In Halle fand anläßlich des 20-jährigen Bestehens der Brandberge-Halle am 19.12. mitHalle Brandberge dem Läufer- und Geherabend die wohl letzte Gehsport-Veranstaltung (zumindest in Deutschland) statt. Und vier Hunderter bewiesen wieder, es geht sich schnell auf dem bunten Tartan. Im Umfeld hörten wir, Halle (LV S/A) hat sich bereits jetzt! für die Deutschen Hallen-Meisterschaften der Senioren 2019 beworben! Super zeitig für die Planung der Senioren! Der alte Haudegen Helmut Stechemesser ist nun auch wieder in der Spur auf der Suche nach Talenten in ganz Sachsen-Anhalt. Nach vielen Aufhör-Gerüchten, mal wieder ein positiver Ansatz!

Die besten Ergebnisse sind in der GEHSPORTWELT veröffentlicht. Damit ihr nun nicht extra rüberscrollen müsst, veröffentlichen wir sie hier gleich mit. Zu Weihnachten gibt es noch den Monatsrückblick DEZEMBER und dann u.a. drei große Gehsport-Events in Spanien und Australien mit TOPLEISTUNGEN in unserer Rubrik dazu hier.171203 TOPERG HalleMathilde und Johannes Frenzl, Halle, verabschieden sich mit diesen TOP-Leistungen nach Potsdam. Starke neue Bestzeit für Carolin Kirchner, ASV Erfurt, ein tolles Millimeter-Finale (fast schon gewohnt!) von Lena Riedel, ASV und Milla Magiera, Erfurter LAC und Steffen Borsch, Nancy Patten, Horst Kiepert sowie Heinz Fiedler halten unsere Masters-Fahne hoch. Mit Lukas Rosenbaum, Stendal, ist ein starker Neuling, mit zwei Starts am Tag! Geht sich gleich in unsere TOP-Liste. Das die Wertung nach Leistungen. Erfreulich die Beteiligung in den Nachwuchsklassen. Allen voran, der LC Eilenburger Land war wieder mit gleich neun Startern vor Ort.

EUCH18 Weihnachtsmann

 

Unser Weihnachtsgeher ist gerade in Wien aufgebrochen, um allen rechtzeitig den Beginn der neuen Challenge 2018 bekannt zu geben.

Der erste Wettkampf der neuen Saison findet zusammen mit den Österreichischen Hallenmeisterschaften der Gehsportler am dritten Februar im riesigen Ferry-Dusika-Hallenstadion in Wien statt. Sehr gut, dabei werden alle Masters-Altersklassen auch extra gewertet!

Auf zum Internationalen Wiener Hallenpokal auf der schnellen Bahn! Auf zum Start der EUROPA-Challenge 2018….

1800 EUCH18 FlascheHier der bekannte “Flaschenaufkleber” im Farbgewand der 2018-er Edition. Und anbei der aktuelle Stand der Wettkämpfe mit den Terminen der EUROPA-Challenge und den Deutschen Masters 2018. Wir wissen um die Vorläufigkeit…, z.B. bei Jüterbog für die Masters. Da kann es zur DM 5000m noch zu anderen Regelungen kommen.1800 Termine Wertungen11800 Termine Wertungen21800 Termine Wertungen3Zu 3.) Team- bzw. Mannschaftswerttungen wurden die letzten Regularien am 19.12. in der TELKO des GSN festgelegt. Wir werden berichten. Unsere LIGA der REGIONEN” umfaßt derer sieben! Und bei der EUROPA-Challenge werden wir sehen, was die fünf besten Athleten eines Landes leisten können. Also, bleibt weiter schön neugierig.

In jedem Verstand, auch in deinem, wimmelt es nur so von KONZEPTEN darüber, was das Leben ist, wer du bist, was eine Frau, ein Mann ist, was Liebe bedeutet und, und, und. All diese Urteile kannst Du nur aufrechterhalten, solange du Nähe meidest. Denn wenn du einem anderen Wesen wirklich begegnen willst, musst du deine Konzepte loslassen. Tritt ihm im NICHTWISSEN gegenüber, und du wirst staunen. So befreit dich das Wunder dieses Menschen von den Gefängnisketten deiner trennenden Vorurteile.

…wünschen wir von ganzen Herzen. Nun tritt etwas Ruhe ein. Besinnung. Natürlich wird derWeihnacht Krippe1 Teil mit den Wettkampf-Nachrichten noch bis zum Jahresende geführt, ehe es dann in neuer Form weiter gehen wird. Mit schönen Ergebnissen frischen wir die GEHSPORTWELT weiter auf. Und einige folgen noch. Zum Beispiel musste die australische 50km-Meisterschaft letztes Wochenende in Melbourne wegen extremen Sturmwarnungen ausfallen. Sie wird nun am 17. Dezember nachgeholt. Also dreht die Hektik paar Grad runter. Ihr habt es Euch verdient… angenehme Adventstage.

