1508 Lyon01CGRÜNE WEIHNACHT…. überall. Manch einer denkt sich: “Hamm die´n Knall?

Überall ist NICHTS in Weiss zu seh´n! Dafür kann man ins Gelände GEHEN !

In diesem Sinne wünsche ich allen Gehern auch eine gute Vorbereitung auf 2016.

 

Viel Erfolg und liebe Grüße, Euer Udo Schaeffer

Anfang des Neuen Jahres ist die Zeit der Landesmeisterschaften in der Halle. Uns liegen eine Reihe von Ausschreibungen vor. Über die Interessanteste möchten wir hier und heute – noch vor Weihnachten – schnell berichten!

160116 Karlsruhe

 

 

Kurzfristig wurden in Karlsruhe für die Geher am 16. Januar noch Süddeutsche Meisterschaften in der Halle mit in das Programm aufgenommen. Aber bitte unbedingt auch die Normen im Interesse der Sportlichkeit beachten!

Und wie bereits bekannt, finden an dem Tag auch die Badischen Meisterschaften Gehen der Senioren in der Halle statt. Was lag da näher, auch nach Startmöglichkeiten für Gäste zu fragen? In der letzten Zeit ist das ja nicht mehr unmöglich. So gab es auch hier diese tolle Entscheidung.

Das “JA” allerdings mit einem kleinen Vorbehalt wegen begrenztem Einlass in die EUROPAHALLE aus brandschutztechnischen Gründen. Nach Meldeschluss am 11. Januar per Mail: gs@blv-online.de an die Geschäftsstelle erfolgt die definitive Zusage erst am 12. Januar, ebenfalls per Mail.

160116 Karlsruhe SenVielen Dank an die Geschäftsstellenleiterin, Mareike Röder, zur klaren, schnellen Antwort!

160111 Meldung KarlsruheSchnell überlegen! Ist das interessant? Fehlt mir noch die Norm zur DM in Erfurt? Und dann?

Karlsruhe, Europahalle

 

Vielleicht ergeben sich daraus noch sportlich interessantere, schönre Wettbewerbe? Wir sind gespannt und werden berichten.

Jedoch jetzt ist erst einmal Pause!

32 Geher/-innen und 7 Walker erreichten beim “Coupe de Noel” in Yverdon-les-Bains, Schweiz, am 13.12. über 10km bei winterlichen Temperaturen das Ziel. Mit diesem Bericht sind wir mit all unseren Themen nun wieder aktuell mit dabei.

Coupe du Noël Yverdon 2015

Trotz empfindlicher Temperaturen konnte man in zufriedene Gesichter schauen, so manches Lächeln entdecken. Traditionell findet am zweiten Dezember-Sonntag dieser gut besuchte 10km-Wettkampf in der Schweiz statt. Sieger wurde der für CM Cour Lausanne startende Manuel da Silva. Der 37-Jährige bewältigte die Strecke in 43:36min. (105 Punkte). Meist zusammen mit Come Martin aus Annecy, der 43:38min. schaffte. Dann ein großes Loch.

Coupe du Noël Yverdon 2015Immer wieder tauchten in Gruppen die Athleten aus dem Nebel auf. Zwischen 52 Minuten und 1:10h war an dem Tag für jeden etwas dabei.

151213 Yverdon 3

Foto: Mit Kathrin Schulze war auf dem interessanten Kurs auch eine Deutsche mit dabei.

Die beste Frau, Kathrin Schulze, IAC Innsbruck, konnte sich als Gesamt-Dritte in 51:42min. gegen Patrick Bonvarlet (1960!, M55), der 51:56min. erreichte, durchsetzen. Unbedingt noch zu erwähnen: Zwei Seniorenleistungen, Gerard Perez (1951, M60) 53:51min. = 101 P. und Heidi Maeder (1943, W70) 1:05:06h = 104 Punkte und ein ganz junger Jugendlicher, Nathan Bonzon (2000, M15) 53:46min. = 91 Punkte.

Das vollständige Protokoll findet ihr hier: —>   151213 Yverdon

Die Witterungsverhältnisse in Yverdon störten die Stimmung der Starter am 2. Advent nicht !

151213 Yverdon 4Viel gute Laune und Lust auf mehr an diesem Tag, das wird angesichts dieses Bildes vom Aufwärmplatz nun hier verbreitet! Auch diese Mutter, Kathrin Schulze und ihre Tochter sind davon infiziert! Später war beim Töchterchen davon weniger vorhanden, da sie leider (noch) nicht mitmachen durfte.

Doch nun zum Sportlichen an diesem Tag:

Coupe du Noël Yverdon 2015Da taucht sie aus dem Nebel auf! Trotz Temperaturen um O Grad gab es für Kathrin Schulze (hier IAC Innsbruck) mit 51:42min. beim Weihnachts-Gehen in Yverdon, Schweiz, über 10km einen guten Auftakt in die neue Saison. Weiter so.

In Erfurt hatte es am 14.11. schon einen versöhnlichen Jahresabschluß für Kathrin gegeben. Sie schaffte mit guten 14:47,6min. über 3000m die Norm für die Deutschen Meisterschaften in der Halle.

Damit gehört die hier in Deutschland für den ASV Erfurt (auch Ausrichter der Senioren-Meisterschaften am 14. Februar in Erfurt) startende Athletin zu den Kandidatinnen für eine Doppelwertung des Wettkampfes. Denn! Bei Meldung für beide Wettbewerbe – nun endlich erstmals so in der Halle angewendet – kann sie auch 2x um die Medaillen kämpfen: bei den Frauen und erstmals in der W35! Wir drücken die Daumen.

Am 13.12. gab es im fernen Melbourne, Australien, 50km-Meisterschaften, dieevan-dunfeeoffen ausgetragen wurden.

ORIGINAL, siehe Bild: Canadian race walker Evan Dunfee lowered the national 50k mark by over four minutes in racing to victory at the Australian Road Walking Championships in Melbourne, Australia. (Felipe Dana/Associated Press)

Bei seinem Sieg verbesserte der Kanadier Evan Dunfee den Landesrekord über 50km aus dem Jahr 1981! um über 4 Minuten. Weit dahinter, trotzdem stark, zwei Pärchen! Chris Ericksen, Australien, setzte sich knapp mit 3:54.10h zu 3:54:12h gegen Marc Mundell, Südafrika, durch. Nicht ganz so knapp machte es Brendon Reading gegen Ian Rayson, beide Australien, mit 3:55:03h zu 3:55:17h. Inaki Gomez, Kanada, wurde nur 6. in 4:04h.

Über 20km Mä schaffte Quentin Rew, Neuseeland, 1:22:58h. Bei den Frauen siegte Regan Lamble, Australien mit 1:30:45h. Rachel Talent wurde hier nur Vierte in 1:34h. Über die Hälfte der Distanz W U20 schaffte Zoe Munt 47:11min. Spannung und viel Qualität gab´s bei der M U20: Taylor Jones 42:48min, vor Kyle Swan 43:01min. & Adam Garganis 43:03min.!

Die Zeitschrift der IG Metall veröffentlichte vor Kurzem ein Interwiev mit Frank Knäringer

0803 Cl-Fe WMaus Esslingen. Ausgabe Dezember 2015. Anlaß für uns, Frank einen Text zu widmen. Auf dem Foto anbei sehen wir ihn bei der WM 2008 in Clermont-Ferrand mit Startnummer 172. Frank ist seit 50 Jahren Geher, die erste 50. Die Zweite spielt auf seine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft. Da stellte sich im Laufe des Interwievs heraus, Frank, war sein ganzes Leben mit Herz und Seele aktives Gewerkschaftsmitglied, schon 61 Jahre. Die Zweite 50 bezieht sich also nur auf die IG Metall.

Im Februar wird Frank 80 Jahre. Wenn er gesund bleibt, wird er auch in Ancona und in Portugal an den Start gehen. Immer in Familie, an seiner Seite seine Frau, die lange Jahre zusammen mit ihm auch aktiv war und wenn es beruflich klappt auch mit der Tochter!

In Familie aktiv. Auch beim Sportabzeichen. Barbara Primas hat e da schon auf 21x Gold gebracht. Und Frank? Hier ist die dritte 50 versteckt! Denn Frank hat es da schon auf 50x Gold gebracht. Zurück zum Gehen.

Nach der Wende wurde die Familie Knäringer zum intensivsten Botschafter in Sachen Gehsport von West nach Ost! Wurde bei zahllosen Gehsport-Wettkämpfen gesichtet: Bei der Traditionswertung des Deutschen Geherpokal haben es Barbara auf 111 Wettkämpfe, Franks Frau auf 206 (4.Platz gesamt seit 1990!) und Frank auf 271 Wettkämpfe (2.Platz gesamt) geschafft. Respekt! Und so kommt es auch nicht von ungefähr, wenn Frank aktuell schreibt: “Udo, Du hast Neider, ja, aber auch viele Freunde. Familie Knäringer zählt dazu. Danke für die viele Arbeit. Denn Dank bekommst Du ja nicht viel. Wir hoffen, Du bleibst uns 2016 erhalten? Wir lesen immer Deine Berichte. Oft schaue ich auf unsere Pokale, gerade ab 1991! Es war eine schöne Zeit. Leider gibt es das nicht mehr. Wir freuen uns schon auf Erfurt und ein Wiedersehen. Liebe Grüße, schöne Weihnachtszeit.”

So auch dieses Mal! Es geht gleich zweimal um die Punktliste 2015! Zum 1.) hat sich unser holländischer Sportfreund Han Heeze gemeldet und in der aktuellen Punkttabelle einen

150905 Veenendaal, Start 3000m2Fehler bei den 10km gefunden. Han Heeze! Der sich seit Jahren auch schon mit Wertungen beschäftigt. Respekt.

Zum Bild: Ein Start in Veenendaal zum Sprintermehrkampf der Geher 2015. 2016 mit der Meile! steht der Termin schon fest: 10. September! Das könnte ein nächstes Projekt werden: Die Meile kommt in die Punktliste!

2) Im November wurde die neue Punktliste bereits um das Projekt 15km ergänzt: Die Eisenberger Mühltalliste! Hier findet am 19. März 2016 ein Gehsport-Wettkampf mit dieser Streckelänge statt. Aber dazu später mehr… Denn da haben wir Einiges vor. Treffen, feiern, 35 Jahre GP, 40 Jahre Punktliste und Gehwettbewerbe wie vor 40 Jahren, nicht im 1km-Rundenkarussell. Unsere 15km-Meisterschaft! Aber hier erst einmal die “neuen Gesichter” der Geherpokal-Punktliste.

Die Eisenberger Mühltalliste: -–> 15km Gehen

und geändert nur auf Seite 4: –> 10km Gehen, rechte Zeile, Zeiten  NEU!

Schaut bitte auch mal drüber! Freue mich über jeden Hinweis. Jede Hilfe ist Gold wert.

Was haben beide gemeinsam! Die bekannten Eishockeyspieler und unsere Lea wurden “Sportler des Jahres” in der Großstadt! und Landeshauptstadt des bevölkerungsreichsten

150613 Düdf23Landes NRW! Fünf DM – Titel in einem Jahr machen es möglich. Auf dem Bild, Bahn-DM bei ihr “zu Hause” in Düsseldorf, ganz oben auf dem Podest!

Zwar alles schon auf anderen Seiten gelesen. Wir wurden aber darum gebeten, es auch zu veröffentlichen. Was wir hiermit gerne tun:

“Hallo Herr Schaeffer, da Sie auf Ihrer Seite auch immer einen Blick auf das Geschehen rund um das Gehen werfen, mit Lea Dederichs (5-fache Geh-Meisterin 2015 des ART Düsseldorf) wurde am 26.11.2015 erstmalig eine junge Geherin (20 Jahre alt) als “Düsseldorfs Sportlerin des Jahres 2015″ ausgezeichnet und die Disziplin Gehen und der unermüdliche Einsatz von Aina Mikrikow -Warnt auch endlich mal angemessen im Sportgeschehen Düsseldorfs gewürdigt. Mehr Infos finden Sie auf: http://www.sportlerwahl-duesseldorf.de/sportler-des-jahres-r%C3%BCckblick/sportler-des-jahres-2015/?id=36910  Schöne Grüße, Achim Böhler.” Gratulation, da schließen wir uns doch sehr gerne an!