In Podebrady gibt es endlich einmal wieder einen überraschenden deutschen Gehersieg bei einer internationalen Veranstaltung zu vermelden. Christopher Linke, Potsdam, konnte mit Favorit Matej Toth, Slowakei, bei km 8 eine große starke Spitzengruppe mit vier deutschen Gehern sprengen. Mit tollen 3:56 für den 16. Kilometer distanzierte er den Slowaken dann auch noch und errang mit 1:20:37h in Podebrady nach langer Zeit einmal wieder einen tollen Erfolg international! Auch andere konnten überzeugen, mehr dazu in “Unsere Berichte” am Sonntag Abend und Montag!

Foto2044

Kilometer 14…., Christopher Linke hat alle Angriffe pariert und übernimmt immer mehr das Kommando!

Dank der beiden Goldmedaillen von Steffen Borsch, M40 und Steffen Meyer, M45 und dem Riesenengagement der W70/75 Frauen, Gold für Gisela Theunissen und Helga Draeger, Silber für Helene Elbing, konnte Deutschland sich am letzten Samstag in Torun als erfolgreichste Nation der Gehwettbewerbe auf der Straße präsentieren. Bronze im Einzel durch: Yvonne Bonneß, W35, Roswitha Ebel, W50, Udo Schaeffer, M60 und Felix Maier, M70 ließ das deutsche Guthaben auf tolle 9 Einzelmedaillen anschwellen. Vervollständigt wurde das gute Abschneiden durch das Erringen von 5x Gold, 2x Silber und 1x Bronze bei den Teams. Mehr dazu ab Dienstag Abend unter “Unsere Berichte”. Unser Bild zeigt den Start der W35-W50 mit sehr präsenten deutschen Frauen. Eine ist schon “Auf und Davon”: Die 36-jährige Spanierin Maria Marcos Valero schafft einen Start-Ziel-Sieg in glanzvollen 23:58,5min.

150328 Torun03

Bevor wir zur Analyse der Senioren-EM in Torun mit den Straßenwettbewerben kommen, möchten wir die obige Überschrift unter die Massen streuen. Und auch anmerken, unter “Unsere Berichte” möchten wir auch erste Neuigkeiten gern unserer breiten Masse hier mitteilen. Viel Spaß!

Mit 2x Gold, 2x Silber und 3x Bronze toppen 11 starke deutsche Frauen noch das gute Ergebnis der Männer vom Vortag. In der W60 gibt es einen Weltrekord durch die Französin Jeanine Vignat mit 15:46,08min. zu vermelden. Mehr unter “Unsere Berichte”. Eine der beiden Goldmedaillen sicherte sich Helga Draeger, Esslingen, in der W75 (hier ein Bild von der WM 2014 in Budapest):

Draeger, Helga, 2014 Budap

Matej Toth verbesserte in Dudince den Nationalen Rekord über 50km auf tolle 3:34h. Mehr dazu auf “Unsere Berichte”. Hier auf dem Bild aus unserem Archiv ist er hinter der Nr. 57, Rafal Fedaczynski, Polen, 2014 in Podebrady mit den weiß-blauen Farben des Landes beim Mehrländerkampf zu sehen. Vor einem Jahr ein starker Sieg über 20km in 1:20:00h mit 18 Sekunden vor dem Polen. Übrigends, in 19 Tagen wieder…!

1404 Pode69

Der Verantwortliche Senioren – Gehen im DLV,  Dr. Schaefer, hat mit seinen Gedanken offiziell die Diskussion über Änderungen des Meisterschaftsprogramm begonnen. Danke. Alle Ehre! Aufgrund der Wichtigkeit und auch um mit möglichst vielen Meinungen bis Ende April ein Konzept zu erarbeiten, möchten wir Euch die Kenntnis des Schreibens nicht vorenthalten. Hier geht es zum Text:

1503 Schr Dr.Schae

Wie sehnen wir uns jetzt eine Gehsportkommission herbei! Verantwortlich für das ganze Haus. Nicht nur für ein Stockwerk. Wo dann die Toiletten in Nordost angelegt sind…, ihr wißt schon, im Stock darunter ergießt sich alles in einen Swimmingpool für Aquajogging.