Nach 8 von 12 Wettbewerben festigen sich die Positionen der Deutschland-Liga 2016. In sechs Wochen gibt es in Aichach den nächsten Wettbewerb der LIGA, ehe die 3 wichtigen Herbst-Wettkämpfe anstehen. Favorit bleibt der SC Potsdam, der mit neuer ganz starker Saisonbestleistung von 546 Punkten aus Bühlertal nach Hause gefahren ist.

ZZDLn08 1In der TOP 18 verbessern sich Groß-Gerau von 12. auf 9., MBB Augsburg von 14. auf 12. und TV Biberach von 18. auf 13., herzlichen Glückwunsch.ZZDLn08 2Von den Verfolgern haben drei Teams den Sprung in die TOP 18 geschafft: Diez von 25. auf 15. mit der größten Verbesserung, Breitenbrunn von 26. auf 18. und TSG Esslingen von 21. auf 18.! Alles drei langjährige Traditionsvereine unserer Serien.

Die Bemühungen um einen guten Rahmen für die Bahnmeisterschaften haben sich für alle gelohnt. Selbst die Läufer, die wir hier nicht erwähnen, frischen die Veranstaltung weiter auf. Bringen anderes Flair und vielleicht auch einige Interessierte da ganz hoch ins Stadion, kurz vor den Wolken, weit über den Dächern von Bühlertal.BÜHTALDie Aufstellung zeigt z.B. (gelb) auch die Vereine, die mit ihren gemeldeten Startern zu den Rahmenwettbewerben die Meisterschaft stärken: Besonders: TV Biberach, Diezer TSK, SC Potsdam und LG Vogtland. Bei der Anzahl der Meisterschaftsteilnehmer (ocker) führt der ASV Erfurt (7) vor Alemannia Aachen, LG Vogtland, TV Bühlertal und TV Groß-Gerau mit je 5 Startern bei den Meisterschaften.

Ansonsten fällt es schwer, sich zu konzentrieren. Worüber sollen wir berichten? Was im Vorfeld der DM geschah, ungeklärt ist bzw. schlecht gemanagt… Über falsche, irregeführte freudige Kinderaugen, als Folge von Starrsinn und Gleichgültigkeit, Trainern, die da keine Gerechtigkeit einfordern? Harter Tobak! Oder von guten Sportlern, Freunden, die aufgrund von fragwürdigen Festlegungen nicht starten dürfen? Da gibt es Normen! Ja. Die werden unterboten, ja. Nicht um Zehntelsekunden, sondern um Minuten. Richtig. Aber, statt draußen in der Halle! Oder, zwar offiziell, aber statt elektronisch mit Handstoppung! Pfui, aus welchem Jahrhundert sind die denn…, der Tenor! Völlig vergessen ist, warum die NORMEN EINMAL EINGEFÜHRT WURDEN! Um diese “GUTEN” zu schützen. Jetzt werden die Guten nach “geltendem Reglement” – Auswüchse siehe vorher – ausgeschlossen. Warum nur? Aber sie könnten ja einen “Gnadenantrag” an die “Obrigkeit” stellen, ja! Aber da der Meldetermin nach der Ablehnung vorbei ist, natürlich nur mit den obligatorischen 100 Euro Strafgebühr. Ein Schelm, wer da NICHT verzichtet! So viel ist die Medaille doch nicht wert. Und, Funktionäre, die uns schützen sollen, die eigentlich eine Fürsorgepflicht haben? Klopfen sich gegenseitig auf die Schultern. “Wir haben alles richtig gemacht! Sogar die betroffenen Athleten wurden davon informiert. So sind die Regeln…” Da darf man doch fragen: WER HAT DIE WOFÜR GEMACHT? Für Interessierte: Der gesamte Wortlaut aller dieser hin- und hergeschobenen Argumente liegt uns vor. Keine Lust, hier wieder den Zuber auszupacken und schmutzige Wäsche zu waschen. Wen es interessiert, hier bitte anfragen. Ja…, meine Gedanken sind jedenfalls Samstag nicht bei Urkunden und Medaillen. Ich denke an meine Sportfreunde Josef Berzl und Stefan Kaiser aus Regensburg, die sich mit guten Leistungen gerne bei der DM der Senioren eingebracht hätten! Schade! Leider nicht.

Bühlertal hat mit den Rahmenwettbewerben immerhin noch 95 Geher (70 DM) aus 40 Vereinen am Start. Wir fahren gern dorthin. Ist man doch immer bemüht, in Bühlertal wirklich alles zu unternehmen, um das Beste aus dem Vorhandenen herauszuholen. In diesem Sinne schon jetzt an das Team um Klaus Dietsche unser allergrößten Respekt und vielen Dank. Bühlertal wird für die Deutschland-Liga 2016 und die EUROPA-Challenge 2016 gewertet.

Nicht vergessen: BÜHLERTAL IST DER LETZTE TERMIN, vor allem für die Deutschen, sich noch für die Challenge anzumelden! Das nehmen wir gern noch am Wochenende entgegen. Danach werden wir auch die ersten Ranglisten (Einzelwertungen) veröffentlichen. Bleibt weiter gespannt.

160609 BühlertalPr1Mit Christopher Linke, Potsdam, reist einer der Rio-Aspiranten direkt aus der Vorbereitung in Oberhof nach Bühlertal zur DM an. Und Lokalmatador Carl Dohman, Baden-Baden, wird ihm möglichst lange Paroli bieten. Beide Athleten sind unterschiedlich unterwegs.

Carl hatte frühzeitig die Norm über 50km für Rio. Das gab Ruhe und Sicherheit. Vor Naumburg warf ihn ein Infekt aus dem Rennen. Er braucht für sich noch einen Beweis seiner Leistungsfähigkeit. Als 50-er muss er aber nicht in die Temporegionen vordringen, die Christopher anstrebt. Er wird andere Ziele haben. Christopher ist seit Podebrady 2015 mit der Konzentration auf die 20km stabiler geworden. Er hat 2016 dann mehrfach bewiesen (Podebrady, Rom, Naumburg), ganz vorne mitmischen zu können. die 10 000m können ein  richtungsweisender persönlicher Test für Rio werden. Und einen Titel gibt es dafür dann ja auch! Großer Sport damit garantiert!trei

 Hier treffen ab Samstag Mittag die gemeldeten und zugelassenen 70 Teilnehmer der Bahnmeisterschaften aus 37 Vereinen Deutschlands aufeinander.

Das sind die aktuell leistungsstärksten Gehsport-Wettkämpfe 2016 (EUROPA-Challenge) nach der Wertung des Deutschen Geherpokal:1605 Rating IntEndlich konnten wir die Analyse des Gesamt-Protokoll von La Coruna fertigstellen und Euch die Enddaten nun zur Verfügung stellen. Podebrady, Dudince und La Coruna weisen auf hohem Niveau den sportlichen Wert der Gehsport-Wettkämpfe und ihre Zukunft erfolgreich nach. Das gelingt allen 2016 auch mit Hilfe des starken Engagements amerikanischer Geher. Mit der Präsenz , damit Förderns vor allem in und durch süd- & mittelamerikanische Länder! konnten sich diese Veranstalter weiter profilieren. Auch unser Naumburg profitierte davon, könnte, wenn so gewollt, auf dem richtigen Weg sein. Danke an alle, die dazu beigetragen haben. Nun schaut Euch in Ruhe die Details an.

Für Spezial- und Detail- Fanatiker zu La Coruna: Eine unheimliche Breite an Vereinen betreibt in Spanien Gehsport. Negativ könnte man von Zersplitterung reden? Aber nach außen merkt man davon nichts. Die 296 Starter teilen sich wie folgt auf: 105 Gäste aus 24 Nationen. Bleiben noch 191 Starter, die aus 61 Vereinen Spaniens kommen. 32 davon starteten bei der Elite über 20km M/W. Bleiben 159 Teilnehmer der Rahmenwettkämpfe & der Seniorenmeisterschaften. Bei Senioren nur 21 Meisterschaftsteilnehmer aus ebenso vielen Vereinen! Zersplitterung pur. Und nur bei drei der 21 Seniorenvereine gibt es auch Sportler in anderen Altersklassen oder Wettbewerben. Also strikte Trennung. Das war auch für mich neu…

Das Ergebnis der Nachfrage EM Senioren Straße steht nun offiziell fest. Man hat das nicht richtige, vorläufige Ergebnis der Teams offiziell bestätigt –> offizielle Seite der EMA…Fehler OffiziellUnter Punkt 14 steht nach wie vor bei den Teams in der M55 noch Großbritanien auf dem Bronze-Platz. Wie schon 2 Stunden nach dem Wettkampf. Schlußfolgerung: Man muss alles vor Ort klären, möglichst mit Schlafsack ausgerüstet vor dem Orgbüro erscheinen und ruhig, aber bestimmt abwarten … Im Nachgang wurde bisher nichts geändert! Nur “Vergessenes” nachgeschickt. Was war das für ein Einspruch, Richtigstellung deutscher Verantwortlicher??? Wir hatten berichtet. Ach ja… Freudig schickte mir Bernd Hölters eine Nachricht von der Ehrung durch den DLV! Er hat einen Glückwunsch-Brief zu Bronze erhalten. Gute Nacht!

… wir überall und in jeder Altersklasse solchen Nachwuchs hätten, der sich damit auch noch Woche für Woche gegenseitig anspornen kann? Trainerin Yvette Münchgesang hat 2016 aktuell in der W14 dieses Glück, siehe Landesmeisterschaften am 4.6.:160604 Zella-MUnd bei der Qualitätsbetrachtung sieht es folgendermaßen aus:160604 Zella-M TopHinter Steffen Meyer, Breitenbrunn, außer Wertung LM, mit noch einer guten Vorbereitung auf die DM in Bühlertal, zwar weit weg, bieten die Mädels – alle aus der Trainingsgruppe der erfolgreichen Trainerin, ein gutes, geschlossenes Bild. Das Schöne, nach der deutlichen Niederlage letzte Woche gegen Milla Magiera, die wirklich schmerzte, drehte Sina Riedel mit großem Kampfgeist diese Woche in Zella-Mehlis den Spieß um. Lena Riedel, als Dritte im Bunde, nur Zehntel dahinter. Die Frage nach dem “Wie weiter?” sei dann da doch erlaubt oder? Und die Entfernung zu den begehrten 80 Punkten, um sich dann richtig unter den ganz Guten zu fühlen, die ist nicht mehr weit. Ein realistisches Ziel! Für das 14-er Trio sind es weniger als 20 Sekunden, so 80 Meter, um für 10:50min. die 80 bei der Wertung zu sehen, für die drei Jahre ältere Caroline noch 35 Sekunden bis zur glückseeligen 16:10min., die 80 Punkte bedeuten. Trotz großem Ehrgeiz in und für die Schule wird sich Caroline Kirchner auch gut aut die DM vorbereiten. Gewiß! Und vielleicht knackt sie da die 80..?

Wir veröffentlichen heute die besten Leistungen aller Zeiten über 20km Gehen. Bei den Männern dokumentieren wir hier alle Zeiten unter 1:18h, offiziell 22 Leistungen von 17 Athleten (unsere Punkttabelle vergibt dafür 124 bis 127 Punkte).160601 WBL 20kmMDie Männer sind in dem Bereich schon über 15 Jahre unterwegs. Mit Eisenhüttenstadt und der wunderbaren Wettkampfstätte, ich war dabei, hat sich da auch ein deutscher Ort (schon 1999) für immer im internationalen Gehsport festgeschrieben. Der Sieger von Rio kann aus diesem Personenkreis kommen. Das Potential ist da. Ob die Matadore allerdings dann auch über diese Strecke starten, das steht noch nicht fest. Wir werden aber ganz genau unseren “WETTBEWERB” Vielstarter und Höhepunktvorbereiter versus die mit nicht optimalen Saisonverlauf verfolgen und aufbereiten. Versprochen…