Zwei Hunderter hatte auch der Wettkampf in Rotterdam am 3. Dezember zu bieten! Rick Listing, M40!, weiter… oder wieder in hervorragender Verfassung! Und auch drei Deutsche in der TOP8 der besten Leistungen. Hier sind sie:171203 TOPERG NED

Diese Woche gibt es gleich zwei:

*   *   *   *   *

Indem Du Dich aktiv mit den Geistern, den Herzen, der Tatkraft und den Ressourcen anderer Menschen verbindest, erschaffst du ein kollektives Schöpfungsfeld, in dem sich neue Lösungen zeigen können, die so für keinen von euch allein zugänglich gewesen wären.

*   *   *   *   *

Freiheit bedeutet auch, dich zu verschenken. Versuche, gegen kleinkrämerisches, berechnendes Leben anzugehen und ein Leben in Vertrauen und Großzügigkeit anzustreben.

Yverdon les Baines macht es mit dem Weihnachtsgehen (neben den Holländern) in unserer Region vor. Sogar mit 100-er Punkten durch starke Franzosen gespickt. Das ist auch schon ein kleiner Vorgeschmack auf nächstes Jahr! 2018 werden in Yverdon die Prospekte für die EUROPA-Challenge – Saison 2019 !! verteilt. Am 9. Dezember 2018 wird hier der letzte Wettkampf der kommenden Challenge-Serie ausgetragen. Aber erst einmal die besten Ergebnisse von 2017:171203 TOPERG SWZ171203 YverdonSchulze, K.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Sieger: Nr. 7, Justin Bournier und Nr. 21, Kathrin Schulze

…es war eine schöne Zeit. Sich nicht erklären müssen. Jedem der wollte, erzählen, was gemeint sein könnte und wasHandschlag wer wie wann wem gesagt hat…! Und warum? Immer die Erklärungen. UND DANN HAT “MAN” ES DOCH GAR NICHT GEWUSST…? Dann hätte man doch gaaaanz anders reagiert. Aus dieser Schutzfunktion, Eigenes festzuschreiben, Erlebtes zu interpretieren, Erstaunliches festzuhalten und Bedrohliches zu entlarven, Unwissenden zu helfen und Wißbegierigen eine Plattform zu geben, ist hier etwas entstanden. Was wohl viele nicht missen möchten oder?

Das Ziel war etwas anderes! Den “Laden” mit Hilfe des Deutschen Geherpokal zusammen halten. Jedoch siegte Eigeninteresse über Familienzusammenhalt! Das Hauptziel ist nicht erreicht, das erfüllt mich mit Traurigkeit. Die wenigen Verursacher wissen, was gemeint ist. Und sie wußten auch, dass ich mich mich dem Oberbegriff “Von acht bis achtzig” selbst massakriere, immer weiter mache, obwohl ich schon 2012 einen Schlußstrich hätte ziehen sollen…! So konnte man damit (mit der Idee) nur weiter Vorteile ziehenRespekt – kopieren, ohne entgegen kommen zu müssen, ohne Kompromisse, ohne Verständigung. Seit 2004 war es mit der “Generation des gegenseitiger Respekts” leider vorbei. Aber, immer wohl wissend, die Idee ist toll… und wahrscheinlich alternativlos? Also…, los, auf zum Kopieren, für eigenes “Überleben”! Das Ganze ist nun SOOO! vorbei. Lange genug gewartet.

So gibt es hier einen Abschied mit nur wenig “DANKESCHÖN”! Außer für die treuen Leser und die wenigen echten Helfer und Unterstützer des “alten Systems”. Auf Wiedersehen!

Auf Wiedersehen im neuen Gewand. Dabei wird der DEUTSCHE GEHERPOKAL zukünftig nicht mehr in “EIGENVERANTWORTUNG” auftreten. Die Zukunft liegt in unserem Service. Wir brauchen uns nicht mehr zu profilieren. Mit fast 50 Jahren Gehsport ist der wesentliche Teil des Engagements getan. Unser Wissen, Können und die nun etwas weniger gewordene Schaffenskraft stellen wir zukünftig als “SERVICE” zur Verfügung. Der gerne gebraucht und benutzt werden darf… Mit dem Gehsportnetzwerk ist eine Institution gefunden, die einige, nicht alle, Traditionen und Möglichkeiten des GEHERPOKAL weiter nutzen und auch prägen möchte. Für 2018 können wir da schon die DEUTSCHEN MASTERS und eine LIGA DER REGIONEN als neue Ideen der Traditionalisten im GSN präsentieren. Dazu aber mehr im GSN-Blog. Nach dem Umstellen und unserem neuen Format werden wir zum Teil dann auch davon berichten. Bleibt schön neugierig.

ABER DAS IST DANN SCHON DAS NEUE…

Gelassenheit

    Danke und Tschüß!

Dynamo gegen ASK! Welch Kampf, Rituale und Segen für den Leistungssport auf höchstem Niveau, wie viele Geschichten ranken sich bis heute um viele damaligen Pionierleistungen…, Protagonisten von einst unter Obhut von Pulsnitzer Lebkuchen, trafen sich zum Erzählen aus alten Zeiten im Offizierscasino der Luftstreitkräfte (vor 50 Jahren NVA) in Königsbrück:171128 Rückblick OlympiaheldenVon links: Peter Frenkel, Christoph Höhne, Hans Georg Reimann und Dr. Hans-Joachim Pathus, die “Dynamos” im Sandwich des Armeesportvereins!

Viele Geschichten wurden erzählt, einige z.T. in der Sächsischen Zeitung präsentiert: