Nachdem der DLV alle Wettkämpfe im Gehen 2020 in seiner Ober – Hoheit gestrichen hat, aber sich wohl die Landesverbände dank neuer regionaler Verantwortungen, bestimmt mit Hilfe auch der Gesundheitsämter?, aus ihrer sicheren Deckung des NICHT – VERANTWORTEN – WOLLENS trauen, würde ich nunmehr auch persönlich Wetten abschließen, in Deutschland noch Gehwettbewerbe 2020 erleben zu dürfen! Lassen wir “GROSSEN NATIONALEN IHREN LAUF”, wenn Deutsche Meisterschaften (DLV) rufen, werden die Massen schon in Scharen kommen, denkt man. Oder? Nicht wissend, Geher stehen auf der Liste der aussterbenden Arten. Also, nicht warten. An die regionalen Landesverbände denken, anklopfen, fragen, helfen… Vielleicht wird es was? Oder umgekehrt, wie in Baden, wo ja der LV auf Biberach zugangen ist. Aber es gibt auch noch andere Initiativen in Landesverbänden. Hier die, die wir kennen:

22. 8. Gilching, Bayern

23. 8. Langenhagen, Niedersachsen

28. 8. Beeskow, Brandenburg

30. 8. Euskirchen (Noch offen, nicht abgesagt, aber auch noch nichts Neues)

12./13. 9. Straußberg, Brandenburg

19. 9. Diez, Rheinland/Pfalz

3. 10. Jüterbog, Brandenburg (siehe Euskirchen, selbe Situation)

18. 10. Biberach, Baden

21.10. Mühltalgehen, Eisenberg, Thüringen

14. 11. Erfurt, Thüringen (siehe Euskirchen, wir hoffen noch)

Anmerkung: So schön die Situation nun ist oder zu werden scheint. Vor allem, für die, die unseren Sport wollen, aber sich nicht (außer vielleicht zu “Großen Meisterschaften”) ins Ausland trauen. Ich kann all die gut verstehen. Aber bitte, versteht mich auch. Ich habe in für mich schweren Zeiten viel neu geregelt! Verlasse mich nicht auf andere. Bin schwer enttäuscht von bestimmten Handlungen und Maßnahmen. Bin mein eigener Herr. Und die, die mir geholfen haben, die mich unterstützt haben, die werde ich jetzt umgekehrt nicht “im Regen” stehen lassen. Ich werde persönlich meine geplanten, zugesagten Dinge auch einhalten! Da kommen andere zu spät! Schade. Nicht zu ändern. So bin ich. Werde hier im Lande einige Athleten nicht sehen. Aber! Auf mich ist Verlaß! In diesem Sinne. Ich hatte das ganze Palaver für den Herbst vorausgesehen (vor allem, weil wir keine Lobby, keine GEHSPORTKOMMISSION haben), als “alle” noch an den “Untergang des Abendlandes” dachten. Nun geht bitte mit diesen (kürzer planenden, spaßgesellschaftigen oder anordnenden) Freuden und Freunden des Abendlandes! Das gönne ich allen. Ich gehe meinen Weg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation