesen Unterstellungen schlafen gehen?201217 SchandbriefDie Erklärungen dazu gibt es morgen – wer will. Damit alles noch im alten Jahr bleibt. Ich möchte euch nur das Gefühl vermitteln, wie es ist, wenn man so, unvorbereitet, ohne Schuld, klar ohne gegenseitigem Hochschaukeln ALS MENSCH EINGESCHÄTZT wird! Den Antrieb geben mir zwei weitere Eintritte in unser GEHSPORTNETZWERK, die hier Weihnachten auf den Gabentisch flatterten. Noch einmal betone ich: HIER IST NICHT DIE SEITE DES NETZWERKES! Dann würde ich anders schreiben. DAS IST MEINE ART TAGEBUCH! Das mache ich hier so öffentlich. In einem Tagebuch kann auch kein anderer verlangen, es soll etwas anderes rein. Bitte! Also Danke vor allem an Renate Köhler aus Delmenhorst, die erst im Oktober im Mühltal so angetan von unseren gemeinsamen Ideen und Ausführungen war. Damit die negative Ausstrahlung von Antje Köhler mit ihren negativen Zeilen toll ausbalancierte. Für mich wohl ein Glück. Die Details? Ja, wenn ihr es wissen wollt, …sonst sieht man ja nicht durch! Nächster Beitrag! Aber es schmerzt. Und dann ist gut im alten Jahr. Lassen wir es hinter uns…

…den Originaldaten von DIVI, dem Intensivbettenregister. Leider mußte ich heute wieder meine Herangehensweise ändern, da die Seite wieder verändert wurde. Statt des Archivs der täglichen Daten gibt es da jetzt schöne Bilder und einen Link zum RKI. Da bekommt man aber im ARCHIV nicht mehr diese tolle Tagesübersicht wie bisher, nur Daten, fast verschlüsselt im CSV-FORMAT. Ich habe dann trotzdem alles geschafft und mich mit den ORIGINALDATEN wieder beruhigt. Hier meine aufgearbeitete “Beruhigungspille”. Die Zeit ging natürlich wieder von meinem Hobby “GEHEN” ab:201226 DIVI, Covid-Anteile in ProzentGUTE NACHT!

1. Die Goldmedaille geht an Wolfgang Hammer!

 Gestern noch müde und nach Ruhe sehnend, hilft mir Wolfgangs Meldung heute, in201223 1. W.Hammer die Puschen zu kommen. Hurra, wir haben es geschafft. Um 11 Uhr konnte er die Sendung in Empfang nehmen und präsentiert unseren den Brief stolz, verbunden mit einem Blick aus seinem Fenster Richtung Regensburger Dom! Fast schon entschuldigend. Denn der Baum zu Hause ist noch nicht aufgebaut. Aber Wolfgang, wir erkennen an: Der Weg zu Dir war der Schnellste! Danke für´s Mitmachen.

Und noch einen interessanten Gedanken zu unserer Idee! Leider kann er uns noch nichts zum Inhalt sagen. Was natürlich interessiert. Denn nach alter Tradition werden immer alle Geschenke im Hause Hammer erst in Ruhe am Heiligabend geöffnet. Unser Respekt! Lieber Wolfgang, wir respektieren das. Dieses Mal bleiben wir als Neugierige zurück!

2. Die Silbermedaille geht an Horst Kiepert!

Die Bayern sind beeindruckend stark! Oder die Rentiere besonders schnell? Auf jeden201223 2. H. Kiepert Fall funktioniert das alles gut mit der oft und viel gescholtenen Post. Und Horst schafft es sogar mit dem echtem Weihnachtsbaum in unsere aktuelle kleine Hitparade! Alles schon ausgepackt präsentiert er uns allen mit seinem 13….Uhr-Foto die kleinen Weihnachtszugaben durch das GEHSPORTNETZWERK!

Danke Horst und viel Harmonie im Kreise der Familie. Vielleicht sind auch einige Gedanken im quer gedachten (so gedrucktem) Report für Dich persönlich ein interessanter Ansatz? Die Intensität beim Golfen kann ich zwar nicht einschätzen. Demzufolge auch nicht in Punkte umsetzen. Aber mal sehen? Vielleicht findest Du einen Ansatz?

* * * * * * *

Und in Fortsetzung der ganzen Angelegenheit können wir den Bronze-Medaillen-Gewinner nun auch präsentieren…

3. Bronze geht an Mario Brandt:

Sonst kümmert er sich mit Einsatz um die Belange der Geher, besonders der Masters. Meist steht er am Rande der Piste. Oder hilft konkret mit bei der Organisation. Heute 201223 3. M.Brandtkönnen wir in dieser Form auch zu all dem 

* D * A * N * K  * E * ! *

sagen und nur hoffen, dass er genau so konsequent und einfallsreich wie bisher all unsere ureigensten Belange vor den Organisationen dieser Welt, im Konkreten den Landesverbänden und den Organen des DLV weiter vertritt, um immer das Beste (Bestmögliche, ohne Lobby, etc.) für unsere nur kleine Geherfamilie herauszuholen. Besonders wenn es um unsere ursächlichsten Interessen geht, wie es das Durchführen von

DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN,

geht. Hier sein Foto anbei. Mit dem vierten Platz möchte ich diesen erwartungsvollen und ereignisreichen Tag beschließen! Nicht ohne noch schnell andere Info´s los zu werden. Das Überspielen von WhatsApp zu meinen Dateien dauerte bis 2h und mehr, so dass ich mich entschied, über facebook-201223 4. B. HöltersStory, diese Bilder auf meinen Laptop zu übertragen, was sofort gelang. Natürlich MIT DEN SMILEYS und anderen netten Dingen, die es ermöglichen, Bilder in der Aussage zu verstärken oder zu ändern. Der

4. Platz geht an Bernd Hölters,

der auch informierte, die erhaltene Post sofort weiter geschickt zu haben und dass er auch bereit ist, weitere acht Reports zu verschicken. Super! Das kann nur in einem funktionierenden NETZWERK geschehen.

Bitte schickt mir weitere Bilder, um in der Praxis zu zeigen wie gut wir im Zusammenhalt sind. Auch wenn man nicht unter die TOP 4 kommt. Und noch eine Bemerkung. Die Gleichberechtigung hat immer noch nicht gesiegt! Nicht nur, daß bedeutend mehr männliche Mitglieder im Netzwerk gemeldet sind. Sie, die Frauen, zum Teil sehr akribisch, melden sich bisher nicht mit Bildern zu Wort! Wahrscheinlich liegt das daran, dass sie weiter vordergründig für den Zusammenhalt der Familie sorgen? Zweifellos, weil immer noch viel mehr an Verantwortung auf ihren Schultern lastet. Zumindest in unseren Generationen…So können sie sich auch noch nicht an der Umfrage oder Bestätigung beteiligen. Aber sie werden sich schon melden! Denn auch im Netzwerk sorgen sie wohlwollend um Ausgleich und gute Stimmung. Und das ist gut so.

ALSO: SCHICKT WEITER EURE BILDER!

MAL SEHEN, WAS DANN DABEI HERAUSKOMMT?

 

Nun ist es entschieden. Ab Morgen, 22.12., gehen die Unterlagen in die Post. Wenn es wie geplant funktioniert, wird auch eine Sonderausgabe des REPORT 2020 dabei sein. Ja, geschafft, noch etwas gedruckt bekommen. Beim Sortieren in die Briefe tauchte auch die Liste der EUROPA-Challenge 2020 auf. Urkunden werden, wie versprochen, der Weihnachtspost beigefügt. Habt Geduld. es passiert was. Die Länderwertung der2011 EUCH, Teamwertung teilnehmenden Athleten an der EUROPA-Challenge 2020 möchte ich Euch nicht vorenthalten. Wer kennt noch die Besten im Einzel? Gut, auch noch einmal zum Auffrischen für Euch beigefügt. Nun geht´s weiter damit alles fertig wird…2011 Europa-Challenge TOP26

Aufgrund der besonderen Situation 2020 wird es nun dazu kommen, daß von unsWalkSANTACLAUS versprochene Unterlagen NICHT wie geplant ankommen. Wir arbeiten mit Hochdruck und halten unseren engmaschigen Plan beim Zusammenstellen, Ausgestalten und Schreiben ein. Aber leider hat nun auch meine Druckerei im Zuge der Maßnahmen zumachen müssen, wovon ich gestern in Kenntnis gesetzt wurde. Nichts mit heute 11Uhr Abgabe, Korrektur und 18 Uhr Erhalt der Broschüren. Aber wir bleiben am Ball. Ich darf  jetzt alles per Internet Montag um 8 Uhr einreichen und bekomme dann, leider ohne Korrekturmöglichkeit vor Ort, die Broschüren am Dienstag 22.12., allerdings da noch nicht mit den Logos versehen und noch nicht auf die über 40 Briefe verteilt, so daß es schwer fällt, den Termin zu halten. Meine große Bitte:

NICHT SCHON DEN WEIHNACHTSBAUM AM 26. oder 27. 12. abschmücken! Nein!

Bitte beweist mir, dass die Unterlagen wie immer auch 2020 unterm Weihnachtsbaum liegen.

Ein konkretes Datum wurde nie genannt! Wir beeilen uns…

SPOMS

* * * * * * * *

FÜR MICH EIN MEILENSTEIN ZU NEUEN WEGEN!

DAZU KOMMT: WENN MAN SICH SELBST BESCHENKT, WEISS MAN AUF JEDEN FALL, DASS MAN SICH ETWAS GUTES TUT UND DAS ES GUT IST!

* * * * * * * *

Neue Wege mit 70. Nicht zu spät, nicht zu früh. Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an, wo man weiß, neue Zöpfe gut zu binden und alte, wenig nützliche abzuschneiden. Nun, passend und genau richtig zu meinem 70. Geburtstag heute, schenke ich mir auch selbst das nun endlich fertiggestellte Projekt “SPORTWANDERN MIT SYSTEM”, was ich dem GEHSPORTNETZWERK widme. Fangt etwas damit an. Ich finde es gut, gehe damit schon Monate meinen Weg. Vielleicht kommt mehr heraus? Man weiß es nicht.

Das gesamte Projekt findet ihr auf dem WALK – BUTTEN, wenn ihr diese Seite direkt anklickt. Viel Spaß beim Geschenke durchschnüffeln. Der Walk-Button wird dort bei Walk-Aktuell zukünftig regelmäßig über Ereignisse zum Thema berichten.

Eine besondere Zeit! Ich nutze sie. Sehr sogar! HEUTE habe ich für mich festgelegt, es noch einmal mit den Daten zur GEHSPORTWELT zu versuchen. Es bleibt doch trotz allem spannend! Nur aktuell steht gerade wieder anderes, die “Weihnachtspost – Werkstatt” mit allem Hin und Her sowie den zeitraubenden Extras dieser besonderen Zeit im Vordergrund. Ich habe aber schon gut vorgearbeitet, um diese Baustelle von mir dieses Jahr noch zu beenden.

* * * * * *

Zwei der Wettkämpfe haben es mir vom Interesse her besonders angetan, so daß ich da bis zum Wochenende sogar berichten werde, die 50 000m auf der Bahn von Trnava, SVK und die dieses Mal nur nationale und auf zwei Tage beschränkte Mehrtages – Veranstaltung “Around Lake Taihu”!

* * * * * * *

Bis Freitag, 18.12., 10.30 Uhr kann ich noch Daten, Termine und Änderungen zum Wettkampfplan 2021 entgegen nehmen. Damit schafft ihr es noch unter die Weihnachtsbäume der GSN-Mitglieder. Dann geht der “eng gestrickte” Zeitplan der Fertigstellung in seine finale Runde, 11 Uhr alles digital! zum Druck, in der Hoffnung, das alles funktioniert, kann dann alles ab Montag, 21.12., 11 Uhr eingetütet und verschickt werden. Puh…

* * * * * * *

Und bleibt weiter schön neugierig! Denn es könnte schnell spannend werden… Versprochen!

Die kommenden drei Wochen werden hart! Ich empfehle Erich Kästner! Bei wirklich schlimmeren Zeiten hatte er immer einen passenden Spruch parat!

“Wird es schlimmer, wird es besser, fragt man alljährlich. Sein wir mal ehrlich. Das Leben ist immer

lebensgefährlich!”

Die letzten Tage werden wir durch neue, schlimme Meldungen – immer wieder mit panischer Art und Weise – Schrecken verbreitend – darauf hingewiesen, uns doch “anständig” zu verhalten. Dazu kann ich, für mich und meine Frau da nur betonen: ANSTÄNDIGER GEHT NICHT! Aber für mich ist wichtig, mit realen Daten einen realen Ausblick zu bekommen, um die besondere Situation 2020 zu überstehen!

Ab Ostern bekam ich mit, Zahlen des sogenannten PCR-Test, als 14-tägige” Voraus-” Botschaften, um Situationen zu meistern, gar das Virus zu “BESIEGEN” zu wollen, das funktioniert nicht! Ich habe mich, wie bis Januar 2020 üblich, auf die bekannte “Kette” konzentriert. Wie bei Influenza. Arztbesuch und Krankschreibung ging 2020 nicht. Nur Infizierte, nicht Kranke werden offiziell gezählt und propagiert! Also mußte ich ich mich auf den Rest der “Kette” verlassen:

INTENSIVSTATION – DAVON BEATMET – VERSTORBEN!

Am 27.3. wurde mit Hilfe des RKI DIVI installiert, die INTENSIVDATEN zusammenfassen. Seit 11.4. erscheinen sie mir mit den Angaben arbeitsfähig und aussagekräftig. Vorne angestellt kann man gar nicht genug all die Menschen würdigen, die seit März am Patienten und im Umfeld mit hohem Einsatz schon monatelang ihren Dienst weit über das zu erwartende Maß hinaus tun. Hinter jeder Zahl stehen Schicksale und Hoffnungen.

In meinem Job im Büro der Zentralen Leitung der SV Dynamo habe ich nach meinem Ausscheiden aus dem aktiven Leistungssport genau das getan, was ich heute noch nutze. Was ich da gelernt und immer praktiziert habe. Zahlen zusammenfügen, über einen längeren Zeitraum verfolgen, Entwicklungen erkennen, Schlußfolgerungen ziehen. Immer korrekt, immer richtig, jede Halb- oder Unwahrheit hätte mir den Job gekostet. So habe ich die besten Jahre meines ARBEITS -Leben verbracht.

Wen es interessiert, schaut euch die Daten an. Ich möchte gar nicht so viel schlußfolgern, weil die besondere Situation eine schwer aushaltbare Polarisation brachte. Und mit den heutigen Möglichkeiten, Medienlandschaften, Netzwerken und offenen wie geheimnen Absprachen KANN MAN FAST JEDEN FAKT FÜR SICH UND SEINE ANSICHTEN NUTZEN! Besonders auffallende Zahlen habe ich farblich gekennzeichnet. Mir hilft das, durch diese aktuell verrückte Medienlandschaft zu kommen. Nach jeder Horrormeldung in Funk und Fernsehen beruhigen mich dieser Art von Statistiken. Weil ich oft anderes da raus lese, als was ich sollte… ICH FÜHLE MICH SICHER! Noch…201211 CORONA INTENSIV, Monatsstatistik GER

Am kommenden Sonntag und Dienstag findet bereits zum achten Mal, allerdings 2020 in Wuzhong, das bereits legendäre Gehsport-Event “Around Lake Taihu” statt. Am 13.12. werden 15km ausgetragen, am 15.12. 10km – wohl als ein Miniformat der Mehrtages-Veranstaltung. Das eigentliche Finale der IAAF-Race Walking-Challenge 2020 fiel ja auch der besonderen Situation seit März dieses Jahres zum Opfer. Damit blieben einige tausend Dollar für die besten Geher der Welt in den Tresoren. Noch schlimmer. Den aktuellen Planungen der WA ist NICHT ZUENTNEHMEN, ob nun die TOP-Serie nach dem Ausfall 2020 in 2021 überhaupt weiter geführt wird? Man findet den Traditionsort La Coruna versteckt im spanischen Plan 2021, das portugisische Rio Maior, beides gegenwärtig die europäischen Aushängeschilder als Veranstalter im Welt-Gehsport, überhaupt noch nicht!!! Oder nicht mehr?

LA-Verband ChinaDem chinesischen LA-Verband und dem Nationalen Olympischen Komitee war das Durchführen dieser Veranstaltung aber anscheinend so wichtig, dass man alles gerade noch rechtzeitig zum Jahresende für die besten nationalen Athleten organisiert hat. Das erfreute die 86 Starter und 43 Starterinnen bestimmt. Wir werden berichten. Hier die Starterlisten: 

—>  201213 Around Lake Taihu