Mit Ihrer Genehmigung dürfen wir den Brief veröffentlichen:

“An das Präsidium des Deutschen Leichtathletikverbandes Deutschland, Haus der Leichtathletik, Alsfelderstraße 27, 64289 Darmstadt               29.10.2018

50 km Straßengehen der Frauen: Kadernormen, Deutsche Meisterschaften

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit 2016 dürfen Frauen an den 50 Kilometer Straßengehen international teilnehmen.

Im August 2018 wurde die EM in Berlin ausgetragen. Auch hier haben Sportlerinnen an den 50 km teilgenommen. Leider wurde für die DM 2 der Geher, in Aschersleben (14.10.18), keine DM für Frauen ausgeschrieben. Neben 10 Französinnen nahm auch erstmals eine Deutsche Geherin teil. Nach dem großartigen Erfolg von Bianca Maria Dittrich, kam für alle Geher, die große Ernüchterung: nicht bestenlistenfähig, kein Deutscher Rekord, keine Kadernorm und somit keinerlei Unterstützung.

Die Mannschafts-WM der Geher in Rom ist jetzt schon 2 1/2 Jahre alt und dem DLV ist es noch immer nicht gelungen Kadernormen und eine DM für diese Teildisziplin der Leichtathletik zu erarbeiten. Hier verstößt der DLV klar gegen das Gleichstellungsgesetz. Bianca Maria Dittrich wird im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen, eindeutig benachteiligt. Davon abgesehen, dass sich der DLV dem Vorwurf aussetzt, seine Athletinnen seien ihm weniger Wert.

Ich bitte den DLV eindringlich diesen letzten Schritt zur Gleichberechtigung zu vollziehen.

Mit freundlichen Grüßen, Antje Köhler”

Anmerkung: Das auch von uns berichtete tolle Ereignis in Aschersleben bringt nun endlich bei einigen mehr das Faß zum Überlaufen. Ja endlich. Wir berichten seit 2015 von den vielen unsäglichen Dingen rund um das Abschaffen der 50km und das Anerkennen der 50km der Frauen. Der DLV spielt dabei keine “GUTE ROLLE”! Von dem Startverbot Bianca´s durch den DLV in Andernach usw., Wissen um die Dinge, die da rund herum zu diesen sportfeindlichen Dreh´s passieren. “Steht nicht in der DLO!”, das war damals eine “Ausrede”! Das vielleicht die Wettkampforganisation es sogar will (?) und, aber..?, der Leistungssport nicht, weil dadurch Plätze für die 50km-Geher M wegfallen? Oder wie von vielen dieser Akteure leider gewollt, völliges Streichen der 50km nach Olympia in Tokio? Das alles ist Fakt, spielt aber für die relativ neu im Metier agierende Antje Köhler keine Rolle. Danke Antje, bleib weiter so unbedarft. Die Geher brauchen das (wohl).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation